Thuban Vs. Pinnacle Ridge: Acht Jahre Turbo-Feature im Vergleich

Artikel-Index:

Am 19. April 2010 erblick짯te AMDs ers짯ter Sechs짯kern-Pro짯zes짯sor f체r den Desk짯top das Licht der Welt. Die짯ser h철r짯te auf den Namen Phe짯nom II X6 1090T, Code짯na짯me Thub짯an, und brach짯te gleich짯zei짯tig noch eine wei짯te짯re Neue짯rung mit sich: Erst짯mals setz짯te AMD einen Tur짯bo-Modus ein, bei wel짯chem die Takt짯ra짯te unter bestimm짯ten Vor짯aus짯set짯zun짯gen auto짯ma짯tisch erh철ht wur짯de, um eine noch bes짯se짯re Leis짯tung zu erzielen.

Auf den Tag genau acht Jah짯re sp채짯ter wur짯de die Ryzen-2000-Serie von AMD vor짯ge짯stellt. Mit von der Par짯tie: Ein 체ber짯ar짯bei짯te짯ter Tur짯bo-Modus Namens Pre짯cis짯i짯on Boost 2. Die짯ser warf alle bis짯he짯ri짯gen Tur짯bo-Ans채t짯ze 체ber Bord und l채sst der CPU qua짯si frei짯en Lauf, was Aus짯las짯tung und Takt짯ra짯te anbelangt.

Zwar ging Pla짯net 3DNow! in Sachen Pres짯se짯mus짯ter beim Launch von Ryzen 2000 leer aus, zwi짯schen짯zeit짯lich hat짯ten wir jedoch die Gele짯gen짯heit, ein vor짯체ber짯ge짯hend von AMD zur Ver짯f체짯gung gestell짯tes Exem짯plar des AM4-Top짯mo짯dells Ryzen 7 2700X zu tes짯ten. Wir ent짯schie짯den uns daf체r, nicht den x몋en Auf짯guss eines nor짯ma짯len Per짯for짯mance-Reviews zu erstel짯len. Statt짯des짯sen war짯fen wir einen Blick auf den Ein짯fluss der ver짯schie짯de짯nen Tur짯bo-Ans채t짯ze von AMDs Thub짯an und Pin짯na짯cle Ridge auf die Leis짯tung der Prozessoren.

Viel Ver짯gn체짯gen beim Lesen!