Autor: Onkel_Dithmeyer

Neue Schwachstelle in Intels HyperThreading

Sie will nicht abrei짯횩en, die Serie an Sicher짯heits짯l체짯cken bei Intel-Pro짯zes짯so짯ren. Erneut haben For짯scher eine Schwach짯stel짯le in der Funk짯ti짯on ent짯deckt, die bei IBM und AMD als SMT (Simul짯ta짯neous Mul짯ti짯th짯re짯a짯ding) bezeich짯net wird, deren Umset짯zung Intel dage짯gen Hyper-Thre짯a짯ding Tech짯no짯lo짯gy (HTT) nennt. F체nf For짯scher von den Uni짯ver짯si짯t채짯ten Tam짯pe짯re in Finn짯land und Havan짯na auf Kuba haben gemein짯sam eine Schwach짯stel짯le in den Pro짯zes짯so짯ren der Seri짯en Sky짯la짯ke und Kaby Lake ent짯deckt, 체ber die es m철g짯lich ist, Infor짯ma짯tio짯nen aus einem ande짯ren Thread des Pro짯zes짯sors aus짯zu짯le짯sen. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Kleine AMD-Threadripper-Prozessoren der 2000-Serie angek체ndigt

Vor짯ge짯stellt und ange짯k체n짯digt sind die Model짯le schon l채n짯ger doch eine Ver짯f체g짯bar짯keit gab es bis dato nicht. Heu짯te hat AMD die Start짯ter짯mi짯ne bekannt짯ge짯ge짯ben. Am 29. Okto짯ber sol짯len die bei짯den Model짯le Ryzen Thre짯ad짯rip짯per 2970WX und 2920X welt짯weit ihren Weg in die Ver짯kaufs짯re짯ga짯le fin짯den. Damit wird die Fami짯lie kom짯plet짯tiert, die bis짯her nur durch den 2990WX und 2950X ver짯tre짯ten war. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

ASUS ROG Strix Fusion 700

Seit dem Test des CM Storm Sirius멌 sind schon vier Jah짯re ver짯gan짯gen. Zeit genug uns dem The짯ma Head짯set wie짯der zuzu짯wen짯den, da passt uns die Vor짯stel짯lung von ASUS neu짯em ROG-Head짯set im ver짯gan짯ge짯nen Monat sehr gut. Mit dem Fusi짯on 700 wagt sich ASUS in die Preis짯ka짯te짯go짯rie 200궗+. Hier begin짯nen ers짯te HiFi Kopf짯h철짯rer, ein gewag짯ter Schritt f체r ein Gam짯ing-Head짯set. Ob der Her짯stel짯ler sich hier behaup짯ten kann, wol짯len wir auf den fol짯gen짯den Sei짯ten beleuchten.
Wir bedan짯ken uns an die짯ser Stel짯le bei ASUS f체r das kurz짯fris짯ti짯ge Bereit짯stel짯len des Samples und w체n짯schen wie immer viel Spa횩 beim Lesen. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

AIDA64 in Version 5.98 ver철ffentlicht

Das bekann짯te Tool AIDA64, der Nach짯fol짯ger von Ever짯est, ist in einer neu짯en Ver짯si짯on erschie짯nen. Unter den 횆nde짯run짯gen fin짯den sich unter ande짯ren Ver짯bes짯se짯run짯gen f체r AMDs aktu짯el짯le B450 und X470 Chip짯s채t짯ze. Au횩er짯dem wer짯den wei짯te짯re Details zu AMDs RX500-Serie ange짯zeigt und das Okto짯ber-Update von Win짯dows 10. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Intel 체bernimmt den Spezialisten f체r Inter-Chip-Kommunkation NetSpeed Systems

Mit Epyc hat es AMD vor짯ge짯macht: klei짯ne Chips mit짯tels Inter짯con짯nect (bei AMD Infi짯ni짯ty Fabric genannt) auf einem Sub짯strat mit짯ein짯an짯der ver짯bin짯den. Damit kann der Her짯stel짯ler kos짯ten짯g체ns짯tig sehr vie짯le Rechen짯ein짯hei짯ten auf einem Packa짯ge unter짯brin짯gen. Bran짯chen짯pri짯mus Intel ver짯wen짯det nach wie vor ein mono짯li짯thi짯sches Design, in dem alle Ein짯hei짯ten auf einem St체ck Sili짯zi짯um unter짯ge짯bracht sind. Das hat zwar Vor짯tei짯le, weil die Ein짯hei짯ten unter짯ein짯an짯der schnel짯ler kom짯mu짯ni짯zie짯ren k철n짯nen, ist aber auch sehr teu짯er, da die Yields sin짯ken und f체r ver짯schie짯de짯ne Pro짯duk짯te unter짯schied짯li짯che Dies ent짯wi짯ckeln wer짯den m체s짯sen. Der Erfolg von AMDs Kon짯zept zeich짯net sich lang짯sam ab und Intel scheint sich die짯se Fer짯ti짯gungs짯m철g짯lich짯keit zumin짯dest f체r die Zukunft offen hal짯ten zu wol짯len. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Gigabyte AX370-Gaming K5 vs. Gigabyte AX370-Gaming 5

In unse짯rer X370-Test짯se짯rie fehlt nur noch ein in Deutsch짯land ver짯tre짯te짯ner Her짯stel짯ler: Giga짯byte. Durch den gl체ck짯li짯chen Umstand, dass nicht nur Giga짯byte selbst, son짯dern auch AMD uns mit einem Main짯board des Her짯stel짯lers aus짯ge짯stat짯tet haben, k철n짯nen wir gleich짯zei짯tig die Fra짯ge kl채짯ren, was Giga짯byte mit dem 쏫 im Namens짯sche짯ma anzeigt. Daf체r haben wir das AX370-Gam짯ing K5 gegen das Giga짯byte AX370-Gam짯ing 5 antre짯ten las짯sen. Wir hof짯fen, eini짯ge inter짯es짯san짯te Infor짯ma짯tio짯nen f체r euch bereit짯zu짯stel짯len und w체n짯schen wie immer span짯nen짯de Lekt체re.

Ver짯gleicht man bei짯de Boards, so f채llt zuerst die unter짯schied짯li짯che Farb짯ge짯bung der K체hl짯ele짯men짯te auf. W채h짯rend das Gam짯ing K5 kom짯plett dun짯kel gehal짯ten ist, weist das Gam짯ing 5 wei짯횩e Anbau짯tei짯le auf. Die Form짯ge짯bung der K체h짯ler bzw. der Anbau짯tei짯le ist bei bei짯den Main짯boards nahe짯zu iden짯tisch. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Angeblicher Cinebench-Screenshot eines Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen aufgetaucht

Mit dem Start der zwei짯ten Ryzen-Gene짯ra짯ti짯on brach짯te AMD kei짯nen direk짯ten Nach짯fol짯ger des Ryzen 7 1800X auf den Markt. Statt짯des짯sen gibt es nur den 2700X. Der Grund hier짯f체r wur짯de von AMD nicht klar kom짯mu짯ni짯ziert, wir gin짯gen aber davon aus, dass die zwei sehr 채hn짯li짯chen Pro짯zes짯so짯ren Ryzen 7 1700X und 1800X durch einen ein짯zel짯nen ersetzt wer짯den soll짯ten. Nicht ganz schl체s짯sig bleibt die짯se The짯se, da man davon h채t짯te aus짯ge짯hen k철n짯nen, dass AMD dann den h철her짯wer짯tig klin짯gen짯den Namen 2800X h채t짯te neh짯men k철n짯nen. Daher blieb der Ver짯dacht, dass die Fir짯ma noch einen schnel짯le짯ren Pro짯zes짯sor plant. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Intel 체berarbeitet fragw체rdige Lizenz f체r Microcode-Updates

Wie gestern berich짯tet, lag den Micro짯code-Updates f체r eini짯ge Intel짯pro짯zes짯so짯ren zum schlie짯횩en von Sicher짯heits짯l체짯cken eine Lizenz짯da짯tei bei, die an vie짯len Stel짯len Emp철짯rung her짯vor짯rief. Der Her짯stel짯ler hat nun zur체ck geru짯dert und eine neue Lizenz zur Ver짯f체짯gung gestellt, die wesent짯lich k체r짯zer ist und kei짯ner짯lei Bez체짯ge zu Bench짯marks. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Intel erlaubt nur eigene Benchmarks zum Einfluss von Microcode-Updates

Zu den Angriffs짯sze짯na짯ri짯en wie Spect짯re und Melt짯down lie짯fert Intel schon l채n짯ger Micro짯code-Updates f체r die eige짯nen Pro짯zes짯so짯ren. Schnell fan짯den sich eini짯ge Bench짯marks im Netz, die den Ein짯fluss der Patches auf die Per짯for짯mance der Pro짯zes짯so짯ren pr체f짯ten. Dem will Intel f체r neue짯re Updates nun einen Rie짯gel vor짯schie짯ben und 채ndert daf체r die Lizenz. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

MSI X370 XPower Gaming Titanium

MSI war der ein짯zi짯ge Her짯stel짯ler, der uns auf Anfra짯ge kein Main짯board f체r unse짯re Test짯se짯rie zur Ver짯f체짯gung stel짯len konn짯te. Gl체ck짯li짯cher짯wei짯se hat짯te uns AMD kurz nach dem Ryzen-Launch das XPower Gam짯ing Tita짯ni짯um zur Ver짯f체짯gung gestellt. Das zwi짯schen짯zeit짯lich teu짯ers짯te AM4-Main짯board liegt auch heu짯te noch mit 체ber 200 궗 im obe짯ren Preis짯seg짯ment. Auf dem Papier sehen die Daten sehr viel짯ver짯spre짯chend aus und das Main짯board bie짯tet auch OC-Ein짯stei짯gern vor짯in짯stal짯lier짯te Ein짯stel짯lun짯gen f체r den Betrieb ober짯halb der Spe짯zi짯fi짯ka짯tio짯nen. Ob der hohe Preis damit gerecht짯fer짯tigt wer짯den kann, wol짯len wir in die짯sem Test untersuchen.

Wie immer w체n짯schen wir euch viel Spa횩 beim Lesen des Arti짯kels! () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

ASRock X370 Taichi

Nach짯dem wir vor eini짯gen Wochen den gro짯횩en Bru짯der das ASRock X399 Tai짯chi getes짯tet haben, wol짯len wir in die짯sem drit짯ten Teil unse짯rer X370-Serie das ASRock X370 Tai짯chi unter짯su짯chen. Gemein haben bei짯de vor allem die Tai짯chi-typi짯sche Optik, sie tei짯len sich ansons짯ten aber auch eini짯ge wei짯te짯re Gemein짯sam짯kei짯ten. Dazu geh철rt zum Bei짯spiel der inte짯grier짯te WLAN-Con짯trol짯ler, womit es das ein짯zi짯ge AM4-Main짯board in unse짯rem Test mit die짯ser Tech짯nik ist. ASRock ver짯baut 체ber짯dies hin짯aus auch in bei짯den Boards den짯sel짯ben Audio-Con짯trol짯ler. Bei der Schnitt짯stel짯len짯viel짯falt kann das AM4-Board Chip짯satz짯be짯dingt nicht mit dem TR4-Pen짯dant mit짯hal짯ten. Wir wer짯den auf den fol짯gen짯den Sei짯ten betrach짯ten, ob die짯se Kom짯bi짯na짯ti짯on auch mit X370-Chip짯satz eine soli짯de Kom짯bi짯na짯ti짯on bie짯tet. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Zen-Hardware in zuk체nftiger Sony Playstation?

Die aktu짯el짯len Kon짯so짯len Play짯sta짯ti짯on 4 (Pro) und Xbox One (X) nut짯zen Chips von AMD. Die zugrun짯de짯lie짯gen짯de Pro짯zes짯sor짯ar짯chi짯tek짯tur geht auf die Cats-Archi짯tek짯tur Jagu짯ar, Puma etc. zur체ck. Man hat짯te sich damals gegen die prin짯zi짯pi짯ell leis짯tungs짯f채짯hi짯ge짯re aber auch inef짯fi짯zi짯en짯te짯re Bull짯do짯zer-Archi짯tek짯tur ent짯schie짯den. Mit den Zen-Pro짯zes짯sor짯ker짯nen hat AMD ver짯gan짯ge짯nes Jahr nicht nur effi짯zi짯en짯te짯re son짯dern auch weit짯aus leis짯tungs짯st채r짯ke짯re Pro짯zes짯so짯ren auf den Markt gebracht. Es ist daher nicht weit her짯ge짯holt, dass Sony und Micro짯soft Ihre kom짯men짯den Spiel짯kon짯so짯len auf die짯ser neu짯en Archi짯tek짯tur auf짯bau짯en wol짯len. Einen ers짯ten hand짯fes짯ten Hin짯weis haben die Kol짯le짯gen von Pho짯ro짯nix nun gefun짯den. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Nvidia stellt GeForce-Partner-Programm ein

Mit einem Blog짯ein짯trag hat das Unter짯neh짯men das sofor짯ti짯ge Ende des Pro짯gramms ange짯k체n짯digt. Nvi짯dia zieht damit die Kon짯se짯quen짯zen der zuletzt eher nega짯ti짯ven Pres짯se und dem Feed짯back aus der Com짯mu짯ni짯ty zu dem Pro짯gramm, wel짯ches zum Ziel hat짯te die AIB-Part짯ner enger zu bin짯den. F체r Sup짯port und fr체h짯zei짯ti짯ge Ver짯sor짯gung soll짯ten die짯se die Gam짯ing-Label wie zum Bei짯spiel ASUS ROG (Repu짯blic of Gamers) aus짯schlie횩짯lich f체r Pro짯duk짯te des Ent짯wick짯lers ver짯wen짯den. Kurz dar짯auf k체n짯dig짯te ASUS das neue Label Arez an, wel짯ches f체r AMD-Gra짯fik짯kar짯ten ver짯wen짯det wer짯den soll짯te. Auch ande짯re Her짯stel짯ler began짯nen die AMD-Gra짯fik짯kar짯ten aus ihren eta짯blier짯ten Mar짯ke짯ting짯na짯mens짯sys짯te짯men zu neh짯men. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

ASUS Crosshair VI Hero

Heu짯te wer짯fen wir noch ein짯mal einen Blick auf das ASUS Cross짯hair VI Hero. Damit wol짯len wir unse짯re mit dem BIOSTAR Racing X370GT7 begon짯ne짯ne Main짯board짯se짯rie end짯lich fort짯set짯zen, wel짯che auf짯grund zeit짯lich knap짯per Res짯sour짯cen lei짯der viel zu lan짯ge pau짯sie짯ren musste.

Auch, wenn mitt짯ler짯wei짯le Ryzen 2000 samt X470 vor짯ge짯stellt wur짯de, so geh철rt das eins짯ti짯ge AM4-Flagg짯schiff von ASUS noch nicht zum alten Eisen. Denn bis auf Store짯MI k철n짯nen alle Fea짯tures der neu짯en Pro짯zes짯so짯ren auch auf dem Cross짯hair VI Hero lau짯fen. Ob sich das Main짯board bei m철g짯li짯chen Abver짯kaufs짯prei짯sen zu einem Schn채pp짯chen ent짯wi짯ckelt, ver짯su짯chen wir heu짯te zu kl채ren.

Viel Ver짯gn체짯gen beim Lesen! () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

G.Skill bringt Ryzen-2000-kompatible RAM-Module

Beim Start der ers짯ten Ryzen-Gene짯ra짯ti짯on vor etwas mehr als einem Jahr wur짯de schnell die Spei짯cher짯pro짯ble짯ma짯tik the짯ma짯ti짯siert. Nach etwas Fein짯schliff an den AGE짯SA-Codes im BIOS stell짯ten eini짯ge RAM-Anbie짯ter wie Cor짯sair, ADATA und G.Skill spe짯zi짯ell getes짯te짯te Arbeits짯spei짯cher짯mo짯du짯le zum Kauf. Die짯se Lie짯fert G.Skill nun direkt zum Markt짯start der zwei짯ten Ryzen-Gene짯ra짯ti짯on, wenn짯gleich die Spei짯cher짯kom짯pa짯ti짯bi짯li짯t채t der neu짯en Pro짯zes짯so짯ren ein gutes St체ck bes짯ser ist. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩