Ger체cht: AMD Ryzen 4000 쏺ermeer in 5 nm+ statt 7 nm EUV

Der짯zeit 체ber짯schla짯gen sich die Ger체ch짯te zu AMDs kom짯men짯den Pro짯duk짯ten. Der auf kei짯ner Road짯map gef체hr짯te Matis짯se Refresh geis짯tert schon seit eini짯gen Tagen durch den vir짯tu짯el짯len Bl채t짯ter짯wald, da set짯zen Ger체ch짯te aus Tai짯wan heu짯te noch einen drauf: angeb짯lich gab es einen Kurs짯wech짯sel was den kom짯men짯den Desk짯top-Pro짯zes짯sor AMD Ryzen 4000 쏺er짯meer betrifft. Die짯ser soll짯te laut offi짯zi짯el짯ler AMD-Road짯map eigent짯lich Ende 2020 in TSMCs 7몁m-EUV-Her짯stel짯lungs짯ver짯fah짯ren erscheinen.

Nun berich짯tet der Bran짯chen짯dienst Digi짯ti짯mes (hin짯ter einer Bezahl짯schran짯ke, aber nach au횩en getra짯gen durch Reti짯re짯dEn짯gi짯neer), dass es wohl einen Kurs짯wech짯sel gege짯ben habe und AMD den Ryzen 4000 nicht in 7nm+ brin짯gen wird, son짯dern im eben짯falls von TSMC im Herbst anste짯hen짯den 5nm+ Her짯stel짯lungs짯ver짯fah짯ren.

Was dran ist an dem Ger체cht, muss abge짯war짯tet wer짯den. Der짯zeit ist Digi짯ti짯mes die ein짯zi짯ge Quel짯le, von AMD offi짯zi짯ell gibt es dazu noch kein State짯ment. Daher ist die Mel짯dung mit 채u횩es짯ter Vor짯sicht zu genie짯횩en! Aller짯dings w체r짯de ein Stra짯te짯gie짯wech짯sel bei Ver짯meer von 7nm+ zu 5nm+ eine Erkl채짯rung lie짯fern f체r den k체rz짯lich in der Ger체ch짯te짯k체짯che auf짯ge짯tauch짯ten Matis짯se Refresh, der bei einem bal짯di짯gen Erschei짯nen Ver짯meers kei짯nen Sinn erg채짯be. Und auch der Refresh steht bis짯her auf kei짯ner AMD-Road짯map, obwohl es dazu bereits Online-Bench짯mar짯k짯ergeb짯nis짯se gibt. Las짯sen wir uns also 체berraschen.
Dan짯ke erat짯te f체r den Hinweis.