Test: Vier Cubes im Vergleich

Artikel-Index:

Colossus M Einbau

Im ers짯ten Schritt des Ein짯baus wer짯den wie 체blich die Abstands짯hal짯ter mon짯tiert und anschlie짯횩end das Main짯board dar짯auf befes짯tigt. Wie man sieht, ist zwi짯schen CPU-L체f짯ter und dem im Boden vor짯mon짯tier짯ten L체f짯ter kaum noch Platz. Die maxi짯ma짯le CPU-K체h짯ler-H철he darf im Colos짯sus M 160 mm betragen.

Im Anschluss dar짯an erfolgt der Ein짯bau der Gra짯fik짯kar짯te. Die f체nf Slot짯blen짯den sind mit einer Stre짯be gesi짯chert, wel짯che sich mit짯tels einer R채n짯del짯schrau짯be l철sen l채sst. Die maxi짯ma짯le Gra짯fik짯kar짯ten짯l채n짯ge betr채gt 320 mm.

Anschlie짯횩end erfolgt der Ein짯bau des 5,25-Zoll-Laufwerks. Zumin짯dest in der Theo짯rie, in der Pra짯xis macht uns das Lay짯out des ASRock-Main짯boards einen Strich durch die Rech짯nung. Die SATA-Anschl체s짯se kol짯li짯die짯ren n채m짯lich mit den Anschl체s짯sen des opti짯schen Lauf짯werks, sodass wir dar짯auf ver짯zich짯ten m체s짯sen. Bei so einem ung체ns짯ti짯gen Lay짯out w채ren sicher짯lich d체n짯ne SATA-Kabel von Vorteil.

 

Im n채chs짯ten Schritt wer짯den die Fest짯plat짯ten f체r den Ein짯bau vor짯be짯rei짯tet. Hier짯f체r wer짯den vier Schrau짯ben samt Gum짯mi짯puf짯fern an die Fest짯plat짯ten geschraubt und anschlie짯횩end k철n짯nen die Lauf짯wer짯ke in die Blen짯de gescho짯ben werden.

Nach dem L철sen des Rah짯mens f체r das Netz짯teil wird sel짯bi짯ges dar짯auf ver짯schraubt und in der Fol짯ge ver짯ti짯kal im Geh채u짯se befes짯tigt. Der Strom짯an짯schluss wird von der Geh채u짯se짯un짯ter짯sei짯te zum Heck ver짯l채n짯gert. Hier짯bei fin짯den wir den zwei짯ten Kri짯tik짯punkt neben dem feh짯len짯den Staub짯fil짯ter im Boden. Der Platz f체r den Ste짯cker ist so d체rf짯tig gera짯ten, dass wir ihn mas짯siv kni짯cken muss짯ten, um ihn im Netz짯teil zu befestigen.

Im letz짯ten Schritt folgt schlie횩짯lich noch die rest짯li짯che Ver짯ka짯be짯lung, wel짯che recht unpro짯ble짯ma짯tisch ist. Fer짯tig zusam짯men짯ge짯baut sieht das Gan짯ze wie folgt aus: