APU13: HSA-Software-Stack frühestens ab zweitem Quartal 2014 für AMDs Kaveri APU verfügbar

Artikel-Index:

Einer der wich­tigs­ten Fak­to­ren, die bei “Kave­ri” über des­sen kom­mer­zi­el­len Erfolg mit­ent­schei­den wer­den, ist die recht­zei­ti­ge Ver­füg­bar­keit des HSA-Soft­ware-Stacks. Denn ohne die­se Com­pi­ler-Infra­struk­tur kann die HSA-APU ihre neu­en Fähig­kei­ten nicht rich­tig aus­spie­len. Auf Sei­ten des Betriebs­sys­tems setzt HSA offen­bar ledig­lich die Unter­stüt­zung von AMDs I/O‑Virtualisierungslösung IOMMU in der Ver­si­on v2.5 vor­aus, wes­halb AMD hier­für bereits ent­spre­chen­de Patches in den Linux-Ker­nel inte­griert hat. Wie es bei den Betriebs­sys­te­men von Micro­soft aus­sieht, ist nicht gänz­lich klar. Ange­sichts des­sen, dass die Ent­wick­lung des APP SDKs für Win­dows XP bereits vor eini­ger Zeit voll­stän­dig ein­ge­stellt wur­de und die aktu­el­len Cata­lyst-Trei­ber auch nicht mehr für Win­dows Vis­ta getes­tet wer­den, scheint eine Unter­stüt­zung zumin­dest ab Win­dows 7 sowie den kor­re­spon­die­ren­den Ver­sio­nen von Win­dows Ser­ver möglich.

Auf der Ent­wick­ler­kon­fe­renz APU13 wur­de in dem Vor­trag über die HSA-Com­pi­ler-Tech­no­lo­gie die nach­fol­gen­de Folie gezeigt, auf der erst­mals kon­kre­te­re Daten zum ange­dach­ten Fahr­plan genannt wer­den. Dem­nach wird der HSA-Soft­ware-Stack vor­aus­sicht­lich erst im zwei­ten Quar­tal 2014 ver­füg­bar – also gera­de recht­zei­tig zur Vor­stel­lung der HSA-Ser­ver-APU “Ber­lin”. Ein zwei­ter Release ist dann für das ers­te Quar­tal 2015 geplant, mit dem dann auch der neue Stan­dard Open­CL 2.0 voll­stän­dig unter­stützt wer­den soll.

Irri­tie­rend ist aller­dings, dass auf einer spä­te­ren Folie mit der Zusam­men­fas­sung des Vor­trags von einem “Con­trol­led Alpha Release” des ers­ten HSA-Com­pi­lers die Spra­che ist. An kei­ner ande­ren Stel­le steht etwas von einer Alpha-Ver­si­on. Han­delt es sich bei dem geplan­ten Release in im zwei­ten Quar­tal also nur um eine öffent­li­che Test­ver­si­on? Ande­rer­seits könn­te die Alpha-Ver­si­on auch mit der für Anfang 2014 ange­peil­ten Ver­füg­bar­keit der HSA-Enwick­ler­platt­for­men zusammenfallen.

Das ist aber zunächst eine Inter­pre­ta­ti­on der bei­den Foli­en, denn lei­der ist das zuge­hö­ri­ge Video von der APU13 noch immer nicht abruf­bar. Zudem ist anzu­mer­ken, dass AMD bei den Soft­ware­pla­nun­gen nicht gänz­lich frei han­deln kann, weil ins­be­son­de­re die Abstim­mung über die Spe­zi­fi­ka­ti­on der HSA-Lauf­zeit­um­ge­bung von der HSA Foun­da­ti­on abge­schlos­sen sein müs­sen, bevor die Com­pi­ler und ande­re wich­ti­ge Tools fer­tig­ge­stellt wer­den kön­nen. Aber eben die­se Spe­zi­fi­ka­ti­on ist noch nicht fina­li­siert wor­den. Ent­spre­chend kann es durch­aus noch zu Ver­zö­ge­run­gen kommen.

Alle Foli­en von der Prä­sen­ta­ti­on zur HSA-Com­pi­ler-Tech­no­lo­gie fin­det Ihr auf der zwei­ten Sei­te.

Quel­le: APU365