AMD Phenom II X4 Deneb — 45 nm für den Desktop

Artikel-Index:

2,5 GHz: XMPEG, Avidemux, H.264

XMPEG + XviD / Avi­de­mux + h.264

Wenn es um Video-Enco­ding bzw. ‑Deco­ding geht, so gibt es unzäh­li­ge Varia­tio­nen und Aus­ge­stal­tun­gen von Soft­ware. Vie­le Pro­gram­me und noch mehr Codecs las­sen dem Endu­ser die Qual der Wahl. Dabei ist die Nut­zung der Res­sour­cen genau­so viel­fäl­tig wie die Soft­ware selbst: Eini­ge Pro­gram­me bzw. Codecs kön­nen maxi­mal einen Pro­zes­sor­kern anspre­chen, ande­re wie­der­um neh­men alles, was sie an Leis­tung bekom­men kön­nen — schwer, dabei einen Quer­schnitt abzubilden.

Wir haben mit der Wahl von XMPEG in Ver­bin­dung mit dem XviD-Codec sowie Avi­de­mux in Ver­bin­dung mit dem H.264-Codec ver­sucht, die­sen Quer­schnitt zu fin­den. Wäh­rend XMPEG mit dem zum Test­start aktu­el­len XviD-Codec 1.2 Beta kaum mehr als einen Pro­zes­sor­kern bean­sprucht, nutzt Avi­de­mux dank H.264-Codec jede zur Ver­fü­gung ste­hen­de Res­sour­ce. In bei­den Fäl­len wan­deln wir je ein Refe­renz-Video um und mes­sen dabei die benö­tig­te Zeit.

XMPEG

XMPEG + XviD

Auch im XMPEG sehen wir die bereits “gewohn­te” Hirar­chie. Intels Bloo­m­field domi­niert, Platz 2 gebührt dem Phe­nom II.

Avidemux

Avidemux + H.264

Auch im Avi­de­mux bleibt es beim zwei­ten Rang für den neu­en X4 940. Aller­dings siegt nicht wie gewohnt der i7 son­dern der York­field. Intels Bloo­m­field muss sich trotz mas­si­vem Mul­ti-Threa­ding auf Platz 3 einreihen.

Da das Enco­die­ren eines Vide­os einen Aspekt dar­stellt, das Abspie­len eines Vide­os hin­ge­gen einen völ­lig ande­ren, spie­len wir ein vor­ge­fer­tig­tes mit h2.64-Codec erstell­tes Video im Win­dows Media Play­er ab und mes­sen mit­tels der Win­dows Leis­tungs­an­zei­ge die auf­tre­ten­de Prozessorlast.

Perfmon

CPU-Last Wiedergabe h.264-Video

Je mehr Ker­ne (inklu­si­ve Threads), des­to weni­ger CPU-Last. So kann das Fazit unse­res Last-Tests aus­fal­len, wobei sich der Deneb hin­ter den Intel-Quad-Cores ein­rei­hen muss.