Zen 2 AMD Ryzen 7 3700X und Ryzen 9 3900X im Test

Artikel-Index:

AMD Ryzen 9 3900X auf einem X370-Mainboard

Vie짯le Nut짯zer von AM4-Main짯boards der letz짯ten bei짯den Jah짯re wird bren짯nend inter짯es짯sie짯ren, ob und falls ja, wie gut die neu짯en Pro짯zes짯so짯ren auf den Vor짯g채n짯ger짯mo짯del짯len von X570 lau짯fen. Die짯se Fra짯gen haben wir uns auch gestellt und des짯halb eines der uns zur Ver짯f체짯gung ste짯hen짯den X370-Main짯boards mit einem pas짯sen짯den BIOS-Update versehen.

Dabei ist die Situa짯ti짯on aktu짯ell nicht ganz ein짯fach. Laut den Aus짯sa짯gen von Kon짯tak짯ten bei den Main짯board-Her짯stel짯lern sol짯len fina짯le BIOS-Ver짯sio짯nen erst mit Launch der CPUs ver짯철f짯fent짯licht wer짯den d체r짯fen. Zudem sag짯te man uns, dass AGESA Com짯bo짯PI 1.0.0.2 noch lan짯ge nicht der final ange짯streb짯te Stand sein soll, son짯dern es bis zu Com짯bo짯PI 1.0.0.6 oder Com짯bo짯PI 1.0.0.7 gehen soll. Erst damit soll vol짯le Unter짯st체t짯zung von Ryzen 3000 auf 채lte짯ren Main짯boards m철g짯lich sein.

Hin짯zu kommt, dass wir direkt von den Her짯stel짯lern kei짯ne BIOS-Ver짯sio짯nen bekom짯men konn짯ten, die wir auch h채t짯ten f체r 철ffent짯li짯che Tests nut짯zen d체r짯fen. BIOS ja, Test nein.

Am ver짯gan짯ge짯nen Frei짯tag war dann auf einer Her짯stel짯ler-Home짯page kurz짯zei짯tig ein BIOS zum Down짯load ver짯f체g짯bar, wel짯ches f체r eines unse짯rer X370-Boards pass짯te und mit Com짯bo짯PI 1.0.0.2 Unter짯st체t짯zung f체r die neu짯en Pro짯zes짯so짯ren bot. Zwar funk짯tio짯niert der Down짯load-Link noch, auf der Pro짯dukt짯sei짯te des Her짯stel짯lers ist das BIOS inzwi짯schen aber wie짯der verschwunden.

Um hier bei짯de Sei짯ten zufrie짯den짯stel짯len zu k철n짯nen (User, die sich Tests w체n짯schen und Her짯stel짯ler, deren Bit짯ten wir akzep짯tie짯ren wol짯len), haben wir das kurz짯zei짯tig ver짯f체g짯ba짯re BIOS f체r eine Test짯rei짯he auf X370 ver짯wen짯det, nen짯nen das kon짯kret ver짯wen짯de짯te Main짯board짯mo짯dell jedoch nicht. Wir bit짯ten daf체r um Verst채ndnis.

Bench짯mark / Aspekt 3900XX570
(ASUS Cross짯hair VIII Hero)
3900XX370
(unbe짯nann짯tes Modell)
AIDA64: Memo짯ry Read 100,0 99,9
AIDA64: Memo짯ry Write 100,0 99,9
AIDA64: Memo짯ry Copy 100,0 99,8
AIDA64: Memo짯ry Latency 100,0 97,6
AIDA64: CPU Queen 100,0 100,9
AIDA64: CPU PhotoWorxx 100,0 98,5
AIDA64: CPU ZLib 100,0 99,9
AIDA64: CPU AES 100,0 100,6
AIDA64: CPU SHA3 100,0 100,6
AIDA64: FPU Julia 100,0 101,1
AIDA64: FPU Mandel 100,0 101,3
AIDA64: FPU SinJulia 100,0 100,2
AIDA64: FP32 Ray-Trace 100,0 100,4
AIDA64: FP64 Ray-Trace 100,0 102,8
Cine짯bench R20 Single-Thread 100,0 98,5
Cine짯bench R20 Multi-Thread 100,0 102,2
Blen짯der 2.80 Beta 100,0 101,9
Hand짯Bra짯ke Fast 1080p30: FPS 100,0 102,1
7멯ip Packen 100,0 104,0
Veracrypt: AES Mean 100,0 100,3
3DMark Fire짯Strike: Gesamtergebnis 100,0 99,7
3DMark Fire짯Strike: Physik 100,0 100,5
METRO Last Light Redux: FPS 100,0 99,6
Arma3: Yet Ano짯ther Arma Benchmark 100,0 99,3
Shadow Of The Tomb Rai짯der: FPS 100,0 99,1
3DMark Fire짯Strike:
Leistungsaufnahme
100,0 98,4
METRO Last Light Redux:
Leistungsaufnahme
100,0 101,2
Hand짯Bra짯ke: Leistungsaufnahme 100,0 94,9
Prime95 x64: Leistungsaufnahme 100,0 75,6
Idle: Leis짯tungs짯auf짯nah짯me 100,0 98,3
Durch짯schnitts짯ab짯wei짯chung   99,3
Durch짯schnitts짯ab짯wei짯chung
(ohne Leistungsaufnahme)
  100,4

Wie unse짯re Gegen짯체ber짯stel짯lung zeigt, braucht sich kein Nut짯zer einer 채lte짯ren Haupt짯pla짯ti짯ne Sor짯gen machen, leis짯tungs짯m채짯횩ig auf der Stre짯cke zu blei짯ben. Oft짯mals herr짯schen nur Unter짯schie짯de im Bereich der Mess짯un짯ge짯nau짯ig짯keit, sel짯ten ste짯hen gr철짯횩e짯re Dif짯fe짯ren짯zen zu Buche.

Was auf짯f채llt: Das von uns ver짯wen짯de짯te Main짯board-Modell h채lt sich augen짯schein짯lich nicht an die TDP-Vor짯ga짯ben des 3900X, da es spe짯zi짯ell bei Last auf vielen/allen Ker짯nen die CPU h철her tak짯tet als das X570-Main짯board. So ent짯ste짯hen in Hand짯Bra짯ke, 7멯ip, Cine짯bench und Blen짯der nen짯nens짯wer짯te Unter짯schie짯de, die jedoch auch sofort bei der Leis짯tungs짯auf짯nah짯me in Prime95 auf짯fal짯len. Hier tak짯tet die CPU auf dem X370-Main짯board knapp 200 MHz h철her als auf der X570-Haupt짯pla짯ti짯ne ein짯schlie횩짯lich eines sat짯ten Span짯nungs짯auf짯schla짯ges von 체ber 0,1 Volt.

Unterm Strich ist das X370-Main짯board dadurch sogar einen klei짯nen Tick flot짯ter als das X570-Pen짯dant. Das zeigt sch철n, dass es kei짯ne nen짯nens짯wer짯ten Nach짯tei짯le beim Ein짯satz eines Ryzen 3000 auf 채lte짯ren Boards gibt, son짯dern dass es, wie beim The짯ma BIOS immer 체blich, auf die kon짯kre짯te Umset짯zung des Her짯stel짯lers f체r das ver짯wen짯de짯te Modell ankommt.

W채h짯rend des Bench짯mark-Betriebs kam es beim X370-Main짯board zu kei짯nen Pro짯ble짯men. Selbst die Ver짯wen짯dung von 4x 8 GiB DDR4 mit einer Takt짯ra짯te von DDR4-3200 stell짯te kei짯ne H체r짯de dar. Alle Bench짯marks, inklu짯si짯ve zwei Mal 10 Min짯ten Prime95, wur짯den klag짯los 체ber짯stan짯den. Den짯noch ist nicht alles Gold, was gl채nzt: Denn sobald wir das Sys짯tem her짯un짯ter짯ge짯fah짯ren hat짯ten und zu einem sp채짯te짯ren Zeit짯punkt wie짯der ein짯schal짯ten woll짯ten, quit짯tier짯te uns das Sys짯tem die짯sen Ver짯such mit Post짯code C5. Es half nur ein CMOS-Clear mit erneu짯ter Ein짯stel짯lung aller Para짯me짯ter. Anschlie짯횩end war wie짯der ein rei짯bungs짯lo짯ser Betrieb m철glich.

Hier짯an sieht man, dass noch Arbeit vor den Her짯stel짯lern liegt. Aus leis짯tungs짯tech짯ni짯scher Sicht k철n짯nen wir hin짯ge짯gen alle User beru짯hi짯gen. Ryzen 3000 kann ohne Leis짯tungs짯ver짯lust auch auf 채lte짯ren Pla짯ti짯nen betrie짯ben wer짯den. Der Auf짯wand von AMD um die Sockel짯kom짯pa짯ti짯bi짯li짯t채t zu wah짯ren, hat sich f체r den End짯kun짯den offen짯bar gelohnt.