Kategorie: Aktuelles

AMD Ryzen 5000 Reviewübersicht

Die am 8. Okto­ber von AMD ange­kün­dig­ten neu­en Desk­top­p­ro­zes­so­ren auf Basis von Zen 3 — Ryzen 5 5600X, Ryzen 7 5800X, Ryzen 9 5900X und AMD Ryzen 9 5950X sind ab heu­te erhält­lich. Ein Review wird es bei uns zu die­sem Zeit­punkt nicht geben, dafür haben wir einen Arti­kel zu den tech­ni­schen Details von Zen 3 ver­öf­fent­licht. Hier gibt es die Review­über­sicht für die neu­en Prozessoren.
(…) Wei­ter­le­sen »

Ryzen 5000: Overclocking bis 5,9 GHz und Händlerlistung

Heu­te Nach­mit­tag um 15 Uhr soll die offi­zi­el­le Markt­ein­füh­rung des Zen-3-basie­ren­den AMD Ryzen 5000 “Ver­meer” statt­fin­den. Neben etli­chen Bench­mark-Wer­ten, die in den letz­ten Tagen bereits durch­ge­si­ckert sind, ist auch ein vali­dier­tes CPU-Z-Ergeb­nis bei CPUID.com auf­ge­taucht. Der Besit­zer hat sei­nen AMD Ryzen 9 5950X auf 5.898,63 MHz (59 * 99,98 MHz) über­tak­tet. (…) Wei­ter­le­sen »

Mercury Research: AMD mit Rekordmarktanteil von 20,2 Prozent bei Notebooks

Laut neu­es­ten Zah­len von Mer­cu­ry Rese­arch für das drit­te Quar­tal 2020 konn­te AMD wei­te­re Markt­an­tei­le in den Berei­chen Ser­ver, Desk­top und Note­book gewin­nen, im Seg­ment “Mobi­le” hat man mit 20,1 Pro­zent erneut einen All­zeit-Rekord beim Markt­an­teil erreicht. (…) Wei­ter­le­sen »

Mindfactory-CPU-Verkäufe für Oktober zeigen Intel vor Zen 3 noch etwas im Aufwind

Die Okto­ber-Zah­len der Mind­fac­to­ry-CPU-Ver­käu­fe wur­den von Red­dit-User u/ingebor ver­öf­fent­licht. Dem­nach fällt AMD auf einen Ver­kaufs­an­teil von 80 Pro­zent zurück — den schlech­tes­ten Wert seit Okto­ber 2019. Ent­spre­chend konn­te Intel mit 20 Pro­zent sei­nen Anteil aus­ge­hend vom Tief­stand von 9 Pro­zent (April 2020) mitt­ler­wei­le mehr als verdoppeln.
(…) Wei­ter­le­sen »

Sonntagsumfrage: Wie kam AMDs Präsentation von Radeon RX 6000 an?

Am letz­ten Mitt­woch hat AMD mit der Rade­on RX 6800, RX 6800 XT und RX 6900 XT die neu­en Gra­fik­kar­ten der Rade­on RX 6000 Serie vor­ge­stellt, die ab dem 18. Novem­ber bzw. 8. Dezem­ber erhält­lich sein wer­den. In unse­rer heu­ti­gen Umfra­ge wol­len wir wis­sen, wie die­se bei Euch ankam bzw. was ihr von den neu­en Gra­fik­kar­ten haltet.

Lei­der sind auf Grund der neu­en Foren­soft­ware kei­ne Abstim­mun­gen von Gäs­ten mehr mög­lich, aber eine Regis­trie­rung bei uns im Forum geht schnell und wir freu­en uns über jeden neu­en Teilnehmer.

Zur Umfra­ge: Wie kam AMDs Prä­sen­ta­ti­on der Rade­on RX 6000 an?
(…) Wei­ter­le­sen »

AMD Smart Access Memory benötigt Mainboard mit 500er-Chipsatz und AGESA Combo-AM4v2Pi 1.1.0.0

Die von AMD im Rah­men der Prä­sen­ta­ti­on zur Rade­on RX 6000er Serie vor­ge­stell­te Tech­nik mit dem Namen Smart Access Memo­ry wird neben einer Rade­on RX 6000 Gra­fik­kar­te und einem Ryzen 5000 Pro­zes­sor auch ein Main­board mit 500er-Chip­satz — also X570 oder B550 —  und min­des­tens ein BIOS auf der Basis der AGESA Com­bo-AM4­v2­Pi 1.1.0.0 Ver­si­on benö­ti­gen. Zusätz­lich muss der noch nicht ver­öf­fent­li­che Gra­fik­trei­ber in der Ver­si­on 20.11.2 instal­liert sein. Damit soll dann der Pro­zes­sor auf den gesam­ten Gra­fik­kar­ten­spei­cher zugrei­fen kön­nen, was zu mehr Per­for­mance füh­ren soll. (…) Wei­ter­le­sen »

Radeon RX 6800 (XT) und RX 6900 XT ab 18. November bzw. 8. Dezember

In der heu­ti­gen Prä­sen­ta­ti­on zu den neu­en Rade­on RX 6000 Gra­fik­kar­ten hat sich AMD einen Schlag­ab­tausch mit den Hig­hend-Model­len von Nvi­dia gelie­fert und auch wenn noch eini­ge Fra­gen offen blie­ben — zum Bei­spiel die Ray­t­ra­cing-Per­fo­mance — scheint AMD auch in die­sem Bereich wie­der kon­kur­renz­fä­hi­ge Pro­duk­te anbie­ten zu kön­nen.  (…) Wei­ter­le­sen »

Sony will bis Ende März 7,6 Millionen PlayStation 5 verkaufen

Sonys Play­Sta­ti­on 5, die auf einem SoC von AMD mit einer “Zen 2”-CPU und einer RDNA2-Gra­fik­ein­heit basiert, soll laut Aus­sa­gen von Jim Ryan — CEO von Sony Inter­ac­ti­ve Enter­tain­ment — deut­lich stär­ker nach­ge­fragt wer­den, als der Vor­gän­ger Play­Sta­ti­on 4. In den USA wur­den allein in den 12 Stun­den nach Vor­be­stell­start so vie­le Kon­so­len vor­be­stellt, wie beim Vor­gän­ger in den ers­ten 12 Wochen. Im Rah­men der Vor­stel­lung der Quar­tals­zah­len des zwei­ten Quar­tals 2020 ver­kün­de­te man außer­dem, dass bis März 2021 fast 8 Mil­lio­nen Kon­so­len ver­kauft wer­den sol­len. (…) Wei­ter­le­sen »

Bitcoin zieht wieder an – neuer Grafikkarten-Engpass?

Der Bit­coin-Kurs ist (zusam­men mit jenem vie­ler Alt­coins) in den letz­ten Mona­ten wie­der ordent­lich nach oben geklet­tert. Aber was heißt das nun für die Gra­fik­kar­ten? Müs­sen wir uns auf einen aber­ma­li­gen Eng­pass ein­stel­len wie 2017? Tat­säch­lich sind die RX- und Vega-Kar­ten, die sei­ner­zeit beson­ders betrof­fen waren vom Mining-Boom, in den letz­ten Wochen wie­der teu­rer gewor­den. Aber es spricht vie­les dafür, dass sich die Situa­ti­on von 2017 trotz stei­gen­der Kur­se auf dem Kryp­to­markt dies­mal nicht wie­der­ho­len wird. (…) Wei­ter­le­sen »

AMD stellt heute um 17:00 Uhr die Radeon RX 6000 Grafikarten vor

Heu­te um 17:00 Uhr wird AMD die Prä­sen­ta­ti­on zur Rade­on RX 6000 Gra­fik­kar­ten­fa­mi­lie ver­öf­fent­li­chen. Die­se kann unter ande­rem bei uns im Tech-Talk-Forum mit­ver­folgt und kom­men­tiert wer­den. Durch die Prä­sen­ta­ti­on wer­den neben CEO Dr. Lisa Su unter ande­rem Cor­po­ra­te Vice Pre­si­dent und Gene­ral Mana­ger der Gra­phics Busi­ness Unit Scott Her­kel­man sowie Lau­ra Smith — Seni­or Direc­tor der Rade­on Tech­no­lo­gies Group — füh­ren. (…) Wei­ter­le­sen »

AMD-Quartalszahlen Q3/2020 mit Umsatzrekord von 2,8 Milliarden US-Dollar

Etwas über­ra­schend hat AMD — wohl im Zuge der Xilinx-Über­nah­me — die Geschäfts­zah­len des drit­ten Quar­tals 2020 bereits vor Bör­sen­schluss bekannt­ge­ge­ben und konn­te einen Rekord­um­satz von 2,801 Mil­li­ar­den US-Dol­lar ver­mel­den, der sogar deut­lich über den höchs­ten Ana­lys­ten-Erwar­tun­gen von 2,6 Mil­li­ar­den US-Dol­lar lag.

Im drit­ten Quar­tal 2020 hat AMD einen Umsatz von 2,801 Mil­li­ar­den US-Dol­lar erzielt und dabei einen Net­to­ge­winn von 390 Mil­lio­nen US-Dol­lar erwirt­schaf­tet. Der Gewinn pro Aktie liegt bei 32 Cent. Für das rest­li­che Jahr erwar­tet AMD im Gegen­satz zu Intel ein wei­ter wach­sen­des Geschäft und hob die Umsatz­stei­ge­rung im Ver­hält­nis zum Vor­jahr erneut deut­lich auf 42 Pro­zent an — bis­lang ging man am Ende des ers­ten Quar­tals von 20 bis 30 Pro­zent aus und hob die­se Erwar­tung im Rah­men der Zah­len des zwei­ten Quar­tals auf 32 Pro­zent an. (…) Wei­ter­le­sen »

image_pdf

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen