AMD FX Codename 쏝ulldozer

Artikel-Index:

Gedanken der Redaktion

AMDs neue Pro짯zes짯sor-Archi짯tek짯tur ist nun da. Nicht nur die Leser unse짯res und ande짯rer Reviews wer짯den viel 체ber Bull짯do짯zer dis짯ku짯tie짯ren, auch inner짯halb der Redak짯ti짯on wur짯den und wer짯den die Vor- und Nach짯tei짯le bespro짯chen. Dies ist ins짯ge짯samt nicht unge짯w철hn짯lich, da jeder (ob Leser oder Redak짯teur) zu den getes짯te짯ten Din짯gen eine ganz per짯s철n짯li짯che Mei짯nung pflegt. Doch AMDs neu짯es CPU-Design hat das Poten짯zi짯al, die Mas짯sen zu spal짯ten. Des짯halb wol짯len wir auf die짯ser Sei짯te ein paar Aspek짯te her짯aus짯stel짯len, die beson짯ders ins Gewicht fallen.

Acht Ker짯ne oder acht Threads?

Einer der gr철횩짯ten Ein짯schnit짯te in die bis짯he짯ri짯ge Her짯an짯ge짯hens짯wei짯se ist die Ver짯mark짯tung des Bull짯do짯zer (zumin짯dest der gro짯횩en Model짯le) als 8멚ern-Pro짯zes짯so짯ren. Obwohl nur vier FPUs, nur vier L2-Caches, nur vier L1-Ins짯truc짯tion-Caches und vor allem nur vier Deco짯der vor짯han짯den sind, hat sich AMD ent짯schie짯den, ihn statt als Quad-Core-Pro짯zes짯sor mit CMT als Octa-Core-Pro짯zes짯sor zu ver짯mark짯ten. Ein짯zig der L1-Daten-Cache sowie die Inte짯ger-Ein짯hei짯ten sind in acht짯fa짯cher Aus짯f체h짯rung vorhanden.

Als Fol짯ge des짯sen kommt der Bull짯do짯zer mit Stan짯dard-Soft짯ware auch nur dort gut zurecht, wo vor짯wie짯gend mul짯ti짯th짯rea짯ded Inte짯ger-Berech짯nun짯gen vor짯kom짯men. Das ist in unse짯rem Test짯par짯cours prak짯tisch nur bei Win짯RAR der Fall, die theo짯re짯ti짯schen AIDA64-Bench짯marks las짯sen wir an die짯ser Stel짯le ein짯mal au횩en vor. Alle ande짯ren Tests (Spie짯le, XviD, x264, etc.) nut짯zen prak짯tisch aus짯schlie횩짯lich FPU- oder SIMD-Befeh짯le; und f체r die짯se Auf짯ga짯ben hat der Bull짯do짯zer nur vier Ein짯hei짯ten zur Ver짯f체짯gung, nicht mehr sechs wie ein Thuban.

Neben mul짯ti짯th짯rea짯ded Inte짯ger-Auf짯ga짯ben hat der Bull짯do짯zer dort Vor짯tei짯le, wo AVX-Befeh짯le genutzt wer짯den oder im Ide짯al짯fall sogar die exklu짯si짯ven FMA4-Befeh짯le, die sonst kein ande짯rer Pro짯zes짯sor unter짯st체tzt. Wer sich genau짯er damit besch채f짯ti짯gen m철ch짯te, der kann hier nach짯le짯sen. Lei짯der haben wir kei짯nen prak짯ti짯schen Test in unse짯rem Par짯cours, der FMA4 nutzt. Hier k철n짯nen wir nur auf das theo짯re짯ti짯sche, von AMD kol짯por짯tier짯te Potan짯zi짯al schie짯len und ahnen, was Bull짯do짯zer zu leis짯ten im Stan짯de w채re, wenn Soft짯ware mit ent짯spre짯chen짯der Befehls짯un짯ter짯st체t짯zung zum Ein짯satz k채me. Die Situa짯ti짯on ist mit der 3DNow!-Befehlserweiterung beim AMD K62/-III vergleichbar.

Apro짯pos 3DNow!

Mit der Ein짯f체h짯rung des Bull짯do짯zer geht eine 횆ra zu Ende, n채m짯lich der des 3DNow!-Befehlssatzes. Die짯ser wird fort짯an nicht mehr unter짯st체tzt, wes짯halb der Namens짯ge짯ber genau die짯ser Web짯sei짯te f체r immer in den IT-Geschichts짯b체짯chern die짯ser Welt ver짯schwin짯det. Aber kei짯ne Sor짯ge, Pla짯net 3DNow! wird auch wei짯ter so hei짯횩en, wie jetzt!

Quo vadis, Bulldozer?

Wie wir uns auf den letz짯ten Sei짯ten 체ber짯zeu짯gen konn짯ten, ist Bull짯do짯zer kein Mes짯si짯as unter den Pro짯zes짯so짯ren. Er ist aber auch mei짯len짯weit davon ent짯fernt, ein schlech짯tes St체ck Sili짯zi짯um zu sein. Mehr denn je ist die짯se CPU-Archi짯tek짯tur aber dar짯auf ange짯wie짯sen, dass die vom Nut짯zer ver짯wen짯de짯te Soft짯ware die Archi짯tek짯tur des Pro짯zes짯sors kennt und deren Poten짯zi짯al zu nut짯zen wei횩. Wird der 쏱la짯nier짯rau짯pe Aller짯welts-Soft짯ware ohne Opti짯mie짯run짯gen vor짯ge짯setzt, so ent짯spricht die Per짯for짯mance mit짯un짯ter nur der einer Spiel짯zeug짯rau짯pe. AMD sieht die Archi짯tek짯tur selbst mit dem Fokus auf hoher Takt짯fre짯quenz und Res짯sour짯cen짯tei짯lung, um opti짯ma짯le Per짯for짯mance und Durch짯satz f체r Anwen짯dun짯gen der n채chs짯ten Gene짯ra짯ti짯on zu erzielen.

Die 쐍채chs짯te Gene짯ra짯ti짯on spie짯gelt sich jedoch kaum in unse짯rem Test짯par짯cours wie짯der. Inso짯fern ist es (fast) kein Wun짯der, dass Bull짯do짯zer nur man짯geln짯de Leis짯tung zeigt, je 채lter die Soft짯ware ist. Ganz klar l채sst sich dies an den von uns ver짯wen짯de짯ten Spie짯le짯test fest짯ma짯chen, die mit Aus짯nah짯me von Ali짯en vs. Pre짯da짯tor bereits eini짯ge Zeit auf dem Markt sind und somit weit ent짯fernt von der 쐍채chs짯ten Generation.

Sche짯du짯ler

Nicht nur die ver짯wen짯de짯te Soft짯ware muss Vor짯tei짯le aus der Archi짯tek짯tur bzw. den Befehls짯s채t짯zen zie짯hen k철n짯nen, auch das Betriebs짯sys짯tem muss in der Lage sein, die Res짯sour짯cen sinn짯voll zu nut짯zen. Aktu짯ell ist das bei Win짯dows 7 noch nicht der Fall, wes짯halb bereits ein Patch ange짯k체n짯digt wur짯de, der je nach Anwen짯dungs짯fall bis zu 10 Pro짯zent Per짯for짯mance brin짯gen soll (Anga짯be laut AMD-Pr채sentationsfolie).

Es bleibt zu hof짯fen, dass es zuk체nf짯ti짯ge Updates in Sachen Betriebs짯sys짯tem und Soft짯ware erm철g짯li짯chen, ein ein짯deu짯ti짯ge짯res Bild um und 체ber den Bull짯do짯zer zu zeichnen.