AMD veröffentlicht formell seine neue Mantle-API [2. Update]

Artikel-Index:

AMD hat heu­te Mor­gen die for­mel­le Ver­öf­fent­li­chung der neu­en hard­ware­nä­he­ren 3D-Pro­gram­mier­schnitt­stel­le für GCN-GPUs Mant­le bekannt­ge­ge­ben, die in Zusam­men­ar­beit mit dem tech­ni­schen Direk­tor der Frost­bi­te-Spiel-Engi­ne Johan Anders­son und wei­te­ren Ent­wick­lern ent­stand. Der not­wen­di­ge Cata­lyst 14.1 Beta soll in Kür­ze bereit­ge­stellt wer­den. Nut­zer von Battle­field 4 kön­nen seit 10:00 Uhr den ursprüng­lich bereits für Dezem­ber ange­kün­dig­ten Mant­le-Patch über Ori­gin bezie­hen. Heu­te Abend um 21:00 Uhr wird dann auch die “Star-Swarm”-Tech­de­mo auf Basis der Nitrous-Spiel-Engi­ne von Oxi­de Games fol­gen.

Die neue API soll im Ver­gleich zu Direc­tX ins­be­son­de­re in CPU-limi­tier­ten Sze­na­ri­en dank bes­se­rer Mul­ti­threa­ding-Unter­stüt­zung gro­ße Zuge­win­ne brin­gen, was Ein­stiegs- und Mit­tel­klas­se-CPUs zugu­te kommt. Als Vor­schau auf die zu erwar­ten­den Leis­tungs­an­stie­ge nennt AMD für Battle­field 4 fol­gen­de Wer­te:

  • CPU-limi­ted sce­n­a­rio: 40.9 % (1080p) and 40.1 % (1600p) per­for­mance impro­ve­ment under Ultra set­tings and 4xAA on the AMD A10-7700K with an AMD Rade­on R9 290X.
  • GPU-limi­ted sce­n­a­rio: 2.7 % (1080p) and 1.4 % (1600p) per­for­mance impro­ve­ment under Ultra set­tings and FXAA on the Core i7-4960X with an AMD Rade­on R7 260X
  • Average uplift for 1080p: 13.28 % (Average of 290X and 260X data on the i7-4960X, A10-7700K, FX 8350 and i5-4670K)
  • Average uplift for 1600p: 11.35 % (Average of 290X and 260X data on the i7-4960X, A10-7700K, FX 8350 and i5-4670K)

In der Tech­de­mo “Star Swarm” fal­len die Zuge­win­ne teil­wei­se deut­lich grö­ßer aus:

  • CPU-limi­ted sce­n­a­rio: 319 % (1080p) and 281 % (1600p) per­for­mance impro­ve­ment in the “RTS” test on Extre­me set­tings with the AMD A10-7700K and an AMD Rade­on R9 290X.
  • GPU-limi­ted sce­n­a­rio: 5.1 % (1080p) and 16.7 % (1600p) per­for­mance impro­ve­ment in the “RTS” test on Extre­me set­tings with the Core i7-4960X and an AMD Rade­on R7 260X
  • Average uplift for 1080p: 115.65 % (Average of 290X and 260X data on the i7-4960X, A10-7700K, FX 8350 and i5-4670K)
  • Average uplift for 1600p: 75.19 % (Average of 290X and 260X data on the i7-4960X, A10-7700K, FX 8350 and i5-4670K)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

In GPU-limi­tier­ten Sze­na­ri­en, also bei hohen Auf­lö­sun­gen und sehr hohen Detail­ein­stel­lun­gen, kön­nen fol­gen­de Opti­mie­run­gen für Per­for­mance­stei­ge­run­gen sor­gen, die aber vom jewei­li­gen Ent­wick­ler umge­setzt wer­den müs­sen:

  • Reduc­tion of com­mand buf­fers sub­mis­si­ons
  • Expli­cit con­trol of resour­ce com­pres­si­on, expands and syn­chro­ni­za­ti­ons
  • Asyn­chro­nous DMA queue for data uploads inde­pen­dent from the gra­phics engi­ne
  • Asyn­chro­nous com­pu­te queue for over­lap­ping of com­pu­te and gra­phics workloads
  • Data for­mats opti­mi­za­ti­ons via fle­xi­ble buffer/image access
  • Advan­ced Anti-Alia­sing fea­tures for MSAA/EQAA opti­mi­za­ti­ons

AMD weist aller­dings dar­auf hin, dass es sich um die ers­te Beta-Ver­öf­fent­li­chung der neu­en API han­delt, wes­halb noch eini­ge Pro­ble­me auf­tre­ten. Eine aktu­el­le Lis­te bekann­ter Pro­ble­me sowie Limi­tie­run­gen kann unter die­sem Link ein­ge­se­hen wer­den. Der­zeit wer­den die­se ana­ly­siert und es wird an Lösun­gen gear­bei­tet, sodass ent­spre­chen­de Updates so schnell wie mög­lich ver­öf­fent­licht wer­den kön­nen. Die oben ver­link­te Web­site ist noch nicht frei­ge­schal­tet, wes­halb wir nach­fol­gend die uns zuge­schick­te Lis­te ver­öf­fent­li­chen:

Known issu­es list for AMD Cata­lyst 14.1 Last update: 28 Janu­ary, 2013
Below are the known issu­es AMD has found in the first Mant­le-enab­led Beta dri­ver. We are pro­vi­ding this dri­ver as is to high­light the poten­ti­al of Mant­le and are hard at work to fur­t­her enhan­ce the user expe­ri­ence.

  • Mant­le per­for­mance for the AMD Rade­on HD 7000/HD 8000 Series GPUs and AMD Rade­on R9 280X and R9 270X GPUs will be opti­mi­zed for Battle­Field 4 in future AMD Cata­lyst relea­ses. The­se pro­ducts will see limi­ted gains in Battle­Field 4 and AMD is cur­r­ent­ly inves­ti­ga­ting opti­mi­za­ti­ons for them as they are the next hig­hest prio­ri­ty pro­ducts.
  • Mul­ti-GPU sup­port under Direc­tX and Mant­le will be added to StarS­warm in a future app­li­ca­ti­on patch
  • Inter­mit­tent stut­te­ring or sta­bi­li­ty issu­es may occur when uti­li­zing Mant­le with AMD Cross­Fire tech­no­lo­gy in Battle­Field 4
  • Note­books based on AMD Endu­ro or PowerX­press tech­no­lo­gies are cur­r­ent­ly not sup­por­ted by Mant­le in Battle­field 4
  • Por­trait mode dis­play con­fi­gu­ra­ti­ons are cur­r­ent­ly not sup­por­ted under Mant­le in Battle­field 4
  • AMD Eye­fi­ni­ty tech­no­lo­gy is not cur­r­ent­ly sup­por­ted in the StarS­warm app­li­ca­ti­on
  • Dis­ab­ling AMD Cross­Fire tech­no­lo­gy in the AMD Cata­lyst Con­trol Cen­ter may cau­se a sys­tem hang. If you expe­ri­ence this, a reboot will ensu­re that AMD Cross­Fire is dis­abled.

Zudem hat AMD jetzt offi­zi­ell bestä­tigt, dass Cata­lyst 14.1 Beta auch die „Pha­se 2″ der Frame-Pacing-Tech­no­lo­gie beinhal­tet, sodass auch alle Besit­zer von Rade­on-Gra­fik­kar­ten ohne XDMA-Tech­no­lo­gie bei Auf­lö­sun­gen ober­halb von 2560×1600 (Eye­fi­ni­ty) auf Frame Pacing zurück­grei­fen kön­nen. Außer­dem ist Cata­lyst 14.1 Beta der ers­te HSA-fähi­ge Trei­ber, was aktu­ell von Libre­Of­fice ab der Ver­si­on 4.2.0.1 und Corel After­Shot Pro ab der Ver­si­on 1.2.0.6 gewinn­brin­gend genutzt wer­den kann.

Quel­le: AMD

Update 14:30:

Johan Anders­son hat einen Blog-Post ver­öf­fent­licht, in dem er eini­ge Infor­ma­tio­nen zum Mant­le-Patch für Battle­field 4 nennt. Dem­nach kann die Mant­le-API in Battle­field 4 der­zeit unter den 64-Bit-Ver­sio­nen von Win­dows 7, 8 und 8.1 in Kom­bi­na­ti­on mit dem Cata­lyst 14.1 Beta (noch nicht ver­öf­fent­licht) ver­wen­det wer­den, wenn eine Rade­on R9 290X, R9 290, R7 260X oder die inte­grier­te GPU einer Kave­ri-APU zum Ein­satz kommt. Dann erscheint im Menü für die Gra­fik­op­tio­nen die Mög­lich­keit, Mant­le als API aus­zu­wäh­len.

BF4-Mantle-01 - Grafikmenü
Mant­le-Opti­on in den Gra­fik­ein­stel­lun­gen von BF4

Aus den Aus­sa­gen von Anders­son geht nicht her­vor, ob die ande­ren GCN-GPUs der Seri­en Rade­on HD 7700 bis HD 8000 sowie R9 280X, R9 270X und R9 270 Mant­le in BF4 aktu­ell tat­säch­lich gar nicht nut­zen kön­nen. Even­tu­ell sind nur die spe­zi­fi­schen Opti­mie­run­gen auf die GPUs der ers­ten GCN-Gene­ra­ti­on noch nicht imple­men­tiert. Zumin­dest in den von ihm gezeig­ten Bench­marks taucht auch eine Rade­on HD 7970 auf:

BF4-Mantle-04 - Benchmarks
Ver­gleichs­bench­marks Direc­tX vs. Mant­le laut DICE

Neben den rei­nen FPS-Zuge­win­nen sind zudem die ver­öf­fent­lich­ten Screen­shots inter­es­sant, wel­che die zeit­li­che Ver­tei­lung der aus­ge­ge­be­nen Bil­der auf­zei­gen. Offen­bar trägt die Ver­wen­dung von Mant­le auch zu einer Bild­aus­ga­be mit höhe­rer Gleich­mä­ßíg­keit bei.

BF4-Mantle-02-Kaveri A10-7850K DirecX BF4-Mantle-03- Kaveri A10-7850K Mantle
“Kaveri”-APU A10-7850K: Ver­gleich zwi­schen Direc­tX- (links) und Mant­le-Ren­de­rer (rechts)

Für ent­spre­chen­de Mes­sun­gen wur­de ein neu­es Tool in das Spiel inte­griert. Über die Kon­so­le kann mit dem Befehl ‘PerfOverlay.FrameFileLogEnable 1′ die Mes­sung der Frame Times gestar­tet und mit ‘PerfOverlay.FrameFileLogEnable 0′ gestoppt wer­den. Die Ergeb­nis­se wer­den in einer .csv-Datei gespei­chert, die im Ver­zeich­nis Documents/Battlefield 4 abge­legt wird. Die­se Datei lässt sich anschlie­ßend mit Excel öff­nen und bear­bei­ten. Ein wei­te­res nütz­li­ches Tool lässt sich mit dem Befehl ‘Render.DrawScreenInfo 1’ auf­ru­fen, wel­ches zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen zur CPU- und GPU-Kon­fi­gu­ra­ti­on, der Auf­lö­sung sowie die aktu­ell ver­wen­de­te API in einem Over­lay anzeigt.

Quel­le: DICE Blog

Update 16:25:

AMD hat via Twit­ter wis­sen las­sen, dass auch die älte­ren Gra­fik­kar­ten mit der ers­ten Gene­ra­ti­on der GCN-Archi­tek­tur (Tahi­ti, Pit­cairn und Cape Ver­de) Mant­le in Battle­field 4 nut­zen kön­nen wer­den. Aller­dings arbei­ten die Ent­wick­ler noch an wei­te­ren Opti­mie­run­gen. DICE hat in dem Blog­ein­trag von Anders­son in der Zwi­schen­zeit eben­falls die Anga­ben zu den Hard­ware­vor­aus­set­zun­gen für die Nut­zung von Mant­le geän­dert. Dort ist jetzt nichts mehr von einer Beschrän­kung auf die jün­ge­re GCN-Gene­ra­ti­on zu lesen.

BF4-Mantle-05

Quel­le: AMD via Twit­ter

» Mant­le FAQ