Schlagwort: Test

ASUS Radeon R9 380 OC mit STRIX-K체hler im Test

Die neu짯en Rade짯on-Gra짯fik짯kar짯ten der Pola짯ris-Gene짯ra짯ti짯on sind bereits aus dem Sack und dr채n짯gen auf den Markt. Dem짯nach wer짯den Kun짯den vor die Wahl gestellt, sofort das neu짯es짯te Modell zu kau짯fen oder doch noch ein짯mal bei der 채lte짯ren Gene짯ra짯ti짯on zuzu짯grei짯fen. Zus채tz짯li짯che Anrei짯ze wie Preis짯re짯du짯zie짯run짯gen sind dem짯n채chst auch vor짯stell짯bar, um die 채lte짯ren Model짯le an den Mann zu brin짯gen. Mit der ASUS STRIX-R9380-DC2OC-2GD5-GAMING haben wir noch ein짯mal einen Ver짯tre짯ter unter die Lupe genom짯men, der einen Able짯ger der zuletzt aktu짯el짯len Aus짯bau짯stu짯fe der Gra짯phics-Core-Next-Archi짯tek짯tur ver짯k철r짯pert. Damit bie짯tet die Gra짯fik짯kar짯te nahe짯zu alle aktu짯el짯len Fea짯tures, die AMD bie짯ten kann. Die Rade짯on R9 380 kommt in unse짯rem Fall mit zwei Giga짯byte GDDR5-Spei짯cher daher, vie짯le Her짯stel짯ler bie짯ten auch die dop짯pel짯te Spei짯cher짯men짯ge an. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Test: PHANTEKS Enthoo Evolv Tower mit Echtglas-Seitenfenstern im Test

Erst 2013 star짯te짯te in den Nie짯der짯lan짯den der Her짯stel짯ler PHANTEKS sei짯nen Ein짯stieg ins Geh채u짯se짯seg짯ment mit dem Enthoo Pri짯mo. Ziel war es, Geh채u짯se spe짯zi짯ell f체r den Ein짯bau von Was짯ser짯k체h짯lun짯gen zu ent짯wi짯ckeln. Mitt짯ler짯wei짯le umfasst die Enthoo-Rei짯he 12 Geh채u짯se. Das neus짯te ist das Enthoo Evolv in der ATX-Vari짯an짯te mit geh채r짯te짯tem Glas als Sei짯ten짯tei짯len () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Fractal Design Node 202 mITX-Geh채use im Desktopdesign

Mitt짯ler짯wei짯le geh철짯ren Geh채u짯se des skan짯di짯na짯vi짯schen Her짯stel짯lers Frac짯tal Design zum fes짯ten Reper짯toire der g채n짯gi짯gen Hard짯ware짯sei짯ten. Mit dem Node 202 pr채짯sen짯tier짯ten die Schwe짯den im ver짯gan짯ge짯nen Jahr ein mITX-Geh채u짯se im Desk짯top짯de짯sign, wel짯ches mit einem Volu짯men von gera짯de ein짯mal 10,2 Litern beson짯ders platz짯spa짯rend ist. Trotz짯dem soll der Ein짯satz einer Dual-Slot-Gra짯fik짯kar짯te mit einer L채n짯ge von 310 mm m철g짯lich sein. Auf짯grund der Geh채u짯se짯h철짯he von gera짯de ein짯mal 82 mm wird die H철he und Brei짯te der Gra짯fik짯kar짯te jedoch ein짯ge짯schr채nkt. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Test: Lian Li PC-Q21

F체r unse짯ren heu짯ti짯gen Arti짯kel haben wir das Lian Li PC-Q21, ein Mini-ITX-Geh채u짯se im Cube-For짯mat, genau짯er unter die Lupe genom짯men. Wie gewohnt setzt Lian Li auf ein edles Alu짯mi짯ni짯um짯de짯sign, wahl짯wei짯se schwarz oder sil짯ber. Punk짯ten will man au횩er짯dem mit einem gerin짯gen Gewicht von 1,47 kg. Trotz der gerin짯gen Abmes짯sun짯gen ist neben dem Ein짯bau eines exter짯nen 5,25-Zoll-Laufwerks im Slim짯li짯ne-For짯mat noch der Ein짯bau drei짯er wei짯te짯rer Lauf짯wer짯ke in den For짯ma짯ten 2,5멯oll oder 3,5멯oll m철g짯lich. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

XFX Radeon R9 380X DD Black Edition OC im Test

Die Neue짯run짯gen im GPU-Port짯fo짯lio bei AMD sind in den letz짯ten Mona짯ten immer klei짯ner gewor짯den. Mit der Ein짯f체h짯rung der Ton짯ga-GPU (AMD Rade짯on R9 285) voll짯zog der Her짯stel짯ler einen gr철짯횩e짯ren Schritt. Die drit짯te Gene짯ra짯ti짯on der Gra짯phics-Core-Next-Archi짯tek짯tur, oft짯mals auch als GCN1.2 bezeich짯net, ist durch eine gr철짯횩e짯re 횥ber짯ar짯bei짯tung der soge짯nann짯ten 쏶ur짯roun짯dings gekenn짯zeich짯net. Die die GPU-Rechen짯ein짯hei짯ten umge짯ben짯den Berei짯che haben Ver짯bes짯se짯run짯gen erfah짯ren, wie etwa eine ver짯lust짯freie Farb짯kom짯pres짯si짯on, die Spei짯cher짯band짯brei짯te spa짯ren soll. Mit der AMD Rade짯on R9 380X hat der Voll짯aus짯bau der Ton짯ga-GPU den Markt erreicht. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Test: Cooler Master MasterCase Pro 5 Umbau erw체nscht

Modu짯la짯re Geh채u짯se sind mitt짯ler짯wei짯le kei짯ne Sel짯ten짯heit mehr. F체r Geh채u짯se짯her짯stel짯ler gilt also mitt짯ler짯wei짯le mehr denn je, sich von der Mas짯se des Wett짯be짯werbs abzu짯he짯ben. Sil짯ver짯Stone ver짯such짯te dies k체rz짯lich mit dem Kub짯lai KL05, wel짯ches gleich in zwei Aus짯f체h짯run짯gen erh채lt짯lich ist: ein짯mal in der Silent-Vari짯an짯te, ein짯mal in einer auf K체h짯lung aus짯ge짯leg짯ten Ver짯si짯on. Doch hier muss man sich vor짯her ent짯schei짯den, wel짯ches Geh채u짯se man kau짯fen will. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Test: Fractal Design Define S

Das Erfolgs짯ge짯heim짯nis des schwe짯di짯schen Her짯stel짯lers Frac짯tal Design liegt unter ande짯rem in ihren schlich짯ten funk짯tio짯na짯len Geh채u짯sen, wel짯che die brei짯te Mas짯se anspre짯chen. Ein modu짯la짯rer Innen짯auf짯bau mit bis zu drei Fest짯plat짯ten짯k채짯fi짯gen, die sich ent짯fer짯nen oder ver짯set짯zen las짯sen und somit Platz f체r Radia짯to짯ren oder lan짯ge Gra짯fik짯kar짯ten schaf짯fen, ist ein wei짯te짯rer Punkt. Das ist nat체r짯lich noch kein Allein짯stel짯lungs짯merk짯mal, modu짯la짯re Innen짯r채u짯me bie짯ten mitt짯ler짯wei짯le vie짯le Her짯stel짯ler. Bei Frac짯tal Design kom짯men wei짯ter짯hin ab Werk sehr lei짯se L체f짯ter hin짯zu. Die gut umge짯setz짯te Kom짯bi짯na짯ti짯on all die짯ser Din짯ge macht den Erfolg aus. Mit dem Defi짯ne S gehen die Schwe짯den einen etwas ande짯ren Weg () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Test: Die zwei Gesichter des SilverStone Kublai KL05

Sil짯ver짯Stone geh철rt schon lan짯ge zu den Urge짯stei짯nen der Geh채u짯se짯her짯stel짯ler. Hat man in der Ver짯gan짯gen짯heit haupt짯s채ch짯lich wie der Kon짯kur짯rent Lian Li auf Geh채u짯se aus Alu짯mi짯ni짯um gesetzt, so ist der Trend bei Sil짯ver짯Stone in den letz짯ten Jah짯ren hin zu Stahl gegan짯gen. Dank immer bes짯ser wer짯den짯der Tech짯ni짯ken der Kunst짯stoff짯be짯ar짯bei짯tung kann man zumin짯dest noch Front짯blen짯den anbie짯ten, die mitt짯ler짯wei짯le auf den ers짯ten Blick aus짯se짯hen wie geb체rs짯te짯tes Alu짯mi짯num. Hier짯durch sin짯ken die Kos짯ten nat체r짯lich immens, was ver짯mut짯lich not짯wen짯dig ist, wenn man betrach짯tet, wie vie짯le jun짯ge Kon짯kur짯ren짯ten in den letz짯ten Jah짯ren im Markt hin짯zu짯ge짯kom짯men sind. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Test: Corsair Carbide Air 240

Das Cor짯sair Car짯bi짯de Air 540 ist eines der inter짯es짯san짯tes짯ten Cube-Geh채u짯se, geh철rt aller짯dings mit der M철g짯lich짯keit, Main짯bords bis hin zum E멇TX-For짯mat auf짯neh짯men zu k철n짯nen, nicht unbe짯dingt zu den kleins짯ten. Der ein oder ande짯re Anwen짯der h채t짯te hier sicher짯lich gern zuge짯grif짯fen, hat짯te aber nicht den not짯wen짯di짯gen Platz f체r den gro짯횩en W체r짯fel oder auch schlicht짯weg kei짯nen Bedarf, weil viel짯leicht nur ein 쨉ATX-Board ver짯baut wer짯den soll. Hier f체llt das Cor짯sair Car짯bi짯de Air 240 die L체cke zwi짯schen dem gro짯횩en Car짯bi짯de Air 540 und dem ers짯ten Cor짯sair mITX-Geh채u짯se, dem Cor짯sair Obsi짯di짯an 250D. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

AMD Radeon R9 Gamer Series DDR3-2400

Vor knapp drei Jah짯ren tauch짯ten erst짯mals RAM-Modu짯le mit AMD-Schrift짯zug auf. Die Inten짯ti짯on des klei짯nen x86-Rie짯sen ist es wohl, neben den eigent짯li짯chen Pro짯zes짯so짯ren, die kom짯plet짯te Infra짯struk짯tur wei짯test짯ge짯hend anbie짯ten zu k철n짯nen. Kom짯pa짯ti짯bi짯li짯t채ts짯pro짯ble짯me und Ent짯t채u짯schun짯gen der Kun짯den k철n짯nen so umgan짯gen wer짯den, sind die Modu짯le schlie횩짯lich auf die Bed체rf짯nis짯se und F채hig짯kei짯ten der Pro짯duk짯te abge짯stimmt. 횥ber die Zeit haben sich die Anfor짯de짯run짯gen nun aber ge채n짯dert, der zuletzt von uns getes짯te짯te AMD-RAM mit einer offi짯zi짯el짯len maxi짯ma짯len Takt짯fre짯quenz von 1600 MHz (DDR3-1600 bzw. PC3-12800) geh철rt sozu짯sa짯gen schon zum alten Eisen. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

APU: AMD A6-7400K

Die Anzahl der ver짯f체g짯ba짯ren APUs der 7000er-Serie, die auf der aktu짯el짯len Tech짯nik AMDs basie짯ren, f채llt im direk짯ten Ver짯gleich zu Vor짯g채n짯ger짯ge짯ne짯ra짯tio짯nen gering aus. Selbst nach inzwi짯schen acht Mona짯ten auf dem Markt sehen wir gera짯de ein짯mal sechs unter짯schied짯li짯che Model짯le. Die Vor짯g채n짯ger짯ge짯ne짯ra짯tio짯nen mit den Code짯na짯men Llano und Trinity/Richland sind meist mit 체ber zehn Vari짯an짯ten ver짯tre짯ten gewe짯sen. Dass AMD nicht mehr auf eine der짯ar짯ti짯ge Vari짯an짯ten짯viel짯falt setzt, kann meh짯re짯re Gr체n짯de haben. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Kompaktwasserk체hlung: Fractal Design Kelvin T12

Frac짯tal Design hat sich in den letz짯ten Jah짯ren mit sei짯nen Geh채u짯sen einen Namen gemacht. Neben dem Erfolgs짯mo짯dell Defi짯ne, das zuletzt in der f체nf짯ten Gene짯ra짯ti짯on erschie짯nen ist, sind auch die klei짯ne짯ren Geh채u짯se inzwi짯schen eine fes짯te Gr철짯횩e auf dem Markt. Nach den Geh채u짯sen in allen Gr철짯횩en und den unter eige짯ner Flag짯ge ver짯mark짯te짯ten Netz짯tei짯len geht der schwe짯di짯sche Her짯stel짯ler den n채chs짯ten Schritt und bie짯tet mit der Kel짯vin-Serie kom짯pak짯te Was짯ser짯k체h짯lun짯gen an. W채h짯rend sich vie짯le ande짯re Her짯stel짯ler aus dem Regal von Ase짯tek oder Coo짯lIT bedie짯nen, hat sich Frac짯tal Design f체r einen ande짯ren Weg ent짯schie짯den. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Gaming-Maus: ASUS ROG Gladius

Wie wir bereits in unse짯rem Test des Maus짯pads ASUS ROG GM50 ange짯deu짯tet hat짯ten, ist bei uns auch eine Gam짯ing-Maus vom Typ ASUS ROG Gla짯di짯us ein짯ge짯trof짯fen. Heu짯te ist es also soweit, wir k철n짯nen euch unse짯ren Test zu die짯ser Maus pr채짯sen짯tie짯ren. Mit Repu짯blic Of Gamers bie짯tet ASUS Hard짯ware an, die spe짯zi짯ell auf die Bed체rf짯nis짯se von ambi짯tio짯nier짯ten Spie짯lern und Over짯clo짯ckern ange짯passt wur짯de. Ob die Gla짯di짯us in die짯ses Sche짯ma passt, soll die짯ser Test nun kl채짯ren. Es gab auch vor짯her schon M채u짯se mit dem ROG-Logo, die짯se waren aber zumeist von ande짯ren Her짯stel짯len zuge짯kauft und umge짯la짯belt. Als Bei짯spiel sei die ROG MX 518 zu nen짯nen, () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Test: Fractal Design Arc XL

Frac짯tal Design geh철rt nicht zu den Her짯stel짯lern, die mit aller Macht jedes Jahr ein hal짯bes Dut짯zend neu짯er Geh채u짯se auf den Markt brin짯gen m체s짯sen. Viel짯mehr beschr채n짯ken sich die Schwe짯den dar짯auf, bestehen짯de Seri짯en zu erwei짯tern und zu ver짯bes짯sern. So ist es auch kein Wun짯der, dass es ledig짯lich vier Seri짯en mit jeweils bis zu vier Geh채u짯sen gibt. Die Defi짯ne-Serie mit ged채mm짯ten Geh채u짯sen, die Node-Serie f체r Home-Enter짯tain짯ment, die Core-Serie f체r preis짯be짯wuss짯te K채u짯fer und die Arc-Serie f체r maxi짯ma짯le K체hl짯leis짯tung. Wir haben uns dies짯mal das Arc XL ange짯se짯hen, das, wie der Name schon andeu짯tet, ein Full-Tower-Geh채u짯se ist. Die Arc-Serie ist eher auf K체hl짯leis짯tung als auf einen lei짯sen Betrieb aus짯ge짯legt, wobei dank der inte짯grier짯ten L체f짯ter짯steue짯rung und der sehr lauf짯ru짯hi짯gen Frac짯tal-Design-L체f짯ter auch ein sehr lei짯ser Betrieb m철g짯lich ist. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

CPU-K체hler: Thermalright AXP-100 & AXP-200 Muscle

Der nor짯ma짯le Ther짯mal짯right AXP-100 war vor etwa einem Jahr einer der ers짯ten K체h짯ler, den wir im Test hat짯ten. HTPC-taug짯lich soll짯ten die getes짯te짯ten Model짯le sein. Nach eini짯ger Zeit schob Ther짯mal짯right den AXP-200 nach. Die Model짯le haben aber einen Punkt gemein짯sam: Bil짯lig ist kei짯ner von bei짯den. Trotz der gebo짯te짯nen Leis짯tung sind die K체h짯ler somit nicht unbe짯dingt f체r die brei짯te Mas짯se inter짯es짯sant. Mit den neu짯en Mus짯cle-Model짯len k철nn짯te sich das 채ndern. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩