AMD Athlon X4 860K, A10-7860K und A10-7870K im Test

Artikel-Index:

AMD spricht inzwi짯schen von sechs Gene짯ra짯tio짯nen A멣e짯rie-APUs (Code짯na짯men Llano, Tri짯ni짯ty, Rich짯land, Kaveri, Goda짯va짯ri und Car짯ri짯zo). W채h짯rend der nor짯ma짯le Kun짯de von einer wirk짯li짯chen Stei짯ge짯rung aus짯geht, han짯delt es sich im einen oder ande짯ren Fall um soge짯nann짯te Refreshs eines bekann짯ten Pro짯dukts. Der 횥ber짯gang von Tri짯ni짯ty zu Rich짯land stell짯te schon so einen Schritt dar. Bei glei짯cher Ver짯lust짯leis짯tung konn짯te der klei짯ne x86-Rie짯se dank sei짯ner Erfah짯run짯gen in der Her짯stel짯lung h철he짯re Takt짯ra짯ten rea짯li짯sie짯ren. Glei짯ches stellt der Her짯stel짯ler aktu짯ell bei sei짯nen Goda짯va짯ri-Pro짯duk짯ten unter Beweis. Dass die Archi짯tek짯tur Poten짯zi짯al nach oben bie짯tet, konn짯ten wir bereits zur Markt짯ein짯f체h짯rung im Jahr 2014 beobachten.

Als eines der zuletzt ein짯ge짯f체hr짯ten Model짯le bedient der A10-7860K einen beson짯de짯ren Platz. Gegen짯체ber dem bekann짯ten Modell A10-7850K bie짯tet der Neu짯ling mehr GPU-Takt, der um 100 MHz gerin짯ge짯re CPU-Basistakt wird durch eine 30 Watt gerin짯ge짯re Ther짯mal Design Power (TDP; ther짯mi짯sche Ver짯lust짯leis짯tung) 쏿uf짯ge짯wo짯gen. Auf dem Papier wird der A10-7860K damit inter짯es짯sant f체r etli짯che Nut짯zer. Wenn die Leis짯tung irgend짯wann nicht mehr aus짯rei짯chen soll짯te, ist es als K멝odell mit frei짯en Mul짯ti짯pli짯ka짯to짯ren f체r Over짯clo짯cking pr채짯de짯sti짯niert. Bis짯her konn짯te kei짯ne APU mit vier Threads die짯se Kom짯bi bie짯ten. Ab Werk kommt die APU zudem mit einem aktua짯li짯sier짯ten Boxed-K체h짯ler daher, der einen lei짯sen Betrieb gew채hr짯leis짯ten soll.

Ein wei짯te짯res Modell f체r den heu짯ti짯gen Test ist der A10-7870K. Als einer der ers짯ten Goda짯va짯ri-Able짯ger zeig짯te er auf, wie viel mehr GPU-Takt bereits im Seri짯en짯zu짯stand m철g짯lich sein kann. Plus 20 % sind ein geh철짯ri짯ger Zuwachs. Bei dem CPU-Teil der APU sind es hin짯ge짯gen ledig짯lich f체nf Pro짯zent. Ob der Takt짯zu짯wachs bei gleich짯blei짯ben짯der Spei짯cher짯band짯brei짯te (offi짯zi짯ell max. DDR3-2133 im Dual-Chan짯nel-Betrieb) 체ber짯haupt Sinn macht oder die Roh짯l짯eis짯tung schlicht짯weg ver짯pufft, wird hier inter짯es짯sant sein.

Hin짯zu kommt in unse짯rem heu짯ti짯gen Test ein Ath짯lon X4, der ohne inte짯grier짯te Gra짯fik짯ein짯heit ein etwas ande짯res Kli짯en짯tel anspricht. Sobald eine dedi짯zier짯te Gra짯fik짯l철짯sung genutzt wer짯den soll, kann der K채u짯fer bei AMD ca. 30 Euro spa짯ren und an ande짯rer Stel짯le inves짯tie짯ren. Der AMD Ath짯lon X4 860K war bis vor kur짯zem das Top-Modell der rei짯nen CPUs f체r den Sockel FM2+ und bie짯tet die glei짯chen Takt짯ra짯ten wie der A10-7850K. Kann der Pro짯zes짯sor bei glei짯chem Ther짯mal짯bud짯get eine h철he짯re Leis짯tung bie짯ten, weil eben kei짯ne iGPU akti짯viert ist?

Wir w체n짯schen euch wie immer viel Spa횩 auf den fol짯gen짯den Seiten.

Wir m철ch짯ten uns bei AMD f체r die Bereit짯stel짯lung des A10-7860K bedanken!