Thuban Vs. Pinnacle Ridge: Acht Jahre Turbo-Feature im Vergleich

Artikel-Index:

Fazit

Titelbild zum Artikel Thuban Vs. Pinnacle Ridge: Acht Jahre Turbo-Feature im Vergleich

Auf den ver짯gan짯ge짯nen Sei짯ten haben wir uns inten짯siv damit besch채f짯tigt, wie sich AMDs ers짯te Tur짯bo-Umset짯zung mit Thub짯an von der aktu짯el짯len Vari짯an짯te in Pin짯na짯cle Ridge unter짯schei짯det. In den acht Jah짯ren, die zwi짯schen bei짯den Vari짯an짯ten ver짯gan짯gen sind, hat sich tech짯nisch enorm viel getan. Auch die Her짯an짯ge짯hens짯wei짯se wur짯de kom짯plett ver짯채n짯dert, sodass aktu짯el짯le CPUs jetzt qua짯si immer boos짯ten und der Tur짯bo mit knapp sie짯ben Pro짯zent mehr Leis짯tung nen짯nens짯wert zur Gesamt짯leis짯tung der CPU beitr채gt.

Die genann짯ten sie짯ben Pro짯zent bezie짯hen sich dabei ledig짯lich auf den Durch짯schnitt in unse짯rem Bench짯mark-Par짯cours, auf das kon짯kret ein짯ge짯setz짯te Pro짯zes짯sor짯mo짯dell, des짯sen K체h짯lung und auch auf das ver짯wen짯de짯te Main짯board. Denn dank der durch Pre짯cis짯i짯on Boost 2 gesetz짯ten Grenz짯wer짯te zur Span짯nungs짯ver짯sor짯gung, der Tem짯pe짯ra짯tur und der TDP haben all die짯se Fak짯to짯ren Ein짯fluss auf die Takt짯ra짯ten, die mit dem Tur짯bo-Modus erzielt wer짯den k철n짯nen. Und damit nat체r짯lich auch direkt auf die gene짯rier짯te Leis짯tung, was beim Phe짯nom II X6 Thub짯an noch ganz anders aus짯sah. Unser 1100T kommt im glei짯chen Bench짯mark-Par짯cours dank star짯rer Rah짯men짯be짯din짯gun짯gen f체r Tur짯bo CORE ledig짯lich auf eine Leis짯tungs짯stei짯ge짯rung durch den Tur짯bo-Modus von knapp einem Prozent.

Bis zu 19 Pro짯zent mehr Leis짯tung durch den akti짯ven Tur짯bo-Modus konn짯ten wir mit dem 2700X in XMPEG mes짯sen, wobei erw채hnt wer짯den muss, dass XMPEG im Jah짯re 2019 de fac짯to irrele짯vant gewor짯den ist. Hier zeigt sich jedoch ein짯drucks짯voll, was die aktu짯el짯le Umset짯zung zu leis짯ten im Stan짯de ist. Mit Pre짯cis짯i짯on Boost 2 hat sich AMD so nah ans Opti짯mum her짯an짯ge짯ar짯bei짯tet, dass k체nf짯tig nur noch Detail짯ver짯bes짯se짯run짯gen denk짯bar sind, wel짯che in Sum짯me kei짯ne beson짯ders gro짯횩en Spr체n짯ge mehr erwar짯ten lassen.

Das best채짯tigt auch unser Test mit Pre짯cis짯i짯on Boost Over짯ri짯de, einer auf maxi짯ma짯le Takt짯ra짯te aus짯ge짯leg짯te OC-Vari짯an짯te des Tur짯bo bei Pin짯na짯cle Ridge. Zwar las짯sen sich damit noch ein짯mal knapp drei짯ein짯halb Pro짯zent Leis짯tung oben짯drauf legen, das erkauft man sich jedoch mit einer enor짯men Stei짯ge짯rung der Leis짯tungs짯auf짯nah짯me, wel짯che zudem noch stark schwankt. Also nichts f체r den Alltagsgebrauch.

Unser Test zeigt aber auch, dass es immer wich짯ti짯ger wird, die Tes짯t짯umst채n짯de genau짯es짯tens zu doku짯men짯tie짯ren. Denn wie bereits erw채hnt, haben immer mehr Aspek짯te Ein짯fluss auf Test짯ergeb짯nis짯se. Dabei z채hlt bei wei짯tem nicht mehr nur die ver짯wen짯de짯te Hard짯ware, auch die BIOS-Ver짯si짯on, die ver짯wen짯de짯te Soft짯ware, die K체h짯lung, die ver짯wen짯de짯ten Trei짯ber und auch etwa짯ige Soft짯ware짯ein짯stel짯lun짯gen k철n짯nen einen Ein짯fluss auf das Test짯ergeb짯nis neh짯men. Zwar nicht alle Aspek짯te in glei짯chem Ma횩e, jed짯we짯de Beein짯flus짯sung ist jedoch nach M철g짯lich짯keit aus짯zu짯schlie짯횩en. Bei짯spie짯le wie Intels bezahl짯te Vor짯ab-Tests zum Core i9-9900K oder AnandTechs Kor짯rek짯tur der urspr체ng짯li짯chen Launch-Ergeb짯nis짯se von Ryzen 2000 zei짯gen, dass selbst unschein짯ba짯re Ursa짯chen gro짯횩e Aus짯wir짯kun짯gen haben k철n짯nen. Ob gewollt, wie ver짯mut짯lich im Fal짯le von Intel, oder unge짯wollt, wie im Fal짯le von Anand짯Tech, spielt dabei kei짯ne Rol짯le. Der Doku짯men짯ta짯ti짯on f채llt eine immer gr철짯횩e짯re Bedeu짯tung zu.

An die짯ser Stel짯le dan짯ken wir noch ein짯mal AMD f체r die vor짯체ber짯ge짯hen짯de Leih짯stel짯lung des 2700X. Ein Ein짯fluss auf den Test selbst, was und wie wir getes짯tet haben, gab es nicht.