AMD hat offenbar Roadmap für 2014 und 2015 aktualisiert [Update]

Der Bran­chen­dienst DIGITIMES ver­mel­det unter Beru­fung auf Quel­len aus dem Umfeld der Zulie­fe­rer, dass AMD eini­ge Anpas­sun­gen an sei­ner Road­map vor­ge­nom­men habe. Zunächst wird aller­dings erneut der Start von AMDs kom­men­den High-End-Gra­fik­kar­ten auf Basis der “Hawaii”-GPU für Ende Sep­tem­ber bestä­tigt, wobei nach der­zei­ti­gem Stand eher von einer Ver­füg­bar­keit ab Okto­ber aus­ge­gan­gen wer­den soll­te. Die Ver­öf­fent­li­chung der zur Hete­ro­ge­neous Sys­tems Archi­tec­tu­re (HSA) kom­pa­ti­blen “Kaveri”-APU mit “Steamroller”-Kernen sei außer­dem wei­ter­hin für das ers­te Quar­tal 2014 geplant, was auch der offi­zi­el­len Dar­stel­lung von AMD ent­spricht. Dar­über hin­aus ste­hen im sel­ben Quar­tal wohl neue “Kabini”-APUs für das Ein­stiegs­seg­ment an, zu denen offen­bar end­lich auch die bis­her ver­miss­ten Desk­top-Lösun­gen zäh­len wer­den.

Mit der Mas­sen­pro­duk­ti­on der neu­en “Kabini”-APUs sei im Febru­ar 2014 und deren Ankün­di­gung im März 2014 zu rech­nen. Für Note­books kommt vor­aus­sicht­lich das Packa­ge ST3 und für den Desk­top FS1B zum Ein­satz. Als mög­li­che neue Model­le wer­den die Quad-Core-APUs A4-5350 und A4-5150 sowie die Dual-Core-APU E1-2650 genannt, die alle eine TDP von 25 W auf­wei­sen sol­len. Der ursprüng­li­che Plan von AMD habe zwar eine Ver­öf­fent­li­chung der Desk­top-Ver­sio­nen von “Kabi­ni” in der zwei­ten Jah­res­hälf­te 2013 vor­ge­se­hen, kann jedoch anschei­nend nicht ein­ge­hal­ten wer­den. Die­se Ver­schie­bung hat offen­bar auch einen spä­te­ren Start von “Bee­ma” zur Fol­ge, sodass eine Ver­öf­fent­li­chung der Nach­fol­ge­ge­ne­ra­ti­on in der zwei­ten Jah­res­hälf­te 2014 oder gar erst im ers­ten Halb­jahr 2015 ansteht. Wich­tigs­te Neue­rung der “Beema”-APUs, wel­che eben­falls das FS1B-Packa­ge nut­zen sol­len, dürf­te die HSA-Unter­stüt­zung sein.

Die nächs­te APU-Gene­ra­ti­on steht dann erst 2015 mit “Car­ri­zo” für das obe­re Markt­seg­ment und “Nolan” für den Ein­stei­ger­markt an. Für “Car­ri­zo” wer­den zudem die vier­te “Bulldozer”-Ausbaustufe “Exca­va­tor” als Mikro­ar­chi­tek­tur für die CPU-Ker­ne und die zwei TDP-Klas­sen 45 und 65 Watt genannt.

Abschlie­ßend nennt die DIGITIMES noch die Zeit­räu­me, inner­halb derer AMD angeb­lich die Ein­stel­lung der Desk­top-Sockel FM1 und AM3 plant. Hier­für wer­den Mit­te 2013 bzw. Ende 2013 genannt. Danach sol­len ca. 30 % der Aus­lie­fe­run­gen auf AM3+ und 70 % auf FM2-Pro­zes­so­ren ent­fal­len.

Quel­le: DIGITIMES

 

Update 28.08.2013:

AMD hat uns kon­tak­tiert und dar­um gebe­ten, das nach­fol­gen­de State­ment der Mel­dung hin­zu­zu­fü­gen, um even­tu­el­len Miss­ver­ständ­nis­sen vor­zu­beu­gen:

Devices powe­r­ed by the AMD APU code­na­med “Kabi­ni” are in mar­ket now in a num­ber of sys­tems from top OEMs. A socke­ted ver­si­on of Kabi­ni is not on AMD’s public road­map and we have not announ­ced plans to bring a socke­ted Kabi­ni pro­duct to mar­ket.“

Quel­le: AMD