ASUS ROG Zenith Extreme

Artikel-Index:

Zum Launch von AMDs aktu­el­ler Thre­ad­rip­per-Platt­form haben wir bereits eini­ges zur Platt­form geschrie­ben. Quad-Chan­nel-Spei­cher­in­ter­face, reich­lich PCIe-Lanes und dank zwi­schen­zeit­li­chem Update auch NVMe-Raid gehö­ren zu den Fea­tures der neu­en HEDT-Platt­form des x86-Mit­strei­ters aus Sun­ny­va­le.

In unse­ren bei­den Reviews rund um AMD Ryzen Thre­ad­rip­per hat uns das ASUS ROG Zenith Extre­me beglei­tet und dabei gute Diens­te geleis­tet. Die Haupt­pla­ti­ne von ASUS trat dabei jedoch in die zwei­te Rei­he zurück, da es in ers­ter Linie um die neu­en Pro­zes­so­ren ging. Zeit, einen genaue­ren Blick auf das Main­board zu wer­fen. Denn solch eine Haupt­pla­ti­ne ver­irrt sich nicht alle Tage in unse­re Redak­ti­on. Mit über 500 Euro Lis­ten­preis nicht nur das aktu­ell teu­ers­te gelis­te­te TR4-Main­board, son­dern ver­mut­lich auch das teu­ers­te Main­board, wel­ches jemals bei Pla­net 3DNow! getes­tet wur­de.

Doch bedeu­tet teu­er auch gut? Das ver­su­chen wir auf den fol­gen­den Sei­ten zu klä­ren.

Viel Ver­gnü­gen beim Lesen!

» Lie­fer­um­fang