Die neue Basis für unsere mITX-Gehäusetests: MSIs FM2-A75IA-E53

Artikel-Index:

Cinebench R10 & R11.5

Cine­bench ist der zu MAXONs Cine­ma 4D pas­sen­de Bench­mark, wie man schon leicht am Namen erken­nen kann. Es ist ähn­lich wie Auto­desks Maya varia­bel für vie­le Berei­che ein­setz­bar. Es reicht von der rei­nen Model­la­ge eines Objekts bis hin zur Ani­ma­ti­on gan­zer Fil­me. Dabei ist sowohl die CPU von ent­schei­den­der Bedeu­tung als auch die GPU mit ihrer OpenGL-Leistung.

 


Die Sin­gle-Threa­ded-Leis­tung legt 24 % ober­halb des Ath­lon II X2 240e. Das ent­spricht in etwa dem Takt­vor­sprung, den die A10-5700-APU vor­wei­sen kann. Wer­den meh­re­re Rechen­ker­ne für die Berech­nun­gen genutzt, kann sich das CMT-Kon­zept dann deut­lich von unse­rer alten Test-Platt­form abset­zen. Der OpenGL-Bench­mark ist an die­ser Stel­le knapp 30 % schnel­ler als mit der Ath­lon-II-CPU an Bord.

 


Kom­men wir zur aktu­el­len Ver­si­on von Cine­bench, der Ver­si­on 11.5. Das Bewer­tungs­sys­tem hat sich an die­ser Stel­le etwas geän­dert. Anstatt sowohl die Sin­gle- als auch Mul­ti­threa­ded-Leis­tung aus­zu­ge­ben, rech­nen hier immer alle akti­ven CPU-Ker­ne. Beim OpenGL-Test wur­de eben­so ein wenig Hand ange­legt. Anstatt ein Punk­te­sys­tem zu ver­wen­den, spre­chen wir fol­gend von rea­len Bild­ra­ten einer Demo-Sequenz.
Gegen­über dem ASUS F2A85‑M PRO aus unse­rem Launch-Arti­kel der zwei­ten Genera­ti­on der A‑Se­rie-APUs muss sich das MSI FM2-A75IA-E53 mini­mal geschla­gen geben. 3,04 gegen­über 3,02 Punk­te beim Cine­bench R11.5 ste­hen zu Buche. Eben­falls beim OpenGL-Test sehen wir, dass wir aktu­ell mit 34,6 den 38,2 fps des ASUS-Main­boards ein wenig hin­ter­her­hin­ken. Das kann schon allei­ne am unter­schied­li­chen Trei­ber lie­gen, der bei APUs zum Ein­satz kommt.
Im Ver­gleich mit unse­rer älte­ren mITX-Test­platt­form auf Basis des Ath­lon II X2 240e sehen wir fast die dop­pel­te Leis­tung. Ledig­lich bei der 3D-Leis­tung kann die ange­grau­te AMD Rade­on HD 5570 mit­hal­ten bzw. sogar noch höhe­re Wer­te liefern.