Zen 2 — AMD Ryzen 7 3700X und Ryzen 9 3900X im Test

Artikel-Index:

Benchmarks bei 3,5 GHz: AIDA64 — Fortsetzung

3,5 GHz: AIDA64 – CPU AES

Die­ser Test nutzt die Hard­ware-AES-Ein­heit des Ryzen und nor­miert auf 3,5 GHz sind die Genera­tio­nen gleich schnell. Nur Takt­ra­te und Anzahl der Ker­ne machen hier den Unter­schied. Ver­bes­se­run­gen an der Hard­ware haben bei die­ser Ein­heit offen­bar nicht statt­ge­fun­den.

3,5 GHz: AIDA64 – CPU SHA3

Etwas bes­ser sieht es bei SHA3 aus. Da hier auch SIMD-Befeh­le zum Ein­satz kom­men, kön­nen die Zen-2-CPUs takt­nor­miert etwas Vor­sprung her­aus­ar­bei­ten. Die brei­te­re FPU wird bei die­sem Test aber offen­bar nicht mit ent­spre­chen­den Daten­ty­pen genutzt.

3,5 GHz: AIDA64 – FPU Julia

3,5 GHz: AIDA64 – FPU Mandel

Ganz anders bei FPU Julia und Man­del. Hier schlägt die in der Brei­te ver­dop­pel­te FPU voll durch und so kommt es, dass Zen 2 hier bei glei­cher Takt­fre­quenz bei­na­he dop­pelt so schnell (+87 %) ist wie Zen+.

3,5 GHz: AIDA64 – FPU SinJulia

FPU Sin­Ju­lia hin­ge­gen nutzt nicht die SIMD-Regis­ter, son­dern ist in Assem­bler geschrie­ben und nutzt den 80-Bit-Daten­typ der klas­si­schen FPU. Die Ver­brei­te­rung der FPU greift daher hier nicht und Zen 2 und Zen+ sind gleich schnell; takt­nor­miert.

3,5 GHz: AIDA64 – FP32 Ray-Trace

3,5 GHz: AIDA64 – FP64 Ray-Trace

Die bei­den Ray-Trace-Tests schla­gen wie­der Kapi­tal aus der FPU-Ver­brei­te­rung und rech­nen auf Zen 2 dop­pelt so schnell (+97 %) wie auf Zen+.