AMD APUs im Wandel der Zeit: Llano | A8-3870K

Artikel-Index:

Benchmark: AIDA64

Mit AIDA64 haben wir einen Bench­mark gefun­den, der alle Befehls­satz­er­wei­te­run­gen moder­ner Pro­zes­so­ren nutzt. Damit ist gewähr­leis­tet, dass alle APUs ihr gan­zes Poten­ti­al an CPU-Leis­tung dar­bie­ten kön­nen. Für die­se Test­rei­he ver­wen­den wir die Ver­si­on 6.10.5200

Die theo­re­ti­sche Leis­tung der zwei­ten APU-Serie mach­te einen gewal­ti­gen Sprung, wie man an dem oben­ste­hen­den Dia­gramm zwei­fel­los erken­nen kann. Das Spei­cher­in­ter­face ist drei bis vier mal so schnell und hat dabei auch noch eine gerin­ge­re Latenz. Das ist nicht allein mit dem dop­pelt so brei­ten Inter­face und höhe­rem Takt zu erklä­ren. Dass die x86-Ein­hei­ten hin­ge­gen deut­lich schnel­ler sind war zu erwar­ten. Mehr als dop­pel­ter Takt und dop­pelt so vie­le Ker­ne soll­ten sich deut­lich wider­spie­geln. AMD hat­te für Bra­zos 90% der Rechen­leis­tung eines K10-Kerns ver­spro­chen, hier ste­hen nun bei­de direkt gegen­über. Wir haben hier­für eine Aus­wer­tung in Tabel­len­form vor­ge­nom­men.

AIDA-Teil­ergeb­nis Ver­hält­nis A8-3870K zu E‑350 Takt- und Kern­no­miert
CPU-Queen 104,1 %
CPU Pho­to­Wor­xx 106,0 %
CPU AES 86,0 %
CPU Hash 79,7 %
FPU Julia 54,8 %
FPU Man­del 48,0 %
FPU Sin­Ju­lia 120,1 %
FP32 Ray-Trace 52,3 %
FP64 Ray-Trace 57,0 %

Je nach Anwen­dungs­fall pass­te AMDs Aus­sa­ge recht gut. Das effi­zi­en­te Bob­cat-Design kann bei Inte­ger-Code ganz gut mit­hal­ten. Bei FPU-Anwen­dun­gen ist die Leis­tung aber im Ver­gleich deut­lich schlech­ter.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen