Schlagwort: hQ

AMD k체ndigt Ver철ffentlichung von Open-Source-HSA-Softwarestack an

AMD hat am Sams짯tag eine neue Patch-Samm짯lung f체r den in der Ent짯wick짯lung befind짯li짯chen Hete짯ro짯ge짯neous-Sys짯tem-Archi짯tec짯tu짯re-Trei짯ber (AMDKFD-Ker짯nel-Trei짯ber) ver짯철f짯fent짯licht, der einen wich짯ti짯gen Teil des HSA-Soft짯ware-Stacks dar짯stellt und zun채chst aus짯schlie횩짯lich auf dem Open-Source-Linux-Gra짯fik짯trei짯ber von AMD auf짯setzt. Mit der nun짯mehr f체nf짯ten Ver짯si짯on des AMDKFD-Trei짯bers haben die Ent짯wick짯ler neben Bug짯fi짯xes und klei짯ne짯ren 횆nde짯run짯gen erst짯mals Unter짯st체t짯zung f체r die HSA Archi짯tec짯ted Queue Lan짯guage (AQL) hin짯zu짯ge짯f체gt, was das von der HSA Foun짯da짯ti짯on stan짯dar짯di짯sier짯te Gegen짯st체ck zu AMDs eige짯nem Hete짯ro짯ge짯neous Queu짯ing (hQ) ist und damit prin짯zi짯pi짯ell von der HSA-kom짯pa짯ti짯blen Hard짯ware aller Mit짯glie짯der der HSA Foun짯da짯ti짯on unter짯st체tzt wird. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

AMD ver철ffentlicht Catalyst-Treiber mit HSA-Extensions f체r OpenCL 1.2

Wie gestern ange짯k체n짯digt hat AMD einen Beta-Trei짯ber f체r die 64-Bit-Ver짯si짯on von Win짯dows 8.1 ver짯철f짯fent짯licht, der sich spe짯zi짯ell an Ent짯wick짯ler rich짯tet. Das bereit짯ge짯stell짯te ZIP-Archiv ent짯h채lt neben dem eigent짯li짯chen Trei짯ber, des짯sen OpenCL1.2멛aufzeitumgebung um eini짯ge HSA-Exten짯si짯ons erwei짯tert wur짯de, auch ein rudi짯men짯t채짯res HSA SDK samt zuge짯h철짯ri짯ger Doku짯men짯ta짯ti짯on. Inter짯es짯sier짯ten Ent짯wick짯lern soll es auf die짯se Wei짯se erm철g짯licht wer짯den, () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Mit AMD Catalyst 14.1 wird OpenCL-Laufzeitumgebung erstmals von HSA profitieren k철nnen

Aktu짯ell gibt es laut AMD nur zwei Anwen짯dun짯gen, die von den spe짯zi짯el짯len HSA-F채hig짯kei짯ten der 쏫averi-APU pro짯fi짯tie짯ren k철n짯nen. Dabei han짯delt es sich um Libre짯Of짯fice ab Ver짯si짯on 4.2 und Corel Aftershot. Hier짯zu wird die Open짯CL-Lauf짯zeit짯um짯ge짯bung mit dem Cata짯lyst 14.1 erst짯mals um die F채hig짯keit erwei짯tert, sowohl hUMA (hete짯ro짯ge짯neous Uni짯form Memo짯ry Access) als auch hQ (hete짯ro짯ge짯neous Queu짯ing) nut짯zen zu k철n짯nen. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

AMD pr채sentiert mit Kaveri die erste APU mit den HSA-Merkmalen hQ und hUMA

End짯lich ist es soweit, nach mehr짯j채h짯ri짯gen War짯te짯zeit und nach drei APU-Gene짯ra짯tio짯nen, in denen x86-Pro짯zes짯sor und ATI-Gra짯fik짯ein짯heit zumin짯dest schon auf einem Sili짯zi짯um짯tr채짯ger ver짯eint waren, ent짯l채sst AMD heu짯te nun mit der 4. Gene짯ra짯ti짯on namens Kaveri die ers짯te voll짯in짯te짯grier짯te APU in den Markt, bei der die bei짯den wich짯tigs짯ten Ein짯hei짯ten ohne viel Auf짯wand gemein짯sam rech짯nen k철n짯nen. Oder kurz: HSA lebt. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

APU13: Kaveri mit 856 GFLOPS laut AMD ab 14. Januar im Laden erh채ltlich

Auf der gera짯de statt짯fin짯den짯den Ent짯wick짯ler짯kon짯fe짯renz APU13 hat AMD ein paar neue Details bez체g짯lich sei짯ner APU der drit짯ten Gene짯ra짯ti짯on ver짯ra짯ten, der erst짯mals Unter짯st체t짯zung f체r die HSA bie짯ten soll. Ent짯spre짯chend ver짯eint 쏫averi zwei 쏶teamroller-Module, eine GCN-GPU, PCIe3.0멗nterface und erst짯mals einen hUMA-f채hi짯gen Spei짯cher짯con짯trol짯ler auf einem Die. Au횩er짯dem bie짯tet 쏫averi Unter짯st체t짯zung f체r hete짯ro짯ge짯neous Queu짯ing (hQ), sodass sich CPU-Ker짯ne und GPU gleich짯be짯rech짯tigt Arbeit zutei짯len k철n짯nen. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Details zu AMDs heterogener Verarbeitungsschlange

Die짯se Woche gab AMD Details zur Pro짯gramm짯ab짯ar짯bei짯tung auf HSA-f채hi짯gen Pro짯zes짯so짯ren bzw. APUs bekannt, zus채tz짯lich beant짯wor짯te짯te uns AMD noch Detail짯fra짯gen dazu. Das beschrie짯be짯ne Kon짯zept h철rt im Eng짯li짯schen auf den Namen 쐆ete짯ro짯ge짯neous Queu짯ing, abge짯k체rzt: 쐆Q. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩