Thuban Vs. Pinnacle Ridge: Acht Jahre Turbo-Feature im Vergleich

Artikel-Index:

Benchmarks: 7‑Zip, WinRAR, BOINC-Benchmark

Wen­den wir uns zwei Pack­pro­gram­men zu. Mit 7‑Zip packen wir ein etwa 4,5 GB gro­ßes “Refe­renz­ar­chiv” und mes­sen dafür die benö­tig­te Zeit. Je schnel­ler der Vor­gang abge­schlos­sen wird, des­to bes­ser.

Vorschaubild 7-Zip

Es kom­men ange­pass­te Ein­stel­lun­gen zum Ein­satz. Wir stel­len die Kom­pres­si­ons­stär­ke auf Ultra und das Kom­pres­si­ons­ver­fah­ren auf LZMA2 um. Die rest­li­chen Ein­stel­lun­gen (Archiv­for­mat, Wör­ter­buch­grö­ße, Wort­grö­ße und Grö­ße soli­der Blö­cke) ver­blei­ben auf den Pro­gramm­vor­ga­ben.

7-Zip packen

Das AM4-Top­mo­dell benö­tigt weni­ger als die Hälf­te der Bear­bei­tungs­zeit. Dafür kön­nen die­ses Mal bei­de CPUs vom Tur­bo-Fea­ture pro­fi­tie­ren, wenn­gleich auch äußerst gering. Trotz­dem liegt der 2700X auch in die­ser Dis­zi­plin wie­der in Front.

Beim zwei­ten Pack­pro­gramm han­delt es sich um Win­RAR. Dort las­sen wir jedoch den inte­grier­ten Bench­mark lau­fen, wie wir dies zu Zei­ten von Thub­an regel­mä­ßig getan haben.

Vorschaubild WinRAR

Wir nut­zen das glei­che, rund vier­ein­halb Giga­byte gro­ße Refe­renz­ar­chiv wie bei 7‑Zip. Es wird geöff­net und dann die Bench­mark-Funk­ti­on gestar­tet.

WinRAR-Benchmark

Wir sehen ein mitt­ler­wei­le alt­be­kann­tes Bild. Pin­na­cle Ridge pro­fi­tiert vom Tur­bo-Modus, Thub­an nicht. Letz­te­rer ist zudem rund halb so schnell unter­wegs wie Erst­ge­nann­ter.

Kom­men wir zu BOINC. Die­ses The­ma darf bei Pla­net 3DNow! natür­lich nicht feh­len.

Vorschaubild BOINC

Anders als in den letz­ten Arti­keln ver­wen­den wir jedoch nur den inte­grier­ten Bench­mark des BOINC-Mana­gers. Das haben wir auch zu Zei­ten der Sockel-AM3-Pro­zes­so­ren getan, wes­halb wir die­ses Pro­ze­de­re noch ein­mal nut­zen. Der Nach­teil: Der Bench­mark wird nur auf einem Kern aus­ge­führt und zeigt somit nicht das rea­le Bild, wel­ches bei Berech­nung von einer Worku­nit pro CPU-Thread auf­tritt. Das ist der Haupt­grund, wes­halb wir uns inzwi­schen von die­ser Her­an­ge­hens­wei­se ver­ab­schie­det haben.

BOINC-Manager: Whetstone

Obwohl der Test nur auf einem Kern aus­ge­führt wird, kann Thub­an kei­nen Vor­teil aus dem Tur­bo-Fea­ture zie­hen. Bei Pin­na­cle Ridge sieht das ein­mal mehr anders aus.

BOINC-Manager: Dhrystone

Im Dhry­stone-Teil­test sieht das aber bes­ser aus. Hier kann selbst der 1100T eini­ge Pro­zent Leis­tung drauf­le­gen, wenn Tur­bo CORE akti­viert wird. Der 2700X gewinnt aber­mals mehr Leis­tung hin­zu.