AMD Phenom II X4 Deneb 45 nm f체r den Desktop

Artikel-Index:

Die Schw채chen des 65 nm K10

Die Stra짯te짯gie der ste짯ti짯gen Evo짯lu짯ti짯on h채t짯te auch auf짯ge짯hen k철n짯nen. In der Pra짯xis erreicht ein K10 je nach Soft짯ware pro Takt pro Kern tat짯s채ch짯lich eine 1015 Pro짯zent bes짯se짯re Leis짯tung, als ein K8. Man spricht hier von einem h철he짯ren IPC (bzw. sel짯te짯ner von einem nied짯ri짯ge짯ren CPI). Pi-mal-Dau짯men ist ein K10-Kern dank sei짯ner Detail-Opti짯mie짯run짯gen bei 2,3 GHz unge짯f채hr so schnell, wie ein K8-Kern bei 2,6 GHz. Zudem kann der K10 vier Ker짯ne in die Waag짯scha짯le wer짯fen, w채h짯rend der K8 mit zwei짯en aus짯kom짯men muss, was mul짯ti짯th짯rea짯ded Anwen짯dun짯gen zus채tz짯lich beschleu짯nigt. Aller짯dings kommt ein h철he짯rer IPC nur dann in Form einer h철he짯ren Leis짯tung beim User an, wenn der Her짯stel짯ler nicht gleich짯zei짯tig die Takt짯fre짯quenz mas짯siv sen짯ken muss. Gegen짯체ber den 3,2 GHz des schnells짯ten K8 konn짯te der K10 anfangs aber nur 2,3 GHz dage짯gen set짯zen. Da hilft auch ein 15 Pro짯zent h철he짯rer IPC nichts, wenn ande짯rer짯seits die Takt짯fre짯quenz um 30 Pro짯zent redu짯ziert wird. Ob die schlech짯te Takt짯bar짯keit nur am zwei짯fel짯haf짯ten 65 nm Ver짯fah짯ren von AMD lag oder auch zus채tz짯li짯che Ursa짯chen im Design (Speed-Pathes, Signal짯체ber짯spre짯chun짯gen, etc.) hat짯te, k철n짯nen wir an die짯ser Stel짯le nat체r짯lich nicht beantworten.

Zudem konn짯te sich der viel ger체hm짯te L3-Cache nicht durch짯ge짯hend bew채h짯ren. Zwar ist mehr Cache grund짯s채tz짯lich posi짯tiv zu bewer짯ten, da die Wahr짯schein짯lich짯keit sinkt Daten aus dem qu채짯lend lang짯sa짯men RAM holen zu m체s짯sen. Als zus채tz짯li짯che Cache짯stu짯fe imple짯men짯tiert erh철ht er jedoch auch die Latenz, da nun auch noch in einer drit짯ten Cache짯stu짯fe nach짯ge짯se짯hen wer짯den muss ehe ein Cache-Miss fest짯steht. In die짯sem Fall sind beim K10 bereits mehr Takt짯zy짯klen als beim K8 ver짯stri짯chen, bevor die Daten dann letzt짯end짯lich doch aus dem RAM ange짯for짯dert wer짯den m체s짯sen. Der Vor짯teil der nied짯ri짯gen Latenz짯zei짯ten, die der K8 durch die Inte짯gra짯ti짯on des Memo짯ry-Con짯trol짯lers in die CPU geschenkt bekam, war beim K10 zum Teil wie짯der dahin. Man k철nn짯te sagen: der Level 3 Cache des K10 ist mit nur 2 MB zu klein, um den Nach짯teil der l채n짯ge짯ren Laten짯zen aufzuwiegen.


Laten짯zen K8


Laten짯zen K10: ca. 40 CPU-Takt짯zy짯klen mehr War짯te짯zeit beim Zugriff auf das RAM.

An die짯ser Stel짯le ver짯wei짯sen wir auf unse짯ren Kuma-Arti짯kel, wo wir uns 체ber meh짯re짯re Sei짯ten hin짯weg mit dem F체r und Wider L3-Cache befassen.

Zusam짯men짯fas짯send hat짯te AMD beim K10 eine gan짯ze Rei짯he von Punk짯ten, die es zu ver짯bes짯sern galt:

  • hoher Strom짯ver짯brauch
  • schlech짯te Ska짯lier짯bar짯keit in Sachen Taktfrequenz
  • zu gerin짯ges Leis짯tungs짯plus (pro Kern) gegen짯체ber dem K8