Threadripper und Bristol Ridge vorbestellbar

AMD hat셲 momen짯tan mit den Paper Laun짯ches: Rade짯on RX Vega vor짯ge짯stellt, aber erst ab 14. August im Han짯del. AMD Ryzen Thre짯ad짯rip짯per vor짯be짯stell짯bar, aber erst ab 10. August lie짯fer짯bar. Und die 쐍eu짯en Desk짯top-APUs der 9000er-Serie auf Basis von Bris짯tol Ridge ange짯k체n짯digt, laut Online-Shops aber erst ab 18. August lie짯fer짯bar. Sei셲 drum, wenigs짯tens bewegt sich etwas!

Seit heu짯te sind AMDs neue Pro짯zes짯so짯ren Ryzen Thre짯ad짯rip짯per f체r die High-End-Desk짯top-Platt짯form (HEDT) TR4 vor짯be짯stell짯bar. Das betrifft der짯zeit nur zwei Model짯le, obwohl sich erheb짯lich mehr in der Pipe짯line befin짯den. Das Top짯mo짯dell AMD Ryzen Thre짯ad짯rip짯per 1950X mit 16 Ker짯nen soll im Preis짯ver짯gleich der짯zeit ab 1039 EUR Stra짯횩en짯preis kos짯ten. Das sind Prei짯se, die man bei AMD (im Desk짯top-Seg짯ment) seit den seli짯gen Ath짯lon 64 FX nicht kann짯te. Der klei짯ne짯re 12-Ker짯ner namens AMD Thre짯ad짯rip짯per 1920X soll zur Ein짯f체h짯rung ab 829 EUR kos짯ten. Bei짯de Model짯le haben einen offe짯nen Mul짯ti짯pli짯ka짯tor, unter짯st체t짯zen Quad-Chan짯nel-DDR4 und pas짯sen auf den Sockel TR4 mit einem gro짯횩en Auf짯ge짯bot PCIe-Lanes.

- Preis짯ver짯gleich

So image짯tr채ch짯tig Thre짯ad짯rip짯per f체r AMD ist, am unte짯ren Ende des Preis짯seg짯ments seh짯nen vie짯le Anwen짯der die APU-Serie Bris짯tol Ridge her짯bei. Im Note짯book- und OEM-Markt wur짯de die Gene짯ra짯ti짯on bereits Mit짯te 2016 ein짯ge짯f체hrt, aber aus wel짯chen Gr체n짯den auch immer hat AMD sie dem Retail-Markt bis jetzt vor짯ent짯hal짯ten. Doch ab dem 18.08.2017 gibt es end짯lich ad채qua짯te Nach짯fol짯ger f체r Kaveri und Kabi짯ni im Office-PC-Bereich.

Prak짯ti짯scher짯wei짯se pas짯sen die APUs auf die AM4-Main짯boards f체r Ryzen.