Ryzen SR5 mit 8C/8T statt 6C/12T?

Am 28. Febru­ar ist es so weit, dann soll AMD sei­ne neu­en Ryzen-Pro­zes­so­ren auf die Hard­ware-Welt los­las­sen. 8 Ker­ne, 16 Threads dank SMT, 3,6 GHz Basis- und 4,0 GHz Tur­bo-Takt­ra­ten und nichts weni­ger als die Erwar­tungs­hal­tung, dass sie es mit den Intel-Top­mo­del­len auf­neh­men kön­nen. Die­se hat AMD selbst geschürt, das macht sich bei­spiels­wei­se in einer aktu­el­len Umfra­ge unse­rer Part­ner­sei­te 3DCenter bemerkbar:

Doch dass so ein Geschoss kein 99-EUR-Schnäpp­chen wer­den wird, ver­steht sich von selbst. Die letz­ten Gerüch­te gehen von Prei­sen zwi­schen 580 und 720 US-Dol­lar aus. Das wäre immer noch güns­tig im Ver­gleich dazu, was Intel für sei­nen i7-6900K auf­ruft, den­noch blie­be die­ses Modell auf die Enthu­si­as­ten-Nische beschränkt.

Umsatz wird AMD nicht mit dem Leucht­turm-Modell machen – das ist nur gut für’s Image – son­dern mit den güns­ti­ge­ren Main­stream-Model­len. So will die Gerüch­te­kü­che von drei Modell­rei­hen wis­sen: SR7, SR5 und SR3, deren Namen sich offen­kun­dig nach dem Intel-Bezeich­nungs­sche­ma i7, i5 und i3 rich­ten. Bis­her ging man davon aus, dass es sich beim SR7 um den Voll­aus­bau mit zwei CCXs (CPU Com­plex) han­deln wird, also mit 8 Ker­nen samt SMT, was in 16 Threads resul­tiert. SR5 soll­te die ers­te teil­de­ak­ti­vier­te Vari­an­te sein mit 6 Ker­nen und 12 Threads und SR3 ein Quad-Core mit 8 Threads, wobei sich die “Gelehr­ten” noch strei­ten, wie AMD den Quad-Core am bes­ten rea­li­sie­ren soll­te; mit einer eige­nen Mas­ke mit nur einem CCX oder durch Deak­ti­vie­ren der Hälf­te der Ein­hei­ten eines SR7.

Eine tai­wa­ne­si­sche Web­sei­te namens zolkorn.com will nun jedoch her­aus­ge­fun­den haben, dass der SR5 kein Six­core-Modell mit 12 Threads wer­den wird, son­dern ein Acht­ker­ner mit deak­ti­vier­tem SMT. Die Modell­pa­let­te soll dem­nach so aussehen:

Damit wür­de AMD die Vor­ge­hens­wei­se bei Intel über­neh­men, nur auf höhe­rem Niveau. Dort ist der Desk­top-i7 ein Quad-Core mit SMT, der i5 in der Regel ein Quad-Core ohne SMT und der i3 ein Dual-Core mit SMT. Die Vari­an­te mit 6C/12T dage­gen wür­de der Vor­ge­hens­wei­se bei der Bull­do­zer-Markt­ein­füh­rung ent­spre­chen. Damals gab es 4M/8T, 3M/6T und 2M/4T. Bei­des hat Vor- und Nach­tei­le. In gut einem Monat wer­den wir ver­mut­lich wis­sen, wel­che Vari­an­te stimmt – viel­leicht sogar beide?