AMD Phenom II X4 Deneb 45 nm f체r den Desktop

Artikel-Index:

Unser Deneb-Sample im Detail

Nach der lan짯gen Vor짯re짯de mit vie짯len tech짯ni짯schen Aspek짯ten wol짯len wir uns nun end짯lich dem Phe짯nom II in der Rea짯li짯t채t wid짯men. Hier짯zu als ers짯tes zwei Fotos unse짯res Probanden.

AMD Phenom II Deneb - Foto des Prozessors

Das Top짯mo짯del des Phe짯nom II h철rt auf den Namen AMD Phe짯nom II X4 940. Unser Sam짯ple wur짯de in der 43. Kalen짯der짯wo짯che 2008 hergestellt.

AMD Phenom II Deneb - Foto des Prozessors

Zuge짯ge짯ben, die R체ck짯sei짯te h채lt kei짯ne 횥ber짯ra짯schun짯gen bereit f체r das Foto h채t짯ten wir jeden belie짯bi짯gen AM2 / AM2+ 멠ro짯zes짯sor ver짯wen짯den k철nnen.

AMD Phenom II Deneb - CPU-Z CPU

Das Modell X4 940 tak짯tet mit 3,0 GHz (Refe짯renz짯takt 200 MHz x Mul짯ti짯pli짯ka짯tor 15) und besitzt eine Betriebs짯span짯nung von 1,35 Volt. Der HT-Link sowie die inte짯grier짯te North짯bridge (IMC + L3-Cache) wird mit 1,8 GHz Takt짯fre짯quenz betrieben.

Lei짯der ten짯diert das ver짯wen짯de짯te Giga짯byte GA-MA790GP-DS4H dazu, die Span짯nung leicht 체ber den spe짯zi짯fi짯zier짯ten Wert anzu짯he짯ben, sodass im Nor짯mal짯fall 0,024 0,026 Volt zuviel ange짯zeigt (und auch genutzt) werden.

AMD Phenom II Deneb - CPU-Z Cache

Der shared L3-Cache wird jetzt 48-fach asso짯zia짯tiv ange짯spro짯chen (wie bereits im Theo짯rie짯teil die짯ses Arti짯kels beschrieben).

AMD Phenom II Deneb - CPU-Z Speicher

In punc짯to RAM 채ndert sich nichts. Der Deneb unter짯st체tzt wie sein Vor짯g채n짯ger DDR2-1066, was im Gegen짯satz zum Phe짯nom 쏧 aber wesent짯lich bes짯ser funk짯tio짯niert. W채h짯rend es mit dem ori짯gi짯na짯len Phe짯nom auf vie짯len Boards Pro짯ble짯me mit DDR2-1066 gab und gibt, funk짯tio짯nier짯te die짯se Ein짯stel짯lung auf 4 von uns getes짯te짯ten Main짯boards auf Anhieb tadel짯los und stabil.

Nach wie vor wird der Spei짯cher짯takt vom Refe짯renz짯takt mit짯tels eines Ver짯h채lt짯nis짯ses abge짯lei짯tet. Dadurch kann gew채hr짯leis짯tet wer짯den, dass der Spei짯cher짯takt unab짯h채n짯gig vom gew채hl짯ten CPU-Mul짯ti짯pli짯ka짯tor mit vol짯len DDR2-1066 ange짯spro짯chen wer짯den kann (anders, als das beim K8 mit DDR2-800 der Fall war). Mehr dazu in unse짯rem AMD Phe짯nom (K10) Over짯clo짯cking Gui짯de.

AMD Phenom II Deneb - CPU-Z Cool'n'Quiet

Akti짯viert man Cool셬셇uiet, so tak짯tet der Pro짯zes짯sor auf 800 MHz her짯un짯ter. Hier짯zu wird der Mul짯ti짯pli짯ka짯tor auf 4 ver짯채n짯dert, der HT-Link sowie die North짯bridge blei짯ben vom Takt her unver짯채n짯dert. Hier gibt es gra짯vie짯ren짯de Unter짯schie짯de zum 65 nm Phe짯nom, der im Cool셬셇uiet Modus grund짯s채tz짯lich nur auf die H채lf짯te des Stan짯dard-Takts zur체ck짯schal짯te짯te. Beim X4 9950 sind dies immer짯hin noch 1300 MHz.

Die Span짯nung des Phe짯nom II wird gleich짯zei짯tig auf 1,0 Volt abge짯senkt. Auch bei die짯sem Screen짯shot schl채gt die Ten짯denz des Giga짯byte-Main짯boards zu, die Span짯nung leicht 체ber der Vor짯ga짯be bereitzustellen.

AMD Phenom II Deneb - CPU-Z Latency

Ein Test mit dem CPU멯 Laten짯cy-Tool darf nat체r짯lich auch nicht feh짯len. Wobei sich auf den ers짯ten Blick erst ein짯mal Ern체ch짯te짯rung ein짯stellt (abge짯se짯hen davon, dass das Tool die Gr철짯횩e des Last-Level Cache falsch aus짯liest). Mit 3 bzw. 15 CPU-Tak짯ten liegt die Latenz beim Zugriff auf den L1- und L2-Cache erwar짯tungs짯ge짯m채횩 exakt auf dem Niveau des Vor짯g채n짯gers. Beim Zugriff auf den nicht mit CPU-Takt lau짯fen짯den L3-Cache jedoch muss man die Laten짯zen zuerst in eine abso짯lu짯te Latenz짯zeit umrech짯nen, ehe man Ver짯glei짯che anstel짯len kann. Bei unse짯rem mit 3.0 GHz lau짯fen짯den Phe짯nom II sind es 55 CPU-Tak짯te, was 18,3 ns Latenz짯zeit ent짯spricht. Zum Ver짯gleich: beim Phe짯nom 9500 aus dem ers짯ten Review waren es noch 48 CPU-Tak짯te bei 2.2 GHz, was 21,8 ns Latenz짯zeit ent짯spricht. Da bei짯de Model짯le mit glei짯chem North짯bridge-Takt von 1800 MHz arbei짯ten (im Gegen짯satz zu den 65-nm Phe짯nom-Model짯len ab dem X4 9850, bei denen die NB mit 2000 MHz l채uft) kann man die Zugriffs짯zeit gut ver짯glei짯chen. Und offen짯bar gab es in der Tat mini짯ma짯le Ver짯bes짯se짯run짯gen in Sachen L3-Latenz. Doch dazu sp채짯ter im Bench짯mark-Teil des Arti짯kels aus짯f체hr짯lichst mehr.