AMD Ryzen 7 1800X Review Teil 1

Artikel-Index:

Testsysteme

F체r den heu짯ti짯gen Arti짯kel kom짯men gleich meh짯re짯re Test짯sys짯te짯me zum Ein짯satz. Zus채tz짯lich zu unse짯rem Ryzen-Bund짯le haben wir eini짯ge ande짯re Sys짯te짯me zusam짯men짯ge짯stellt und genutzt, um umfang짯rei짯che Ver짯gleichs짯wer짯te bie짯ten zu k철n짯nen. Neben den direk짯ten Vor짯g채n짯gern aus dem Hau짯se AMD haben wir uns zwei Intel-Sys짯te짯me gekrallt, um auch den Per짯for짯mance짯fort짯schritt gegen짯체ber der Kon짯kur짯renz aus dem blau짯en Lager zu begut짯ach짯ten. Das ist die Hard짯ware, wel짯che wir f체r das heu짯ti짯ge Launch-Review ver짯wen짯det haben:

Test짯sys짯tem Sockel AM4

  • Pro짯zes짯sor: AMD Ryzen 7 1800X
  • K체h짯ler: Scy짯the Mugen
  • Main짯board: Giga짯byte AORUS AX370-Gam짯ing 5 (BIOS F3f)
  • Arbeits짯spei짯cher: 2x 8 GiB G.Skill Trid짯entZ F4-3000C15D-16GTZB (@DDR4-2666, 1516-1635-1T)
  • Gra짯fik짯kar짯te: AMD R9 Nano
  • Netz짯teil: Be quiet! Dark짯Power Pro 10 650 W
  • Fest짯plat짯ten:
    • Cru짯cial RealS짯SD C300 128 GB
    • Sam짯sung HD502HJ 500 GB
  • Geh채u짯se: ohne (offe짯ner, lie짯gen짯der Aufbau)
  • Ener짯gie짯mess짯ge짯r채t: Strom짯mess짯ge짯r채t: Hall짯sen짯sor 5A-ACS-712 mit Ardui짯no-Uno, abge짯gli짯chen mit Volt짯craft Ener짯gy Check 3000

Test짯sys짯tem Sockel AM3/AM3+

  • Pro짯zes짯so짯ren:
    • AMD Phe짯nom II X6 1100T
    • AMD FX-8370
  • K체h짯ler: Scy짯the Mugen
  • Main짯board: ASUS Cross짯hair V For짯mu짯la (BIOS 1703)
  • Arbeits짯spei짯cher: 2x 4 GiB G.Skill Rip짯jaws F3-14900CL9D-8GBXL (@DDR3-1866, 910928)
  • Gra짯fik짯kar짯te: AMD R9 Nano
  • Netz짯teil: Be quiet! Dark짯Power Pro 10 650 W
  • Fest짯plat짯ten:
    • Cru짯cial RealS짯SD C300 128 GB
    • Sam짯sung HD502HJ 500 GB
  • Geh채u짯se: ohne (offe짯ner, lie짯gen짯der Aufbau)
  • Ener짯gie짯mess짯ge짯r채t: Strom짯mess짯ge짯r채t: Hall짯sen짯sor 5A-ACS-712 mit Ardui짯no-Uno, abge짯gli짯chen mit Volt짯craft Ener짯gy Check 3000

Test짯sys짯tem Sockel 1151

  • Pro짯zes짯sor: Intel Core i7-6700K
  • K체h짯ler: Scy짯the Mugen
  • Main짯board: ASRock Z170 Pro4S (BIOS 7.00)
  • Arbeits짯spei짯cher: 2x 8 GiB King짯s짯ton Hyper X Fury HX426C15FBK2/16 (@DDR4-2133, 1214-14)
  • Gra짯fik짯kar짯te: AMD R9 Nano
  • Netz짯teil: Be quiet! Dark짯Power Pro 10 650 W
  • Fest짯plat짯ten:
    • Cru짯cial RealS짯SD C300 128 GB
    • Sam짯sung HD502HJ 500 GB
  • Geh채u짯se: ohne (offe짯ner, lie짯gen짯der Aufbau)
  • Ener짯gie짯mess짯ge짯r채t: Strom짯mess짯ge짯r채t: Hall짯sen짯sor 5A-ACS-712 mit Ardui짯no-Uno, abge짯gli짯chen mit Volt짯craft Ener짯gy Check 3000

An die짯ser Stel짯le bedan짯ken wir uns bei unse짯rem lang짯j채h짯ri짯gen User Schwarz짯me짯tal짯ler f체r das Bereit짯stel짯len des Sockel-1151-Sys짯tems f체r die짯sen Test!

Test짯sys짯tem Sockel 20113

  • Pro짯zes짯sor: Intel Core i7-5960X
  • K체h짯ler: Water짯cool Heat짯kil짯ler IV Pro
  • Main짯board: ASUS Ram짯pa짯ge V Extre짯me (BIOS 3009)
  • Arbeits짯spei짯cher: 4x 16 GiB G.Skill Trid짯entZ DDR4-3400 (@DDR4-2133, 1515-1536 2T)
  • Gra짯fik짯kar짯te: 2x ASUS GeForce GTX Titan X
  • Netz짯teil: Ener짯max Max짯re짯vo 1350 Watt
  • Fest짯plat짯ten:
    • Cru짯cial RealS짯SD C300 256 GB
  • Geh채u짯se: Litt짯le Devil PC-V8 Reverse

Das Sys짯tem mit Sockel 20113 f채llt hier짯bei etwas aus dem Rah짯men. Es ist das ein짯zi짯ge Sys짯tem, wel짯ches nicht mit unse짯rer Refe짯renz-Hard짯ware (Gra짯fik짯kar짯te, SSD, Netz짯teil, K체h짯ler) aus짯ge짯stat짯tet wer짯den konn짯te. Das hat zur Fol짯ge, dass wir weder Ver짯gleichs짯wer짯te in Spie짯len pr채짯sen짯tie짯ren k철n짯nen noch Mes짯sun짯gen zur Leis짯tungs짯auf짯nah짯me. Das ist nat체r짯lich nicht ide짯al und den짯noch haben wir uns dazu ent짯schie짯den, die Per짯for짯mance-Wer짯te der CPU-Bench짯marks in unse짯re Ergeb짯nis짯dia짯gram짯me auf짯zu짯neh짯men. Per짯fekt ist das nicht, aber es ist eben bes짯ser, als 체ber짯haupt kei짯ne Wer짯te zu pr채sentieren.

Testhardware: SSD

Testhardware: Grafikkarte

Testhardware: AM4-Mainboard

Testhardware: DDR4

Testhardware: DDR4

Soft짯ware

Auf allen Test짯sys짯te짯men wur짯de eine Neu짯in짯stal짯la짯ti짯on von Win짯dows 10 Pro짯fes짯sio짯nal x64 vor짯ge짯nom짯men. Updates bis ein짯schlie횩짯lich dem Patch짯day Janu짯ar 2017 wur짯den instal짯liert und die aktu짯el짯len Trei짯ber der Her짯stel짯ler-Home짯page kamen zum Ein짯satz. F체r die Rade짯on R9 Nano ver짯wen짯den wir platt짯form짯체ber짯grei짯fend den Trei짯ber Rade짯on Soft짯ware Crims짯on ReLi짯ve Edi짯ti짯on 17.1.2. Neben dem Betriebs짯sys짯tem haben wir fol짯gen짯de Test짯pro짯gram짯me verwendet:

Soft짯ware Ver짯si짯on
Cine짯bench R15.038
POV-Ray v3.7.0
7멯ip 7z1604-x64
Win짯RAR Win짯RAR-x64-540d
Hand짯Bra짯ke HandBrake1.0.2
Blen짯der 2.78.0멺it.ce88891-windows64
Blen짯der 2.78a
Veracrypt 1.19
AIDA64 aida64engineer580
BOINC-Mana짯ger 7.6.33
3DMark Fire짯Strike v2.2.3509
GTA V Update짯stand 01.02.2017
Civi짯liza짯ti짯on V Update짯stand 01.02.2017
The Elder Scrolls V: Sky짯rim Spe짯cial Edition Update짯stand 01.02.2017

Wir haben alle Bench짯marks min짯des짯tens zwei Mal durch짯lau짯fen las짯sen. Wichen bei짯de Ergeb짯nis짯se weni짯ger als ein Pro짯zent von짯ein짯an짯der ab, so wur짯de das bes짯se짯re der bei짯den Resul짯ta짯te in den Dia짯gram짯men ver짯wen짯det. Betrug die Dif짯fe짯renz mehr als ein Pro짯zent, so wur짯den wei짯te짯re Durch짯l채u짯fe vor짯ge짯nom짯men, bis sich ein kla짯res Per짯for짯mance짯bild ergab. Die Aus짯nah짯me bil짯det hier BOINC, wo wir nicht meh짯re짯re Durch짯l채u짯fe durch짯f체hr짯ten, son짯dern meh짯re짯re Work짯u짯nits berech짯nen lie짯횩en. Wir bil짯de짯ten anschlie짯횩end den Durch짯schnitt der erziel짯ten Punk짯te und rech짯ne짯ten die짯se auf das zu erwar짯ten짯de Ergeb짯nis eines Tages hoch.

Nach짯dem wir unse짯re Test짯hard- und 몊oft짯ware aus짯rei짯chend beschrie짯ben haben, geht es auf den kom짯men짯den Sei짯ten in die Vol짯len. Wer짯fen wir gemein짯sam einen Blick auf die Per짯for짯mance von AMDs neu짯er Prozessorarchitektur.