Zen 2 — AMD Ryzen 7 3700X und Ryzen 9 3900X im Test

Artikel-Index:

Benchmarks bei Standardtakt: Leistungsaufnahme

Zum Abschluss unse­rer Test­ergeb­nis­se bei Stan­dard­tak­tung geneh­mi­gen wir uns einen Blick auf die Leis­tungs­auf­nah­me der Pro­ban­den.

Standardtakt: Leistungsaufnahme 3DMark FireStrike

Wie erwar­tet, setzt sich der 3700X dank der nied­rigs­ten TDP-Ein­stu­fung an die Spit­ze. Dage­gen mar­kiert der 12-Ker­ner das Schluss­licht. Die hohen Takt­ra­ten mit den dazu not­wen­di­gen hohen Span­nun­gen sor­gen hier für einen gewis­sen Mehr­ver­brauch. Eine Sache muss jedoch auch noch erwähnt wer­den, was die Situa­ti­on ein klein wenig rela­ti­viert.

Der gesam­te Bench­mark läuft auf Ryzen 3000 unge­fähr 10 Sekun­den kür­zer als mit den ande­ren CPUs. Da die ein­zel­nen Test­se­quen­zen gleich lang sind, bedeu­tet das schnel­le­re Lade­zei­ten zwi­schen besag­ten Sze­nen. Ergo bie­ten sich Ryzen 3000 weni­ger sowie kür­ze­re Gele­gen­hei­ten, in denen auf­grund gerin­ge­rer Last auch eine gerin­ge­re Leis­tungs­auf­nah­me ver­ur­sacht wird. Das soll kei­ne “Ent­schul­di­gung” dar­stel­len, ledig­lich die Erklä­rung für einen klei­nen Teil der gestei­ger­ten Leis­tungs­auf­nah­me gegen­über dem 2950X.

Standardtakt: Leistungsaufnahme METRO Last Light Redux

In METRO Last Light Redux ist die Leis­tungs­auf­nah­me aller vier Test­kan­di­da­ten sehr hoch, dem Ein­satz einer recht durs­ti­gen Vega 64 sei Dank. Den­noch kann sich der 3700X deut­lich in Sze­ne set­zen. Und auch dem 3900X gewinnt ein Punkt­sieg gegen sei­nen Thre­ad­rip­per-Gegen­spie­ler.

Standardtakt: Leistungsaufnahme HandBrake Fast 1080p30

Fast exakt 50 Watt weni­ger ver­braucht der 3700X im Ver­gleich zum 2700X und ist dabei sogar noch 14 Pro­zent schnel­ler. In Sachen Ener­gie­ef­fi­zi­enz ein wah­rer Erd­rutsch­sieg. Selbst der neue 12-Ker­ner kommt fast an die Leis­tungs­auf­nah­me des 2700X her­an, rech­net aber sat­te 44 Pro­zent flot­ter. 7 nm at it’s best.

Standardtakt: Leistungsaufnahme Prime95 128k

Wenn­gleich Prime95 nur eher ein theo­re­ti­scher Test ist, so sehen wir hier ein ähn­li­ches Bild wie bei Hand­Bra­ke. Mit dem Unter­schied, dass sich der 3900X selbst vor den 2700X set­zen kann.

Standardtakt: Leistungsaufnahme Idle

Da alle CPUs im Idle-Betrieb Span­nung und Kern­fre­quenz ver­rin­gern und die nicht benö­tig­ten Tei­le der CPU wei­test­ge­hend schla­fen gelegt wer­den, ergibt sich kaum ein Unter­schied in der Leis­tungs­auf­nah­me.

Hal­ten wir fest: In Sachen Leis­tungs­auf­nah­me und Effi­zi­enz ist Ryzen 3000 ein rie­si­ger Schritt nach vorn. Die Fer­ti­gung in 7 Nano­me­tern machts mög­lich.