Eckdaten von Zen 3 Vermeer-Engineering-Samples durchgesickert

In der zwei짯ten Jah짯res짯h채lf짯te 2020 hat AMD die Markt짯ein짯f체h짯rung der neu짯en Desk짯top-Pro짯zes짯so짯ren mit Code짯na짯men 쏺er짯meer auf der Road짯map ste짯hen. Ver짯meer basiert auf der Zen-3-Archi짯tek짯tur und wird unter dem Mar짯ken짯na짯men Ryzen 4000 lau짯fen. Mitt짯ler짯wei짯le sind anschei짯nend Engi짯nee짯ring-Samples mit A0-Step짯ping in Umlauf, denn die Leaks zu Ver짯meer neh짯men zu. So hat Igor셲 Lab ein paar der glaub짯haf짯tes짯ten Leaks aus ver짯schie짯de짯nen Quel짯len in einem Arti짯kel zusammengetragen.

Beson짯ders inter짯es짯sant sind die wohl aus einem BIOS extra짯hier짯ten OPNs diver짯ser Engi짯nee짯ring-Samples, die R체ck짯schl체s짯se auf die Anzahl der Ker짯ne, der Threads und vor allem der Takt짯ra짯ten zulas짯sen. So sind die A0-Samples offen짯bar in fol짯gen짯den Kon짯fi짯gu짯ra짯tio짯nen in Umlauf:

Name: Ver짯meer (VMR)
Fami짯ly: 19h
Models: 20h-2Fh
CPUID: 0xa20f00

OPN 1: 100000000063-07_46/40_N
OPN 2: 100000000063-08_46/40_Y
OPN 3: 100000000063-23_44/38_N
Revi짯si짯on: A0
Cores: 8
Threads: 16

OPN 1: 100000000059-14_46/37_Y
OPN 2: 100000000059-15_46/37_N
Revi짯si짯on: A0
Cores: 16
Threads: 32

Die 4,0 GHz Basis- und 4,6 GHz Tur짯bo짯takt beim Acht-Kern-Pro짯zes짯sor gel짯ten nat체r짯lich nur f체r das Engi짯nee짯ring-Sam짯ple. Die fina짯len Wer짯te k철n짯nen sich davon unter짯schei짯den. Es ist aber mit Sicher짯heit kein schlech짯tes Zei짯chen, dass schon die Engi짯nee짯ring Samples h철he짯re Takt짯ra짯ten auf짯wei짯sen als die End짯pro짯duk짯te der Vorg채nger-Generation.

Zudem hat AMD bereits vor eini짯ger Zeit bekannt gege짯ben, dass Zen 3 eine neue Archi짯tek짯tur wer짯den wird. So soll etwa der inter짯ne CCX-Auf짯bau umge짯krem짯pelt wer짯den, sodass die 8 Ker짯ne eines Dies den voll짯st채n짯di짯gen Last-Level-Cache uni짯fied nut짯zen k철n짯nen. Die Zwei짯tei짯lung in 2x 16 MB (Zen 2) bzw. 2x 8 MB (Zen/Zen+) ent짯f채llt. 15 % IPC-Zuwachs sol짯len am Ende her짯aus짯kom짯men. Laut Leaks sol짯len die OEMs, die bereits mit der CPU han짯tie짯ren konn짯ten, noch h철he짯re Zuw채ch짯se in Aus짯sicht gestellt haben. Wenn zus채tz짯lich auch noch die Takt짯ra짯ten stei짯gen, k철nn짯te am Ende ein ansehn짯li짯ches Per짯for짯mance-Plus dabei herauskommen.

Einen Wehr짯muts짯trop짯fen gibt es aller짯dings auch: Ver짯meer soll wohl nicht mehr auf 채lte짯ren Main짯boards der Chip짯satz-Seri짯en 300 oder 400 lauf짯f채짯hig sein, auch wenn der Sockel AM4 bei짯be짯hal짯ten wird. Ger체ch짯ten zufol짯ge soll soll das an ge채n짯der짯ten Lay짯out-Vor짯ga짯ben lie짯gen, die es so bei den alten Pla짯ti짯nen noch nicht gab, wes짯halb ein zuver짯l채s짯si짯ger Betrieb nicht gew채hr짯leis짯tet wer짯den k철nn짯te. Nat체r짯lich ist zum aktu짯el짯len Zeit짯punkt noch alles Spe짯ku짯la짯ti짯on und daher mit Vor짯sicht zu genie횩en.

Update (17:15 Uhr)
AMD rudert zur체ck: Zen 3 doch auch auf 채lte짯ren Mainboards