AMD Phenom II X4 Deneb 45 nm f체r den Desktop

Artikel-Index:

Schlussfolgerungen f체r Aufr체ster

Wer die letz짯ten Sei짯ten des Arti짯kels auf짯merk짯sam stu짯diert hat, der wird fest짯stel짯len, dass zwar 횆nde짯run짯gen gegen짯체ber dem Phe짯nom ein짯ge짯ar짯bei짯tet wur짯den, das Kon짯zept des Denebs aber noch immer das Glei짯che ist: Ein nati짯ver Quad-Core, best체ckt mit einer drit짯ten Cache-Stufe.

Beim Launch des Phe짯nom im Jahr 2007 war eines der hei짯횩es짯ten Argu짯men짯te pro Phe짯nom die Auf짯r체st짯bar짯keit. So brauch짯te nur ein BIOS-Update vor짯ge짯nom짯men wer짯den und schon soll짯te der K10 auch in bew채hr짯ten AM2-Pla짯ti짯nen lauf짯f채짯hig sein. Doch wie wir heu짯te wis짯sen, wur짯de genau die짯ser Aspekt nur halb짯her짯zig umge짯setzt und vie짯le Main짯board-Besit짯zer mit AM2-Haupt짯pla짯ti짯nen muss짯ten in die R철h짯re schauen.

Genau wie der 쐎ri짯gi짯na짯le Phe짯nom ben철짯tigt auch der Deneb aka Phe짯nom II ein BIOS-Update, um in aktu짯el짯len Main짯boards zu lau짯fen. So wur짯den bereits im Vor짯feld des Laun짯ches vie짯le Her짯stel짯ler aktiv und haben Lis짯ten her짯aus짯ge짯ge짯ben, wel짯che ihrer Main짯boards denn Deneb-kom짯pa짯ti짯bel seien:

Erstaun짯lich zu die짯sem Zeit짯punkt war die rela짯tiv hohe Anzahl an unter짯st체t짯zen짯den Main짯boards. Die짯se Tat짯sa짯che f체hr짯te dazu, dass in unse짯rem Main짯board-Forum dar짯체ber spe짯ku짯liert wur짯de, ob nicht jedes Main짯board, wel짯ches den Phe짯nom unter짯st체tzt, auch prin짯zi짯pi짯ell f체r den Ein짯satz des Deneb geeig짯net w채re auch ohne BIOS-Update.

An die짯ser Stel짯le kom짯men wir zum ein짯lei짯ten짯den Absatz die짯ser Sei짯te zur체ck: Das Kon짯zept hin짯ter dem Deneb als nati짯ver Quad-Core mit einer drit짯ten Cache-Stu짯fe ist unver짯채n짯dert. Das l채sst genau den Schluss zu, der bereits im Forum dis짯ku짯tiert wur짯de. N채m짯lich, dass es in der Tat m철g짯lich sein k철nn짯te, den Deneb ohne BIOS-Update zu betrei짯ben. Gesagt, getan.

Wir haben unser Deneb-Sam짯ple auf das Refe짯renz-Main짯board, ein Giga짯byte GA-MA790FX-DQ6, in dem Wis짯sen gesetzt, dass das dar짯auf befind짯li짯che BIOS F5 vom 21.05.2008 defi짯ni짯tiv kei짯ne Deneb-Unter짯st체t짯zung bie짯tet. Das Sys짯tem pos짯te짯te anstandslos:

Postscreen Gigabyte GA-MA790FX-DQ6 mit AMD Phenom II X4 940 ohne BIOS-Update

Der Phe짯nom II X4 940 wird als AMD Pro짯ces짯sor model unknown erkannt und funk짯tio짯niert tadel짯los (soweit das die sehr knap짯pen Tests 체ber짯haupt zu beschei짯ni짯gen ver짯m철짯gen). Wir ken짯nen zus채tz짯lich zu unse짯rem Refe짯renz-Main짯board noch zwei wei짯te짯re Haupt짯pla짯ti짯nen von FOXCONN, bei denen die Situa짯ti짯on exakt gleich aus짯f채llt. Somit besteht durch짯aus die M철g짯lich짯keit, dass der Deneb, auch wenn der Her짯stel짯ler eines Main짯boards kei짯ne expli짯zi짯te Frei짯ga짯be erteilt, lauf짯f채짯hig ist.

Wer die Rech짯nung ohne den Wirt macht

Das soeben beschrie짯be짯ne Sze짯na짯rio ist jedoch nicht f체r den pro짯duk짯ti짯ven Ein짯satz zu emp짯feh짯len. Denn obwohl der Pro짯zes짯sor augen짯schein짯lich l채uft, so sind die tech짯ni짯schen Vor짯aus짯set짯zun짯gen theo짯re짯tisch nicht gegeben:

  • Update des Micro짯codes im BIOS
  • Ein짯ar짯bei짯tung von Work짯arounds f체r auf짯ge짯tre짯te짯ne Errata
  • unter Umst채n짯den ein BIOS-Chip mit unzu짯rei짯chen짯der Kapazit채t

Micro짯code-Updates sowie sons짯ti짯ge Updates eines BIOS (z.B. ein BIOS-Update der IGP) bedin짯gen, dass die Gr철짯횩e des BIOS-Files im Lau짯fe eines Pro짯dukt짯zy짯klus짯ses anstei짯gen kann. Soll짯te ein Main짯board-Her짯stel짯ler das BIOS eines AM2 oder AM2+ 멝ain짯boards in sei짯ner Gr철짯횩e knapp kal짯ku짯liert haben, so kann es vor짯kom짯men, dass die Kapa짯zi짯t채t des ver짯bau짯ten BIOS-Chips nicht mehr aus짯reicht, um die zus채tz짯li짯chen Updates f체r den Deneb auf짯zu짯neh짯men. In die짯sen F채l짯len wird es kein pas짯sen짯des BIOS f체r das ent짯spre짯chen짯de Main짯board geben, wel짯ches den Phe짯nom II unter짯st체tzt selbst dann nicht, wenn die Hard짯ware der Pla짯ti짯ne tech짯nisch dazu in der Lage w채re.

An die짯ser Stel짯le w채re die L철sung prak짯ti짯ka짯bel, ein짯fach einen Deneb ein짯zu짯set짯zen. Doch hier짯bei ist 채u횩ers짯te Vor짯sicht gebo짯ten. Mit den Updates f체r den Deneb wer짯den gleich짯zei짯tig Work짯arounds f체r bekann짯te Erra짯ta ein짯ge짯ar짯bei짯tet. Betreibt man den Deneb ohne Update, so l채uft der Pro짯zes짯sor mit allen Feh짯lern die er besitzt. User einer sol짯chen Kon짯stel짯la짯ti짯on kom짯men nie in den Genuss von Work짯arounds und m체s짯sen mit der Gefahr leben, dass Feh짯ler auf짯tre짯ten und es zu Insta짯bi짯li짯t채짯ten kom짯men kann.

Der Ein짯satz von AMDs Phe짯nom II k철nn짯te also auf vie짯len (allen?) Main짯boards m철g짯lich sein, wel짯che bereits den urspr체ng짯li짯chen Phe짯nom mit einer TDP (Ther짯mal Design Power) von 125 Watt unter짯st체t짯zen. Doch die짯se L철sung ist nur etwas f체r Bast짯ler und risi짯ko짯be짯wuss짯te User f체r sicher짯heits짯be짯wuss짯te Anwen짯der ist sie nicht zu empfehlen.