Grafikkartenmarktanteil von AMD ist weiterhin r체ckl채ufig

Im abge짯lau짯fe짯nen vier짯ten Quar짯tal 2013 sind laut den Markt짯for짯schern von Jon Ped짯die Rese짯arch (JPR) gegen짯체ber dem Vor짯quar짯tal 1,6 % mehr Gra짯fik짯kar짯ten aus짯ge짯lie짯fert wor짯den. Im Jah짯res짯ver짯gleich konn짯te im vier짯ten Qua짯tal gar ein Wachs짯tum bei den St체ck짯zah짯len von 2,0 % regis짯triert wer짯den. Ins짯ge짯samt haben die Her짯stel짯ler im Jahr 2013 1,6 Mil짯lio짯nen Gra짯fik짯chips weni짯ger aus짯ge짯lie짯fert als im Vor짯jahr. Damit ent짯wi짯ckel짯te sich der Gra짯fik짯kar짯ten짯markt bes짯ser als der PC-Markt, wo die St체ck짯zah짯len gegen짯체ber dem Vor짯jahr um 8,5 % ein짯ge짯bro짯chen sind. JPR z채hlt dabei s채mt짯li짯che Gra짯fik짯chips, egal ob sie als dis짯kre짯te Gra짯fik짯kar짯te ver짯baut wer짯den oder bereits in einem Chip짯satz inte짯griert sind. Zudem flie짯횩en auch s채mt짯li짯che CPUs mit inte짯grier짯ter Gra짯fik짯ein짯heit ein, wie sie von Intel und AMD (APUs) bereits seit eini짯ger Zeit ange짯bo짯ten wer짯den. Die Kon짯so짯len-APUs, wel짯che AMD f체r die Micro짯soft Xbox One und Sony Play짯Sta짯ti짯on 4 pro짯du짯zie짯ren l채sst, sind in den Zah짯len von JPR nicht ber체cksichtigt.

JPR-GPU-4Q13-01
Ver짯tei짯lung der Gra짯fik짯kar짯ten짯markt짯an짯tei짯le im 4Q13 laut JPR

AMD konn짯te gegen짯체ber dem drit짯ten Quar짯tal 2013 sei짯ne Aus짯lie짯fe짯run짯gen von Desk짯top-APUs noch짯mals deut짯lich um 15 % erh철짯hen, was aller짯dings erneut von weg짯bre짯chen짯den St체ck짯zah짯len im Note짯book짯markt (-26,7 %) 체ber짯schat짯tet wur짯de. Auch bei den dedi짯zier짯ten Gra짯fik짯kar짯ten konn짯ten zwar 1,8 % h철he짯ren St체ck짯zah짯len im Desk짯top짯markt abge짯setzt wer짯den, jedoch schrumpf짯ten auch hier die Ver짯k채u짯fe im Note짯book짯markt um 6,7 %. Ins짯ge짯samt san짯ken die St체ck짯zah짯len um 10,4 % gegen짯체ber dem Vor짯quar짯tal. JPR macht hier짯f체r in ers짯te Linie ver짯ant짯wort짯lich, dass AMD sei짯ne neu짯en Pro짯duk짯te zu sp채t f체r den Note짯book-Zyklus bereitstellte.

Intel hat hin짯ge짯gen im Ver짯gleich zu 3Q13 sowohl im Desk짯top- (+5,2 %) als auch Note짯book짯markt (+5,1 %) zuge짯legt. Und auch NVIDIA konn짯te 3,6 % mehr dedi짯zier짯te Desk짯top-Gra짯fik짯kar짯ten und 3,2 % mehr dedi짯zier짯te Note짯book-Gra짯fik짯kar짯ten ver짯kau짯fen, was ins짯ge짯samt ein Wachs짯tum von 3,4 % ergibt. Erstaun짯lich ist, dass laut JPR bei Intel mitt짯ler짯wei짯le 99 % der aus짯ge짯lie짯fer짯ten Pro짯zes짯so짯ren (ohne Ser짯ver짯markt) APUs sind, w채h짯rend AMD hier erst bei 67 % liegt. Zudem ver짯wei짯sen die Markt짯for짯scher dar짯auf, dass AMD noch immer Chip짯s채t짯ze mit inte짯grier짯ter Gra짯fik짯ein짯heit verkauft.

JPR-GPU-4Q13-02
Ver짯tei짯lung der Gra짯fik짯kar짯ten짯markt짯an짯tei짯le seit 2006 laut JPR

Genaue짯re Zah짯len zum Markt f체r dedi짯zier짯te Gra짯fik짯l철짯sun짯gen lie짯fert JPR noch nicht. Aller짯dings sol짯len hier die Aus짯lie짯fe짯run짯gen um 1,5 % gegen짯체ber dem Vor짯quar짯tal gewa짯chen und im Ver짯gleich zum sel짯ben Quar짯tal ein Jahr zuvor um 2,4 % geschrumpft sein. Der Aus짯blick sei hier sta짯bil: Bis 2017 wird ledig짯lich mit einem R체ck짯gang von 1,3 % gerechnet.

Quel짯le: Pres짯se짯mit짯tei짯lung