Zen 2 AMD Ryzen 7 3700X und Ryzen 9 3900X im Test

Artikel-Index:

Overclocking: Speicherfrequenz und 멛atenz

Spei짯cher-횥ber짯tak짯tung leicht gemacht: Wie bereits im Tech짯nik-Teil des Arti짯kels ver짯deut짯licht, lockert AMD mit Ryzen 3000 die Abh채n짯gig짯keit von Spei짯cher짯fre짯quenz und der der Infi짯ni짯ty Fabric. Zwar sind die Takt짯ra짯ten noch immer anein짯an짯der gekop짯pelt, das Takt짯ver짯h채lt짯nis kann jedoch zwi짯schen 1:1 (bis짯he짯ri짯ge Ver짯hal짯tens짯wei짯se) und wahl짯wei짯se 2:1 abge짯채n짯dert wer짯den. Dadurch wer짯den h철he짯re Spei짯cher짯takt짯ra짯ten m철g짯lich, wobei im Gegen짯zug dazu die Latenz gering짯f체짯gig lei짯det. Auto짯ma짯ti짯siert schal짯tet das Takt짯ver짯h채lt짯nis ober짯halb von DDR4-3600 von 1:1 auf 2:1 um. Der User hat jedoch das letz짯te Wort, kann 1:1 auch bei h철he짯ren Takt짯ra짯ten erzwin짯gen. Aller짯dings wur짯de die짯se 횆nde짯rung nicht ohne Grund ein짯ge짯f체hrt: Sehr viel mehr als DDR4-3600 soll짯ten im 1:1멝odus nicht erwar짯tet wer짯den. Letzt짯end짯lich hat der Nut짯zer aber die vol짯le Kontrolle.

Wir haben ein paar Tests mit DDR4-3200, DDR4-3600 und DDR4-4000 durch짯ge짯f체hrt, um die Ver짯채n짯de짯rung der Leis짯tung zu 체ber짯pr체짯fen. Dazu haben wir das Sys짯tem unter Ver짯wen짯dung des 3700X mit DDR4-4000 im Dual-Chan짯nel geboo짯tet. Die Haupt-Timings haben wir auf 1616-1636 1T fest짯ge짯setzt, die Sub짯ti짯mings haben wir vom Main짯board vor짯ge짯ben las짯sen. Nach erfolg짯tem Post-Vor짯gang haben wir die kom짯plet짯ten Spei짯cher짯ti짯mings per Hand auf den Wert fixiert, wel짯chen das ASUS Cross짯hair VIII Hero WiFi f체r DDR4-4000 auto짯ma짯ti짯siert ver짯ge짯ben hat. Die CPU haben wir f체r die짯se Tests auf 3,5 GHz fixiert und alle Strom짯spar- und Tur짯bo-Mecha짯nis짯men deaktiviert.

In der fol짯gen짯den Tabel짯le haben wir unse짯re Test짯ergeb짯nis짯se festgehalten.

Bench짯mark / Aspekt DDR4-3200 (1:1) DDR4-3600 (1:1) DDR4-4000 (2:1)
AIDA64: Memo짯ry Read
(MByte/s, mehr ist besser)
45.942 51.437 49.831
AIDA64: Memo짯ry Write
(MByte/s, mehr ist besser)
25.604 28.799 28.799
AIDA64: Memo짯ry Copy
(MByte/s, mehr ist besser)
43.971 49.543 51.133
AIDA64: Memo짯ry Latency
(Nano짯se짯kun짯den, weni짯ger ist besser)
74,9 70,5 75,5
Blen짯der 2.80 Beta
(Sekun짯den, weni짯ger ist besser)
144,8 145,1 145,9
Arma3: Yet Ano짯ther Arma Benchmark
(FPS, mehr ist besser)
45,8 48,1 46,3

Der Betrieb im 1:1멝odus ist mit Aus짯nah짯me des Copy-Wer짯tes in AIDA64 in die짯sem gekap짯sel짯ten Sze짯na짯rio immer die schnells짯te L철sung. Mit 2:1 bei DDR4-4000 fal짯len die Bench짯mark-Ergeb짯nis짯se im Fall von Arma 3 und die Latenz in AIDA64 auf das Niveau von DDR4-3200 zur체ck. AMD hat also mit der Aus짯sa짯ge recht, dass der Sweets짯pot bei unge짯f채hr DDR4-3600 im 1:1멝odus lie짯gen d체rfte.

In unse짯rem Fall war die manu짯el짯le Ver짯ga짯be von 1:1 bei DDR4-4000 zudem nicht m철g짯lich. Jedoch haben wir aus Zeit짯gr체n짯den nur einen ein짯zi짯gen Ver짯such unter짯nom짯men, wel짯cher lei짯der fehl짯schlug. Daf체r haben wir im 2:1멝odus pro짯blem짯los DDR4-4333 erreicht:

AMD Ryzen 7 3700X: DDR4-4333 Dual-Channel

AMD Ryzen 7 3700X: DDR4-4333 Dual-Channel

Auch in punc짯to Spei짯cher짯takt짯ra짯te hat AMD mit Ryzen 3000 ordent짯lich zuge짯legt. Laut AMD haben Main짯board-Her짯stel짯ler noch weit짯aus h철he짯re Takt짯ra짯ten erzielt. Von bis zu DDR4-5100 im Dual-Chan짯nel ist die Rede. Somit haben Enthu짯si짯as짯ten eine wei짯te짯re Stell짯schrau짯be zur Ver짯f체짯gung, um die Per짯for짯mance ihres Sys짯tems zu maximieren.