APU: AMD A6-7400K

Artikel-Index:

Testsystem

Hard­ware­sei­tig kom­men neben den im vor­an­ge­gan­ge­nen Kapi­tel erwähn­ten APUs fol­gen­de Kom­po­nen­ten zum Einsatz:

  • Main­board: Giga­byte GA-F2A88XM-D3H (A88X-FCH, µATX, BIOS-Ver­si­on F6)
  • CPU-/APU-Küh­ler: Sil­ver­Stone Nitro­gon NT06 Evolution
  • Arbeits­spei­cher: G.Skill Rip­jaw­sX DDR3-2133 (Stan­dard­ti­mings: 9–11-10–28, genutz­te Timings bei allen Takt­ra­ten: 10–11-10–30, 2T)
  • Mas­sen­spei­cher: ADATA S510 120 GB (SATA 6Gb/s) und Wes­tern Digi­tal Ele­ments 1000 GB (USB 3.0)
  • Netz­teil: Ener­max Pro82+ 385 Watt

Wie schon bei den letz­ten Tests set­zen wir auf fol­gen­de Software:

  • Micro­soft Win­dows 7 Pro­fes­sio­nal (Build 7601, Ser­vice Pack 1)
  • Micro­soft Win­dows Media Play­er 12
  • Future­mark PCMark 7 v1.0.4
  • Future­mark PCMark 8 1.2.157
  • Future­mark 3DMark 06 1.2.0–1901
  • Future­mark 3DMark 11 1.0.5
  • Future­mark 3DMark 1.2.250 (Cloud Gate: 1.1.0)
  • Cine­bench R15 RC83328demo
  • Lux­Mark 2.0
  • 7‑Zip 9.20 (64 Bit)
  • Hand­bra­ke 0.9.9–1 (64 Bit)
  • Base­mark­CL 1.0.1–4
  • True­crypt 7.1

Die ers­te Cata­lyst-Ver­si­on, die die A6-7400K-APU unter­stützt, ist die Ver­si­on 14.9. Die Ver­si­on 14.4 lässt sich nicht ord­nungs­ge­mäß instal­lie­ren, sodass wir hier auf den neue­ren Trei­ber aus­wei­chen muss­ten. Da die Ver­si­on noch vor dem Cata­lyst-Ome­ga-Trei­ber (14.12) ver­öf­fent­licht wur­de, sind die Ände­run­gen zur vor­her­ge­hen­den 14.4 eher mini­mal. Zum Test­zeit­punkt war die Ver­si­on 14.12 noch nicht verfügbar.

Für die APUs A10-7850K sowie A10-7700K nut­zen wir den WHQL-zer­ti­fi­zier­ten Cata­lyst 14.4. Auf­grund von Pro­ble­men wur­de der AMD-AHCI-Trei­ber aus dem Cata­lyst aktu­ell ent­fernt. Wir nut­zen auf­grund von nega­ti­ven Erfah­run­gen in der Ver­gan­gen­heit sowie­so den Micro­soft-AHCI-Trei­ber, der bereits mit Win­dows 7 64 Bit aus­ge­lie­fert wird. Die A8-7600-APU wur­de mit dem Cata­lyst 14.1 Beta (Pres­se­trei­ber) getes­tet. Im Fal­le der Tri­ni­ty- und Rich­land-APUs kommt der Cata­lyst 13.12 zum Einsatz.

Da Video­spie­le heut­zu­ta­ge mit der Zeit etli­che Patches erhal­ten, kann meist ein ein­zel­ner Patch die Leis­tung des Spiels mas­siv beein­flus­sen. Das bedeu­tet, wir nut­zen immer die jeweils aktu­el­le Ver­si­on der fol­gen­den Spiele:

  • Battle­field 4 (Publis­her: Elec­tro­nic Arts)
  • Tomb Rai­der (Publis­her: Squa­re Enix)
  • Bios­hock Infi­ni­te (Publis­her: 2K Games)
  • Hit­man Abso­lu­ti­on (Publis­her: Eidos/Square Enix)

Bios­hock und Tomb Rai­der haben sich in den letz­ten Mona­ten nicht ver­än­dert, sodass wir die Wer­te aus den letz­ten Tests für ver­gleich­bar hal­ten. Die ande­ren Spie­le hal­ten für aus­führ­li­che Betrach­tun­gen der Spieleleis­tung her. Dabei wer­den die vier Auf­lö­sun­gen 1280x720, 1366x768, 1680x1050 und 1920x1080 getes­tet, jeweils mit nied­ri­gen, mitt­le­ren und hohen Details. Die Wer­te wer­den wir in einen pro­zen­tua­len Ver­gleich ein­flie­ßen lassen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen