Trinity als Spieleplattform ‚ÄĒ Vier Grafikkarten zeigen das M√∂gliche

Artikel-Index:

Tomb Raider (2013)

TombRaider
Quel­le: Tombraider.com
 

Tomb Rai¬≠der ist das j√ľngs¬≠te Spiel im Test und eben¬≠falls ein Spiel, das mit AMDs ‚ÄúGam¬≠ing Evolved‚ÄĚ-Logo daher¬≠kommt. Dem mitt¬≠ler¬≠wei¬≠le elf¬≠ten Teil der Serie hat Crys¬≠tal Dyna¬≠mics in Zusam¬≠men¬≠ar¬≠beit mit AMD ein Fea¬≠ture unter dem Namen Tress¬≠FX hin¬≠zu¬≠ge¬≠f√ľgt, das die Haa¬≠re deut¬≠lich rea¬≠lis¬≠ti¬≠scher aus¬≠se¬≠hen l√§sst. Nicht nur ein ein¬≠zel¬≠ner Zopf, son¬≠dern eine Viel¬≠zahl ein¬≠zel¬≠ner Str√§h¬≠nen wer¬≠den mit¬≠tels Direct¬≠Com¬≠pu¬≠te auf der GPU berechnet.

 

Nied­rig Nor­mal Hoch Ultra Höchs­te
Tex­tur­qua­li­tät Nied­rig Nor­mal Hoch Ultra Ultra
Tex¬≠tur¬≠fil¬≠ter Bili¬≠ne¬≠ar Aniso¬≠trop 4x Aniso¬≠trop 8x Aniso¬≠trop 16x Aniso¬≠trop 16x
Anti-Ali­a­sing Aus FXAA FXAA FXAA FXAA
Schat­ten Aus Nor­mal Nor­mal Nor­mal Nor­mal
Auf­lö­sung der Schatten Nied­rig Nor­mal Hoch Hoch Hoch
Detail­stu­fe Nied­rig Nor­mal Hoch Ultra Ultra
Nach­be­ar­bei­tung Aus Ein Ein Ein Ein
Hohe Genau­ig­keit Aus Aus Ein Ein Ein
Tes­se­lie­rung Aus Aus Aus Ein Ein
Haar­qua­li­tät Nor­mal Nor­mal Nor­mal Nor­mal Tress­FX
Spie­ge­lun­gen Aus Nor­mal Hoch Hoch Hoch
Tie­fen­schär­fe Aus Nor­mal Nor­mal Ultra Ultra
SSAO Aus Nor­mal Nor­mal Ultra Ultra
Screen­shot TombRaider TombRaider TombRaider TombRaider TombRaider

 

Die Rade¬≠on HD 7790 hat mit Tress¬≠FX noch eini¬≠ge Dar¬≠stel¬≠lungs¬≠pro¬≠ble¬≠me, die Haa¬≠re zei¬≠gen wild in alle Rich¬≠tun¬≠gen. Hier¬≠bei han¬≠delt es sich wahr¬≠schein¬≠lich noch um ein Trei¬≠ber¬≠pro¬≠blem. Wir haben es f√ľr euch im rech¬≠ten Screen¬≠shot fest¬≠ge¬≠hal¬≠ten, links seht ihr ein Ver¬≠gleichs¬≠bild, wie es aus¬≠se¬≠hen soll¬≠te. (Kli¬≠cken zum Vergr√∂√üern)

 

TombRaider TombRaider
GeForce GTX 660Ti Rade¬≠on HD 7790

 





 

Tomb Rai¬≠der ist ein sch√∂¬≠nes Bei¬≠spiel, wie ver¬≠schie¬≠de¬≠ne Vor¬≠ein¬≠stel¬≠lun¬≠gen die Leis¬≠tung unter¬≠schied¬≠li¬≠cher Archi¬≠tek¬≠tu¬≠ren beein¬≠flus¬≠sen. Dadurch wech¬≠seln sich die GTX 660Ti und die HD 7870 GHz Edi¬≠ti¬≠on an der Spit¬≠zen¬≠po¬≠si¬≠ti¬≠on immer wie¬≠der ab. Ins¬≠ge¬≠samt gibt sich der Titel nicht so for¬≠dernd wie Crysis 3, spiel¬≠bar ist der Titel unter h√∂chs¬≠ten Details aber selbst mit der Rade¬≠on HD 7870 GHz Edi¬≠ti¬≠on nur noch bedingt. Vor allem schnel¬≠le Bild¬≠wech¬≠sel k√∂n¬≠nen hier als nicht fl√ľs¬≠sig wahr¬≠ge¬≠nom¬≠men wer¬≠den. Beim Betrach¬≠ten der oben¬≠ste¬≠hen¬≠de Tabel¬≠le zeigt sich, dass der ein¬≠zi¬≠ge Unter¬≠schied zwi¬≠schen der Vor¬≠ein¬≠stel¬≠lung ‚ÄúUltra‚ÄĚ und ‚ÄúH√∂chs¬≠te‚ÄĚ das Fea¬≠ture Tress¬≠FX ist. Ent¬≠ge¬≠gen ers¬≠ter Berich¬≠te k√∂n¬≠nen wir nicht von Pro¬≠ble¬≠men in der Dar¬≠stel¬≠lung mit der NVIDIA-GPU der GeForce GTX 660Ti berich¬≠ten. Tress¬≠FX kos¬≠tet auf die¬≠ser Kar¬≠te aber sat¬≠te 38 % Leis¬≠tung. Aller¬≠dings bed√ľr¬≠fen die sch√∂¬≠nen Haa¬≠re auch auf AMD-Gra¬≠fik¬≠kar¬≠ten vie¬≠len Auf¬≠wand, was schluss¬≠end¬≠lich in einer Ver¬≠rin¬≠ge¬≠rung der Bild¬≠wie¬≠der¬≠ho¬≠lungs¬≠ra¬≠te um 34 % (Rade¬≠on HD 7870) und sogar um 45 % bei der Rade¬≠on HD 7790 m√ľndet.