Bristol Ridge mit ungewöhnlich hoher Double-Precision-Rechenleistung?

Die Kol­le­gen von PCGH haben in den letz­ten Tagen einen der ers­ten Kom­plett-PCs auf Basis des Sockel AM4 auf dem deut­schen Markt getes­tet, den HP Pavi­li­on 510-p150ng, über den wir eben­falls bereits mehr­fach berich­tet hat­ten. Da Pro­duk­te mit der neu­en Zen-Pro­zes­sor-Archi­tek­tur noch nicht ver­füg­bar sind, steckt Hew­lett-Packard einen AMD A10-9700 “Bris­tol Ridge” in das Sys­tem, also eine Bull­do­zer-basie­ren­de APU mit Exca­va­tor-Pro­zes­sor­ker­nen und Ton­ga-ähn­li­cher GCN-GPU der drit­ten Genera­ti­on.

Wäh­rend der PC im Test die Anfor­de­run­gen an einen güns­ti­gen Office-PC befrie­di­gend erfüll­te (sie­he Review), ging ein Detail bei­na­he unter: Im AIDA-GPG­PU-Bench­mark leg­te Bris­tol Ridge mit sei­ner Rade­on-R7-iGPU eine Leis­tung von 771 GFLOPS (Sin­gle Pre­cisi­on) und 392 GFLOPS (Dou­ble Pre­cisi­on) an den Tag.

aida64-bristol-ridge-a10-9700-half-rate-dp_pcgh-pcgh
Quel­le: PCGH

Wäh­rend sich die SP-Leis­tung für eine Rade­on-GPU mit ledig­lich 384 Shader-Ein­hei­ten und 1 GHz Takt­fre­quenz im nor­ma­len Rah­men bewegt, ist die DP-Leis­tung unge­wöhn­lich hoch, höher etwa als die einer High-End-Gra­fik­kar­te vom Typ NVIDIA GeForce GTX 1080. In der Regel lie­gen aktu­el­le Con­su­mer-Kar­ten bei einem DP/SP-Ver­hält­nis von 1/16, die GeForce-Kar­ten mit Pas­cal-Archi­tek­tur gar nur bei 1/32. Das letz­te “Dou­ble-Pre­cisi­on-Mons­ter” von AMD im End­kun­den­markt war die GPU-Serie Tahi­ti – HD 7970 (GHz), HD 7950, R9 280X, R9 280 – mit einem Ver­hält­nis von 1/4. Ein bes­se­res Ver­hält­nis als die Con­su­mer-Kar­ten wei­sen nur die Pro­fi-Seri­en Qua­dro und Fire­Pro auf. Bei der GPU in Bris­tol Ridge läge es bei kaum glaub­li­chen 1/2.

Das ist umso ver­wun­der­li­cher, als dass die GPU von Bris­tol Ridge wie schon die des Vor­gän­gers Car­ri­zo auf der 3. Genera­ti­on der GCN-Archi­tek­tur von AMD basiert, also auf Ton­ga ali­as Anti­gua. Die­se hat­te jedoch nur das übli­che lau­si­ge DP/SP-Ver­hält­nis von 1/16. Anschei­nend hat AMD für Bris­tol Ridge zusätz­li­che Tran­sis­to­ren inves­tiert, um die Dou­ble-Pre­cisi­on-Leis­tung der GPU zu ver­bes­sern. Nur wes­halb, ange­sichts der Ziel­grup­pe von Bris­tol Ridge, bleibt offen. Womög­lich ein Neben­ef­fekt der HSA-/hU­MA-/Open­CL-/RO­Cm-Bemü­hun­gen? PCGH woll­te sich bei AMD erkun­di­gen, eine Ant­wort steht aller­dings noch aus.