Schlagwort-Archive: Radeon

Montag, 12. Dezember 2016

AMD zeigt Radeon Instinct MI25 und Vega

Auf dem Tech Summit im kalifornischen Sonoma hat AMD heute Neuigkeiten zu kommenden Grafik-Chips präsentiert. Zum einen wurde eine „Radeon Instinct MI25” genannte Karte angekündigt, die für Deep-Learning-Aufgaben eingesetzt werden soll. Technisch basiert sie auf Vega, dem neuen Hochleistungsgrafikchip von AMD, der 2017 erwartet wird, und soll eine Rechenleistung von 25 TFLOPS aufweisen. Auf einem System mit der Endkunden-Variante von Vega ließ AMD den Egoshooter Doom laufen, wo die Geschwindigkeit einer übertakteten NVIDIA GeForce GTX 1080 erreicht wurde. (…) Weiterlesen »

Sonntag, 07. August 2016

AMD Radeon RX 480 im Test

Der Veröffentlichung der aktuellen GPU-Generation sind Demonstrationen von AMD auf der diesjährigen CES (Consumer Electronics Show) vorangegangen, die die Energieeffizienz der Polaris-Grafikkarten hervorheben sollten. Zu sehen war Star Wars: Battlefront, ein Shooter des Publishers Electronic Arts, der bei vergleichsweise geringem Energiebedarf flüssig über das Display flimmerte. Natürlich wecken solche Demonstrationen eine gewisse Erwartungshaltung. Die neue GPU-Generation soll sparsamer und wenigstens genauso schnell wie die Konkurrenz sein. (…) Weiterlesen »

Mittwoch, 29. Juni 2016

Radeon Software: Bilanz und Ausblick

Vor etwas mehr als einem halben Jahr hat AMD seinen Grafiktreiber in Radeon Software umbenannt und als dessen erste Ausgabe die Crimson Edition vorgestellt. Von AMD selbst durchgeführte Befragungen sollen seit Ende 2014 einen signifikanten Anstieg bei der Zufriedenheit der Kunden mit dem Treiber-Paket aufzeigen. Dennoch gab es einige Beschwerden bezüglich der Anzahl und Frequenz von zertifizierten Treibern im Jahr 2015. Nachdem das Unternehmen einstmals jeden Monat einen neuen WHQL-Treiber veröffentlicht hatte, waren es im gesamten Jahr 2015 derer nur noch drei, die durch neun Beta-Treiber ergänzt wurden. Deswegen wird AMD abermals eine Korrektur am Zeitplan für die Releases vornehmen. (…) Weiterlesen »

Radeon WattMan ersetzt OC-Tool AMD Overdrive

Zum Start der Radeon RX 480 stellt AMD sein neues Overclocking-Tool Radeon WattMan vor, welches in die Radeon Settings integriert ist und das bisherige AMD Overdrive ersetzt. In dem Tool lassen sich sehr detailliert Einstellungen für Taktfrequenzen von GPU & RAM, Spannungen, Temperaturen und Lüfter-Geschwindigkeiten vornehmen, um so die Grafikkarte auf die eigenen individuelle Bedürfnisse hin anzupassen. Beispielsweise kann die Performance der Grafikkarte auf Kosten von höherer Leistungsaufnahme und lauterem Geräuschpegel erhöht werden. (…) Weiterlesen »

AMD stellt Mainstream-Grafikkarte Radeon RX 480 mit Polaris-Architektur vor

Nach längerer Durststrecke will AMD im Grafikkarten-Markt wieder durchstarten. Entgegen der sonst üblichen Strategie erfolgt der Angriff nicht vom High-End aus, sondern im volumenträchtigen Mainstream. Hier griff AMD zuletzt innerhalb der Radeon-Rx-300-Serie auf zum Teil doch recht betagte GPUs (z. B. „Pitcairn”) zurück. In diesem Grafikkarten-Marktsegment mit Preisen von 100 bis 300 US-Dollar wollen die Kanadier jetzt mit den beiden neuen GPUs „Polaris 10” und „Polaris 11” verloren gegangene Marktanteile zurückerobern und wieder in die Erfolgsspur finden. (…) Weiterlesen »

Montag, 09. Mai 2016

AMDs Polaris noch in diesem Monat?

NVIDIA hat bereits die neue Grafikchipgeneration angekündigt. Vorerst bleibt es bei einigen Eckdaten (2560 Shader mit bis zu 1733 MHz und einer TDP von 180 W), ansonsten gibt es nur einige vage Leistungsandeutungen (20 % schneller als eine Titan X und 70 % als die GTX 980 [ohne Ti] im SLI-Verbund). Den Verkaufsstart kündigte die Grafikschmiede zum 27. Mai an. Die UVP soll bei 599 US-Dollar liegen. Damit kommt AMD in Zugzwang. (…) Weiterlesen »

Freitag, 06. Mai 2016

AMD bringt neue Einsteiger-SSD Radeon R3

Vor zwei Jahren staunte die Fachwelt nicht schlecht, als CPU- und Grafikchip-Hersteller AMD plötzlich mit einer SSD im Portfolio auftauchte. Sie sollte es Kunden ermöglichen, eine komplette Plattform aus einer Hand zu erwerben. Knapp zwei Jahre später legt AMD nun eine zweite SSD-Baureihe nach, und wie das Kürzel R3 belegt, handelt es sich dieses Mal nicht um ein Mainstream-Produkt mit ordentlich Power, sondern um ein Einsteiger-Modell. (…) Weiterlesen »

Mittwoch, 27. April 2016

AMD stellt Radeon Pro Duo vor: 1.499 US-Dollar und zwei Fiji-GPUs (Update)

Kurz vor der im Juni stattfindenden Computex, zu der die neue Grafikchip-Generation AMD Polaris erwartet wird, hat AMD seiner aktuellen Baureihe ein neues Obendrüber-Modell beschert. Die AMD Radeon Pro Duo genannte Karte besteht aus zwei Fiji-GPUs. Die Pro Duo besteht damit praktisch aus zwei ins CrossFire geschaltete R9 Fury Nano auf einer Karte. Auch der für die Furys typische Speicher in Form von 4 GiB HBM wurde übernommen. (…) Weiterlesen »

Montag, 14. März 2016

Linux 4.5 Kernel mit AMD Powerplay-Support veröffentlicht

Das Entwicklerteam rund um Linus Torvalds hat heute den Linux-Kernel 4.5 als neues „Stable-Release” veröffentlicht. Herausragendes Feature der neuen Kernel-Version ist die eingebaute Unterstützung für das „PowerPlay”-Leistungsmanagement aktueller AMD-GPUs zusammen mit dem Open-Source-AMDGPU-Treiber. Leider ist es standardmäßig nach wie vor deaktiviert. Um das Feature nutzen zu können, muss die Option CONFIG_DRM_AMD_POWERPLAY gesetzt werden und der Parameter amdgpu.powerplay=1 in die Kernel-Zeile des GRUB-Bootloaders eingefügt werden. (…) Weiterlesen »

Donnerstag, 10. März 2016

Montag, 11. Januar 2016

AMD Radeon R9 Nano ab sofort im Preis gesenkt

Viel Leistung auf engstem Raum verspricht AMD mit seinem High-End-Grafikbeschleuniger AMD Radeon R9 Nano. Mit einem relativ kurzen PCB passt er auch in kleinere Gehäuse, die dem Mini-ITX-Standard folgen. Lediglich der Preis hat zur Einführung dieser Variante für Unmut gesorgt. Inzwischen haben sich die Preise eingepegelt und AMD legt nach, korrigiert die UVP nach unten. (…) Weiterlesen »

Freitag, 18. Dezember 2015

Radeon-Software soll 2016 Open-Source werden

Im Zuge der Umstrukturierungen vor einigen Monaten hat AMD seine Grafikabteilung als Radeon Technologies Group in eine eigene Sparte ausgegliedert. Damit wollte AMD kleine, schlagkräftigere Gruppen schaffen, die flexibler und schneller reagieren können. Die erste sichtbare Veränderung war die Vorstellung der neuen Radeon-Software namens Crimson, die das alte Catalyst Control Center abschaffen und die Konfiguration des Grafiktreibers vereinfachen soll. Doch offenbar will AMD mit der Radeon-Software noch weiter gehen. (…) Weiterlesen »

Dienstag, 01. Dezember 2015

AMD Radeon Software Crimson Edition 15.11.1 - Behebt den Lüfterbug und bringt weitere Fixes

AMD hat den Beta-Treiber Radeon Software Crimson Edition 15.11.1 veröffentlicht, mit dem ein schwerwiegender Fehler im aktuellen WHQL-Treiber behoben wird. Kurz nach der Veröffentlichung des AMD Radeon Software Crimson Edition 15.11 WHQL klagten einige Besitzer von Radeon-Grafikkarten darüber, dass nach der Installation dieses Treibers die Lüftergeschwindigkeit (Drehzahl) unabhängig von der aktuellen Rechenlast auf einen fixen Wert zwischen 20 und 30 % eingestellt ist. (…) Weiterlesen »

Dienstag, 24. November 2015

XFX Radeon R9 380X startet mit Award und hoher Übertaktung zum kleinen Preis

Mönchengladbach, 24. November 2015 – Knapp zwei Monate nach dem Markstart der revolutionären XFX Fury Nano, bietet der Gaming-Spezialist eine erstklassige Alternative im sonst dünn besiedelten Segment der Midrange-Grafikkarten. Mit der XFX Radeon R9 380X sind nun endlich zwei Varianten der AMD Tonga-GPU im Vollausbau erhältlich. Beide Versionen verfügen über 4GB DDR5-Speicher und sind sowohl (…) Weiterlesen »

Radeon-Grafikkarten mit VLIW-Architektur erhalten keine neuen Treiber mehr von AMD

Zusammen mit der Veröffentlichung des neuen Grafiktreibers Radeon Software Crimson Edition hat AMD den Support für ältere Grafikkartengenerationen mit VLIW-Architektur eingestellt. Dies betrifft sämtliche Modelle der Serien Radeon HD 5000, HD 6000 und einige aus der HD-7000-Serie. Von diesem Schritt sind automatisch auch diejenigen APUs mit VLIW-Grafikkern betroffen − also Ontario, Zacate, Llano, Trinity und Richland. (…) Weiterlesen »