Kategorie: Aktuelles

AMD stellt zwei ehemalige Intel-Manager ein, sucht aber noch über 2.100 neue Mitarbeiter

Mit Ste­ven Fund und Lynn Comp hat AMD vor kur­zem zwei ehe­ma­li­ge Intel-Mit­ar­bei­ter als “Glo­bal Chief Mar­ke­ting Offi­cer and Brand Buil­der” bzw. Cor­po­ra­te Vice Pre­si­dent der Cloud Busi­ness Group ein­ge­stellt. Dane­ben sucht AMD aber mitt­ler­wei­le welt­weit über 2.100 neue Ange­stell­te, die die gesam­te Beleg­schafts­stär­ke um fast 20 Pro­zent ver­grö­ßern wür­den. (…) Wei­ter­le­sen »

AMD Ryzen 5000 “Vermeer” bekommt ein neues Stepping B2 (Update)

Inzwi­schen zeigt sich das ange­kün­dig­te B2-Step­ping des Ver­meer in etli­chen CPU-Sup­port-Lis­ten der Main­board-Her­stel­ler. Den Anfang macht ASUS, wo expli­zit der Ryzen 7 5800 (ohne X) für OEMs im B2-Step­ping gelis­tet wird; wie von AMD ange­kün­digt, ohne dass dafür eine neue BIOS-Ver­si­on not­wen­dig wird. Der­weil gibt es auch Anzei­chen bei MSI und ASRock. (…) Wei­ter­le­sen »

Ryzen 7 Achtkern-CPU für unter 90 EUR – Windows 11 macht’s möglich

Die Ent­schei­dung von Micro­soft, nur rela­tiv jun­ge Pro­zes­so­ren für das neue Win­dows 11 frei­zu­ge­ben, hat offen­bar ers­te Fol­gen für den Gebraucht­han­del. Wäh­rend auf den Preis­ver­gleichs­diens­ten wie Geiz­hals die Ryzen-Pro­zes­so­ren der 1. Genera­ti­on noch rela­tiv unbe­ein­druckt ihre Kur­se hal­ten, sind die Fol­gen auf Markt­plät­zen für gebrauch­te Hard­ware bereits spür­bar. (…) Wei­ter­le­sen »

GlobalFoundries reicht Erklärung zum Börsengang ein

Glo­bal­Found­ries macht die Plä­ne zum für 2022 anvi­sier­ten Bör­sen­gang kon­kre­ter und hat in einer Pres­se­er­klä­rung bekannt­ge­ge­ben, dass man bei der ame­ri­ka­ni­schen Bör­sen­auf­sicht eine soge­nann­te Regis­trie­rungs­er­klä­rung ein­ge­reicht hat, die einem Bör­sen­gang vor­aus­geht. Der Auf­trags­fer­ti­ger Glo­bal­Found­ries (GF) soll dabei unter dem Kür­zel GFS an der Nasdaq gelis­tet wer­den. (…) Wei­ter­le­sen »

AMD untersucht Performance-Probleme unter Windows 11

Win­dows 11 ist inzwi­schen offi­zi­ell ver­öf­fent­licht wor­den und über die nur von Micro­soft frei­ge­ge­be­nen, rela­tiv jun­gen Pro­zes­sor­ty­pen, ist bereits viel geschrie­ben wor­den. Micro­soft möch­te Win­dows 11 gegen Angrif­fe auf den Ker­nel här­ten und setzt daher auf Vir­tua­li­sie­rungs­ba­sier­te Sicher­heit (VBS) und optio­nal auf Hyper­vi­sor-geschütz­ter Code­in­te­gri­tät (HVCI). Die Per­for­mance-Pro­ble­me, die AMD unter­sucht, haben damit aber (wohl) nichts zu tun. (…) Wei­ter­le­sen »

Intels Pat Gelsinger attestiert AMD soliden Job – “aber das ist vorbei”

In einem Inter­view mit CRN im Vor­feld der anste­hen­den Markt­ein­füh­rung der neu­en CPU “Alder Lake” hat sich Intel-CEO Pat Gel­sin­ger auch über AMD geäu­ßert und dabei durch­aus loben­de Wor­te für den klei­nen Mit­be­wer­ber gefun­den; natür­lich nicht, ohne das gro­ße Aber gleich hin­ter­her zu schi­cken (…) Wei­ter­le­sen »

AMD Ryzen 3 5300G nicht im Retail-Markt aber im THG-Test

In Zei­ten von Halb­lei­ter­knapp­heit und Lie­fer­eng­päs­sen müs­sen die Her­stel­ler prio­ri­sie­ren. Wenn ich nur eine begrenz­te Anzahl an Wafer und somit Dies zur Ver­fü­gung habe, als was ver­kau­fe ich die dann? Bil­lig als Ryzen 3 5300G oder teu­er als Ryzen 7 5700G? Die Ant­wort ken­nen wir. Bis­her hat AMD von sei­ner Zen-3-APU Cezan­ne nur den Ryzen 5 5600G und den Ryzen 7 5700G vor­ge­stellt. (…) Wei­ter­le­sen »

AMD Cezanne PRO APUs mit ECC-Support nun lieferbar

Von den APUs der 3. Zen-Genera­ti­on namens Cezan­ne bie­tet AMD end­lich wie­der Retail-Ver­sio­nen für End­kun­den an. Bei Zen 2 (Renoir) hat­te sich AMD auf den OEM-Markt beschränkt. So sind die Vari­an­ten Ryzen 5 5600G und Ryzen 7 5700G bereits vor eini­gen Wochen erschie­nen. Zusätz­lich dazu bie­tet AMD von Cezan­ne auch wie­der die PRO-Vari­an­ten an. Für DIY-Sys­tem­buil­der ist hier ins­be­son­de­re der offi­zi­el­le Sup­port von ECC-RAM inter­es­sant. (…) Wei­ter­le­sen »

Windows 11 kommt am 5. Oktober aber nicht für Zen 1

Eine selt­sa­me Sache, die Micro­soft da am lau­fen hat, ist die unge­wöhn­lich kur­ze Unter­stüt­zung für noch rela­tiv aktu­el­le Pro­zes­so­ren. Dass neue Win­dows-Ver­sio­nen höhe­re Anfor­de­run­gen an die Hard­ware stell­ten, ist nor­mal. Bei Win­dows 11 hin­ge­gen will Micro­soft selbst die erst 2017 ein­ge­führ­ten AMD Ryzen der 1. Genera­ti­on nicht unter­stüt­zen sowie alle Intel-Pro­zes­so­ren vor Cof­fee Lake. (…) Wei­ter­le­sen »

Chipmangel soll sich laut AMD erst in der zweiten Hälfte 2022 bessern

Auf einer Kon­fe­renz in Ber­ver­ly Hills (Kali­for­ni­en) hat sich AMDs CEO Dr. Lisa Su zum aktu­el­len Chip­man­gel in der Halb­lei­ter­indus­trie geäu­ßert. Dem­nach soll sich erst im zwei­ten Halb­jahr 2022 eine leich­te Ver­bes­se­rung ein­stel­len. Im ers­ten Halb­jahr des kom­men­den Jah­res soll die Lage aber noch wei­ter ange­spannt blei­ben. (…) Wei­ter­le­sen »

Dr. Lisa Su ins President’s Council of Advisors on Science and Technology berufen

AMDs CEO und Prä­si­den­tin Dr. Lisa Su ist zusam­men mit 19 ande­ren Per­so­nen von der aktu­el­len US-Regie­rung in das seit 1957 exis­tie­ren­de “President’s Coun­cil of Advi­sors on Sci­ence and Tech­no­lo­gy (PCAST)” — ein wis­sen­schaft­li­ches Bera­tungs­gre­mi­um für den Prä­si­den­ten — beru­fen wor­den.
(…) Wei­ter­le­sen »

Kühler von Sockel AM4 können auf AM5 wohl weitergenutzt werden

Bei der Ein­füh­rung des Sockel AM4 im Retail­be­reich im Früh­jahr 2017 war der Auf­schrei in der Gemein­de groß: wäh­rend zuvor jah­re­lang die vor­han­de­nen Küh­ler über ver­schie­de­ne AMD-Platt­for­men hin­weg wei­ter­ver­wen­det wer­den konn­ten – der Low-End-Sockel AM1 aus­ge­nom­men – änder­te AMD bei AM4 die Posi­ti­on bzw. Abstän­de der Befes­ti­gungs­punk­te. Beim kom­men­den Sockel AM5 könn­te der Auf­schrei aus­blei­ben, wenn­gleich nicht jeder belie­bi­ge Sockel-AM4-Küh­ler auf dem Sockel AM5 wei­ter­ver­wen­det wer­den kann. (…) Wei­ter­le­sen »

Raphael, Rembrandt und AMD 600 bleiben bei PCI-Express 4.0

Anders als Intel, die Ende des Jah­res mit dem Hybrid-Pro­zes­sor Alder-Lake PCI-Express 5.0 ein­füh­ren wer­den, bleibt AMD vor­erst bei PCI-Express 4.0. Zur Erin­ne­rung: AMD hat­te PCIe 4.0 2019 mit dem X570-Chip­satz und der Pro­zes­sor-Genera­ti­on Matis­se ein­ge­führt. Intel dage­gen ist erst mit Rocket Lake erst im Früh­jahr 2021 auf den PCIe‑4.0‑Zug auf­ge­sprun­gen und wird die Platt­form bereits nach etwas mehr als einem hal­ben Jahr wie­der ablö­sen. (…) Wei­ter­le­sen »

AMD Investor-Präsentation August 2021

Nach dem letz­ten Update der Inves­tor-Prä­sen­ta­ti­on vom Mai 2021 hat AMD die­se nun nach den Zah­len des zwei­ten Quar­tals aktua­li­siert und merk­wür­di­ger­wei­se genau die bei­den Foli­en (30 und 31) vom Mai, die die Finanz­da­ten ent­hiel­ten, ent­fernt. Ansons­ten wur­de nur die Folie 27 “AMD Lea­ders­hip Pack­a­ging” hin­zu­ge­fügt, die aller­dings schon aus der aktu­el­len Cor­po­ra­te Pre­sen­ta­ti­on vom Juli 2021 bekannt ist. Ansons­ten wur­den teil­wei­se nur Klei­nig­kei­ten an den Foli­en 5, 8, 12. 13 und 26 geändert.
(…) Wei­ter­le­sen »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen