AMD-APUs im Wandel der Zeit: Brazos | E350

Artikel-Index:

Technische Daten

Name E350
Code짯na짯me Zaca짯te
Archi짯tek짯tur Bob짯cat
Ker짯ne / Threads 2 / 2
CPU-Takt 1600 MHz
L1$ (I/D) 32/32 kB
L2$ 512 kB
Asso짯zia짯tiv 16x
Pipe짯line 13 Stu짯fen
FPU 80 Bit
GPU HD 6310
Shader 80
GPU-Takt 492 MHz
IMC 1x DDR3-1066
PCIe 4x 2.0
Video짯be짯schleu짯ni짯gung UVD 3
Fer짯ti짯gung 40 nm Bulk @TSMC
V멌ore 1,25 1,35 V
TDP 18 W
Quel짯le CPU-World

Der L2-Cache lief im Bob짯cat noch mit hal짯ben Takt. Den짯noch woll짯te AMD 90% der Rechen짯leis짯tung eines K10-Kerns errei짯chen wel짯cher im Deneb wer짯kel짯te und bei uns intern auch ger짯ne K10.5 genannt wur짯de. Neben einer zus채tz짯li짯chen Pipe짯line짯stu짯fe (CPU-World gibt sogar 15 Stu짯fen an, wir haben nur 13 gez채hlt) wur짯de aber erst짯mal die auto짯ma짯ti짯sche Lay짯out짯soft짯ware EDA ver짯wen짯det, die zuvor nur bei GPUs ange짯wen짯det wur짯de und von ATI kam. Damit wur짯de Platz ein짯ge짯spart, der Schritt ging aller짯dings zu Kos짯ten der Takt짯ra짯ten. Auch heu짯te setzt AMD die짯ses Tool noch ein, hat es aber inzwi짯schen deut짯lich wei짯ter짯ent짯wi짯ckelt. Die TDP von nur 18 W war damals ein rie짯si짯ger Schritt. Intels Ein짯kern-Atom kam mit 7 W, der Zwei짯ker짯ner mit 15 W aus, brauch짯te aber noch einen Chip짯satz UND eine GPU. Man gab sich daher nicht zu Unrecht zuver짯sicht짯lich Intel im Net짯book-Boom angrei짯fen zu k철nnen.