Test: Vier Cubes im Vergleich

Artikel-Index:

Cooltek U3 Einbau

Im ers짯ten Schritt haben wir wie 체blich die Main짯board짯ab짯stands짯hal짯ter auf das Sei짯ten짯teil geschraubt. Neben f체nf ver짯schraub짯ba짯ren Abstands짯hal짯tern befin짯den sich noch drei aus Kunst짯stoff im Zube짯h철r. Die짯se kann man mit짯hil짯fe von Push짯pins auf dem Main짯board ein짯ras짯ten lassen.

Im ers짯ten Schritt muss das Netz짯teil mon짯tiert wer짯den, weil man auf짯grund der beeng짯ten Platz짯ver짯h채lt짯nis짯se sp채짯ter kaum noch die M철g짯lich짯keit dazu hat.

Anschlie짯횩end wird das Main짯board auf die Abstands짯hal짯ter geschraubt. In Nach짯hin짯ein w체r짯den wir jedoch emp짯feh짯len, erst den Heck짯l체f짯ter zu ent짯fer짯nen, da man das Main짯board ansons짯ten nur noch ver짯kan짯tet ins Geh채u짯se bug짯sie짯ren kann und auf짯grund der rela짯tiv schar짯fen Alu짯mi짯ni짯um짯kan짯ten die Gefahr besteht, sich hier짯bei zu schnei짯den. Die Platz짯aus짯nut짯zung im U3 ist hier짯bei opti짯mal. Zwi짯schen K체h짯ler und Netz짯teil passt kaum noch ein Haar. Das macht sich dann aller짯dings beim Ver짯le짯gen der Kabel und unse짯rem Main짯board짯de짯sign nega짯tiv bemerk짯bar. Die maxi짯ma짯le CPU-K체h짯ler-H철he darf im 횥bri짯gen 175 mm betragen.

Vorm Ein짯bau der Gra짯fik짯kar짯te soll짯ten die Anschl체s짯se des I/O멠anels befes짯tigt wer짯den und erst anschlie짯횩end die Gra짯fik짯kar짯te. Das U3 nimmt Gra짯fik짯kar짯ten bis zu einer L채n짯ge von 260 mm auf. Auf nach짯fol짯gen짯dem Bild sieht man wie unsch철n das Design des ASRock-Main짯boards ist. Der 24-Pin-Strom짯an짯schluss muss unter짯halb des K체h짯lers ver짯legt wer짯den, da zwi짯schen Netz짯teil und K체h짯ler kein Platz mehr hier짯f체r ist.

Im letz짯ten Schritt folgt der Ein짯bau der Fest짯plat짯ten. Ein Lauf짯werk wird auf dem Geh채u짯se짯bo짯den ver짯schraubt. Gum짯mi짯puf짯fer sor짯gen f체r eine Ent짯kopp짯lung. Das zwei짯te Lauf짯werk wird an der seit짯li짯chen Blen짯de befes짯tigt. So zumin짯dest die Theo짯rie: in der Pra짯xis war es uns nicht m철g짯lich, die Fest짯plat짯te mit der Blen짯de zu ver짯schrau짯ben. Der Grund daf체r liegt im h채u짯fi짯gen Umbau der Plat짯ten. Die Lauf짯wer짯ke beglei짯ten uns nun schon ca. 150 Geh채u짯se짯tests durch den regel짯m채짯횩i짯gen Umbau sind die Schrau짯ben짯l철짯cher schon ein wenig aus짯ge짯lei짯ert und da die Schrau짯ben rela짯tiv kurz sind, war es nicht m철g짯lich, die Plat짯te sicher zu befes짯ti짯gen. Somit muss짯ten wir uns dies짯mal mit nur einer Fest짯plat짯te begn체gen.

 Fer짯tig zusam짯men짯ge짯baut sieht das Gan짯ze wie folgt aus: